Frage von friesforfree, 221

Wenn Freundschaft plus zur Qual wird?

Hallo. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen und kann es auch so keinem erzählen (Freunde, Familie, ...), weil das nur schlechtes Licht auf ihn werfen würde und dass das letzte ist, was ich will. Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll und hatte deswegen gehofft, hier den/die ein oder andere/n vorzufinden, der ähnliches erlebt hat und mir irgendwelche ernstgemeinten Ratschläge da lassen kann. Danke schon mal im voraus.

Also, im November 2015 habe ich einen Mann kennengelernt (er 28, ich 20) und es entstand eine typische "Freundschaft +". Heißt, wir hatten sex miteinander und haben aber außerhalb des sexes sehr viel unternommen. Wäre es nur beim Sex geblieben, würde ich jetzt mit Sicherheit anders über das ganze empfinden, aber aufgrund dessen, dass wir uns einmal die Woche mindestens gesehen haben und zb auf Konzerte, in die Therme, wandern, ins Kino etc. Gegangen sind, ist da natürlich eine gewisse Bindung entstanden. Ich hatte auch das Bedürfnis, mit anderen Männern sex zu haben, nie. Ende Januar hatten wir das letzte mal sex, danach wurde "ungeplant" aus der einst Freundschaft + eine normale Freundschaft, womit ich ja total zufrieden und einverstanden war. Dazu gehört nun mal auch, dass wir einander alles erzählen und ehrlich sind und gestern zu später Stunde nach einem kinobesuch hatte er von sich aus das Bedürfnis verspürt, mir zu erzählen, dass er in unserer "Freundschaft +"-Zeit, sowie auch die 7 Monate, in denen wir nun nur Freunde waren, mit zahlreichen Frauen geschlafen hatte. Ich saß ihm gegenüber und habe ihm zwar zugehört, bin innerlich aber regelrecht zerbrochen. Ich habe keine Miene verzogen oder gar geweint, weil er extra zu mir meinte "ich vertraue dir jetzt wieder etwas ganz großes an.".. Der Gedanke, dass wir eine Minute, bevor eine Frau bei ihm aufgekreuzt ist, ich mit ihm noch telefoniert habe und er mir sagte, dass er froh ist, mich zu haben, macht mich fertig. Nein, ich bin nicht verliebt, ich bin einfach zerbrechlich und mache mir seit gestern abend Vorwürfe und Gedanken. Er hat sich bedankt für mein offenes Ohr und mein Verständnis, ich habe ihn umarmt und angelacht, bin ausgestiegen, nach hause gegangen und bin in Tränen ausgebrochen. Ich habe mich so belogen und verarscht gefühlt. Und den Kontakt jetzt einfach abzubrechen, wäre ein Fehler meinerseits. Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll und ob ich das alles weg stecken soll [...]. Klar, hat er die Freiheit alles zu tun, was er möchte, aber ich kann nun mal nichts für, dass sich diese Gefühle, wie Trauer oder frust bei mir anbahnen, wenn ich alleine dran denke. Bitte, bitte, bitte - hat jemand irgendeinen Rat, wie man mit sowas umgehen soll? Was ich tun soll? Wie ich handeln soll. Soll ich, wenn ich ihn übermorgen auf einem Konzert antreffe, so tun, als wäre das nie passiert? Ich brauch jetzt einfach ein paar Menschen, die mir diesbezüglich ein paar Zeilen zu sagen. Natürlich ehrlich und konstruktiv. Danke.‎

Antwort
von ShinyShadow, 117

Eine lange Rede macht jetzt hier keinen Sinn...

In deinem Kopf war das keine Freundschaft+, sondern eine Beziehung (Genau sowas nennt man nämlich Beziehung, wenn man monogam lebt, jemanden regemäßig sieht und nicht will, dass er nebenher andere hat... Und Gefühle sind deinerseits wohl auch da...)

F+ ist nicht was für jeden, und für dich ists scheinbar nichts. Das ist ja nichts schlimmes, Menschen sind verschieden, und du bist wohl eher der Beziehungs-Typ.

Jetzt hast du 2 Möglichkeiten: Entweder du kommst damit klar und schluckst es oder du kommst nicht damit klar und redest mit ihm drüber.

In jedem Fall solltest du daraus lernen. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von TreudoofeTomate, 104

Die Antwort ist ganz einfach, du bist Hals über Kopf in ihn verliebt. Deshalb verletzt dich das auch so. Du musst es dir nur endlich eingestehen.

Du solltest dir außerdem klar machen, dass er auch jetzt aus dem Bett einer anderen Frau mit dir telefonieren kann. Vielleicht hat er das erst gestern noch gemacht. Wenn du damit nicht umgehen kannst, solltest du den Kontakt abbrechen.

Antwort
von railan, 88

Das ist das typische F+ Problem - und natürlich bist du verliebt!

Antwort
von boeserApfeltee, 102

Wenn da keine Gefühle im Spiel sind, was dann?

Sei ehrlich zu dir selbst, dann verstehst du auch, warum du so empfindest. 

Antwort
von Glueckskeks01, 104

Wenn ihr keine Beziehung hattet und keinerlei Regeln festgelegt habt, dann hat er eigentlich nichts falsch gemacht. Wenn du so etwas nicht wolltest, dann hättest du mit ihm darüber reden müssen. So hast du eigentlich keinen Grund, sauer auf ihn zu sein. Auch wenn es dir weh tut.

Antwort
von andele321, 84

Nein, du bist nicht verliebt. Uns kannst du nicht belügen, dich selbst vielleicht schon.

Wenn dich das innerlich doch so fertig macht und du kein gutes Gefühl dabei hast, geh doch erstmal auf Abstand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community