Frage von HerrUnsichtbar, 105

Welche Sprache ist älter: Deutsch oder Englisch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deponentiavogel, 49

Beide Sprachen entspringen einer gemeinsamen Wurzel. 

Indogermanisch --> Germanisch --> Westgermanisch

Sowohl das Deutsche als auch das Englische sind westgermanische Sprachen. Im Westgermanischen entstehen Sprachen wie das Altniederdeutsche, Niederfränkische und Althochdeutsche. 

Das Althochdeutsche – ein Sammelbegriff für mehrere Dialekte – unterscheidet sich von allen anderen westgermanischen Sprachen durch eine weitere Lautverschiebung, nämlich die sogenannte hochdeutsche. 

Niederfränkisch und Niederdeutsch sind sehr eng miteinander verwandt, aus ihnen entsteht z.B. das Niederländische oder auch das Angelsächsische/Altenglische.

Man tut gut daran, von einer angelsächsischen Sprache zu sprechen und nicht von einer altenglischen. Hält man einem Engländer und einem Deutschen einen Wisch verfasst in altenglischer Sprache hin, wird jener nichts damit anfangen können. Altenglisch entsteht vermutlich im 5. Jahrhundert als Gemisch aus niederdeutschen Dialekten und jütischen Einflüssen (aber vermutlich auch geringen keltolateinischen). Es klingt noch sehr deutsch, die Verständigung mit dem niederdeutschen Sprachraum funktioniert einwandfrei. Das englische Englisch entsteht mit der Eroberung Englands durch Wilhelm, der Normanne ist. Er bringt im 12. Jahrhundert das Französische auf den Tisch, und alles was am Englischen heute lateinisch erscheint, kommt von da. Das Mittelenglische entfremdet sich nun völlig vom Festland.

Das Althochdeutsche ist aber auch nicht gerade typisch deutsch. Es entsteht im ausgehenden 7. Jahrhundert, und dabei wimmelt es nur so von bunten Vokalen. Es wirkt vom Schriftbild beinahe italienisch. Zu Beginn des Mittelhochdeutschen im 11. Jahrhundert kollabiert das gesamte Deklinationssystem, die bunten Vokale werden durchs Feld alle zu e. Jetzt wird es schon deutscher. 

Antwort
von Dahika, 58

Das kann man so nicht sagen. Das Englische hat nordeuopäische Wurzeln, aber auch lateinische. Es ist sozusagen eine lat.- germanische Mischsprache.

Man kann nicht sagen, die eine Sprache ist älter als die andere. Deutsch gab es ja damals auch noch nicht. Man könnte sogar sagen, dass Englisch älter ist, da es, wie gesagt, zur Hälfte vom lat. herkommmt. Englisch stammt jedenfalls nicht vom Deutschen ab, sondern beide Sprachen haben gemeinsame Wurzeln.

Kommentar von Bswss ,

Was  Du da schreibst, stimmt nicht ganz.

Die Ur-Form des Englischen ist tatsächlich dem Ur-Deutschen gleich, denn die ANGEL-SACHSEN brachten aus dem Gebiet, das heutzutage in Deutschland liegt , ihre Sprache mit, und diese  entwickelte sich erst im Laufe der folgenden Jahrhunderte vom "Ur-Deutschen" hinweg, so dass es um 900 n. Chr. sowohl ALTHOCHDEUTSCH als auch ALTENGLISCH gab - aber noch immer mit vielen Übereinstimmungen.

Die vielen "lateinischen" Wörter in der englischen Sprache stammen zum allergrößten Teil aus der Zeit der normannischen Invasion, kamen also erst ab 1066 nach England. Dies wraen prkatisch alt-FRANZÖSISCHE Wörter.

Antwort
von Bswss, 30

Beide Sprachen haben ihren Ursprung in ur-germanischen (v.a. westgermanischen) Vorläufer-Sprachen.

Antwort
von max230, 57

IC Bonn mir nicht ganz sicher sie sind ziemlich gleich alt aber eig . müsste deutsch alter sein

Antwort
von MarioXXX, 27

Sind ungefähr beide gleich alt und waren vor ca. 1500 Jahren eine  oft verständliche  germanische Dialekte.

Altenglisch ist aber mehr wie Deutsch als Englisch in den meisten Fällen.

Schau dir halt mal Old English auf Youtube an:

https://www.youtube.com/results?search\_query=old+english

Englisch - Altenglisch - Westgermanisch - Protogermanisch - Indoeuropäisch - Nostratische Sprachfamilie

Hochdeutsch - Althochdeutsch  - Westgermanisch - Protogermanisch - Indoeuropäisch - Nostratische Sprachfamilie

Insgesamt ist Deutsch den Protogermanischen näher als Englisch mit den Protogermanischen.

Gründe: Grammatik ist Protogermanisch den Deutschen näher als Englisch

Vokabeln: Deutsch hat mehr Protogermanische Wörter als Englisch.

Aber es gibt auch Wege, wo Englisch den Protogermanischen näher liegt:

Das TH- Sound und Englisch hat die zweite Lautverschiebung nicht durchgemacht.

Allerdings hat auch Englisch eine geringe Lautverschiebung durchgemacht.

zum Beispiel: ay wie in day statt dagaz in Protogermanisch ist den Deutschen Tag näher, das n ging verloren wie in us or goose statt uns in Protogermanisch ist den Deutschen uns exakt gleich und v statt b wie to have statt habjaną in Protogermanisch oder habban auf Altenglischen  ist den Deutschen näher an Haben.

http://www.furorteutonicus.eu/germanic/proto-germanic.pdf

http://liberalarts.utexas.edu/lrc/resources/books-online/

https://answers.yahoo.com/question/index?qid=20160101032647AA4JvDB

https://www.amazon.de/s/ref=dp\_byline\_sr\_book\_1?ie=UTF8&text=Ernst+Kause...

Das Buch ist absolut einzigartig, es gibt auch auf Englisch überhaupt kein Werk dieser Art. Auch die meisten Kapitel sind an sich schon völlig einzigartig.




Kommentar von Deponentiavogel ,

Die Theorie ums Nostratische ist aufgegeben worden und entspricht nicht mehr der communis opinio.

Antwort
von theHund, 35

Ich meinte englisch stammt vom germanischen ab. Insbesondere der schottische akzent hat mit germanisch doch einiges gemeinsam.

Dass "neuere" und uns bekannte deutsch ist also wesentlich jünger als englisch, wenn man jedoch germanisch als deutsch zählt ist diensache wohl klar.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Warum sollte man das Germanische als deutsch zählen?

Kommentar von HerrUnsichtbar ,

Vielleicht machen das manche Leute, weil Deutschland im Englischen "Germany" heißt. Und andere Sprachen sind da ähnlich. Ich würde Germanisch aber nicht als Deutsch bezeichnen, weil es schon anders ist.

Antwort
von hibiskus001, 32

Sprache verändert sich laufend. Es gibt keine klare Definition "Deutsch" oder "Englisch". Klar ist, dass das Englische sich ursprünglich vor allem aus dem in Sachsen gesprochenen "Deutschen" herleitete, als die Insel von den Sachsen "erobert wurde". Ich empfehle Wikipedia und nicht gutefrage.net

Antwort
von WorldHistory99, 12

Das Altenglische bzw. Angelsächsisch AEnglisc trat ca. 450 in Erscheinung

Das Althochdeutsche wurde das erste mal 750 benutzt

Antwort
von HelpToGo, 24

Das Englische leitet sich vom Deutschen ab, also ist glaube ich Deutsch älter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten