Weiß jemand, warum Kunst, Musik oder Reli in Bayern am Gymnasium Vorrückfächer sind und Sport nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

GSO § 20 besagt folgendes:

Vorrückungsfächer in den Jahrgangsstufen 5 mit 11 sind alle Pflichtfächer und Wahlpflichtfächer der Stundentafeln mit Ausnahme von Sport. Abweichend von Satz 1 ist Musik am Musischen Gymnasium in allen Jahrgangsstufen, in den anderen Ausbildungsrichtungen lediglich in den Jahrgangsstufen 7 mit 11 Vorrückungsfach.

Somit ist das Ganze gesetzlich geregelt, doch warum das so ist, kann niemand sagen. Doch meiner Meinung nach ist das System nicht sinnvoll, denn für Kunst und Musik braucht man eine gewisse Begabung, weswegen manche Schüler einen großen Nachteil haben.

VG Leo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion ist gesetzlich geregelt, bei den Anderen weiß ich es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung