Frage von Wehrwolf, 149

Welchen wert haben Zeitschriften aus der Zeit von 1936-1942?

Hallo zusammen, ich habe hier einen stapel alter Zeitschriften und Zeitungen gefunden aus der zeit von 1936-1942 und würde gerne den wert in Erfahrung bringen und suche daher nach Leuten die sich damit auskennen.

Bilder findet ihr in einem externen Link: http://eventview.eu/pics/galerie_311863 Passwort: Zeitschriften

Bei Antiquariaten habe ich auch schon angefragt aber diese sagten mir nur Ankaufspreise und ich denke mal das 50€ weit unter wert sind. Im raum Stuttgart/ Rems-Murr kreis/ Schwäbisch Hall oder auch Heilbronn könnten diese in Augenschein genommen werden. Zum Schluss liste ich die einzelnen Zeitschriften auf und bedanke mich bei euch schon mal recht Herzlich!

Völkische Wacht Jahrgang 17 Fogen 7,8,9,12 +Zusätze Völkische Wacht Jahrgang 18 Folgen 2,3,5,6,12 + Zusätze

Der Aufbau Jahrgang 7 Heft 3+16

Arbeitertum Jahrgang 9 Folge 22+23 Arbeitertum Jahrgang 10 Folge 1,2,3

Frauen Warte jahrgang 6 Heft 13+22 Frauen Warte Jahrgang 1936/37 heft 18

Der Adler vom 1 Juli-Heft 1942 (Sonderdruck)

Illustrierter Beobachter vom 5 okt. 1939 Jahr 14 Folge 40

Münchner illustrierte Presse vom 5 okt. 1939 Jahrgang 16 nr. 40

Berliner Illustrierte Zeitung vom 14.7.1938 47. Jahrgang Nr. 28

Paris-soir vom 4 Sep. 1939 + Zusatz

und noch zwei Kunstzeitschriften

Antwort
von Matzko, 93

Bei allem was man sammeln kann, besonders bei Antiquitäten, bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis, besonders wenn man Vergleichbares in Katalogen oder Angebotslisten nicht findet. Du kannst dich ja mal bei Auktionshäusern, Händlern oder ebay informieren, ob so etwas zur Zeit angeboten wird und was es kostet. Bei ebay hast du den Vorteil, dass su selbst sehen kannst, zu welchem Preis es verkauft wurde, wenn du es auf "beobachten" legst.  

Antwort
von Naiver, 72

Hallo Wehrwolf...,
lass dich nicht entmutigen, es kommt nur darauf an, den wahren Liebhaber dafür zu finden. Oder jemanden, dem die Überschriften darin von besonderem Wert sind.

Der Handelsblattverlag hatte mir mal zu Weihnachten wunderschön gerahmte alte Repliken von den Financial Times, Wall Street Journal und eben dem Handelsblatt, geschenkt. Die hingen im Büro an der Wand. Das sah unsere Putzfrau und brachte mir am nächsten Tag eine uralte, zerfledderte, braun-vergilbte, Zeitung mit.

Der eine wickelt darin Heringe ein, der andere hängte sie sich an die Wand. Es waren die "Bremer Nachrichten" von 1939 mit dem Aufmacher: "Aufdeckung des Münchener Attentats - Attentäter verhaftet - Secret Service am Werk!"
Zum Wert = ich würde sie nicht für je100,- Euro verkaufen!

Meine Empfehlung an dich: Fotografiere die Titelseiten oder besonders reizvolle Inhalte und mache diese Abbildungen zu deinem Verkaufsthema. An deiner reinen Textaufzählung siehst du, wie wenig attraktiv reinert Text wirkt. Solche (guten!) Fotos kannst du sehr viel wirksamer an Antiquitätenhändler schicken (die wollen aber NUR billig kaufen) oder eben entweder privat inserieren oder dann eben bei ebay anbieten.

Allzu große Hoffnungen machst du dir aber nicht, hm?
Ich würde die genauen Ausgabentermine deiner Zeitschriften dazu nennen, denn wer weiß, zu wessen Geburtstag das ein Volltreffer wird? Viel Erfolg dir damit! :- )

Zu etwaigen Hakenkreuzen mach dir mal keine Gedanken, die kannst du selbstverständlich verkaufen


Antwort
von boerjes1932, 99

Den wahren Wert erfährt man nur, wenn man so tut als ob man das gleiche Material bei einem Händler kaufen wolle.

Antwort
von Geisterstunde, 81

Das hängt vom Zustand ab und der Nachfrage ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community