Wasserführender Kaminofen 25KW zu wenig Leistung für das Wohnzimmer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich beschäftige mich auch grad mit dem Thema. Was ich mir anschaue sind richtige Öfen ab 4000 euro. Und die haben im Vergleich zu den teuren deutliche Nachteile, meist dass man sie oft befeuern muss.

Ich habe die technischen Details von deinem nicht studiert, sie sind ja auch nicht im link angegeben, gehe aber davon aus dass das so nicht effizient-wie man sich das von einem Ofen vorstellt- funktionieren kann.

Klar ist, dass wenn du keine Radiatoren im Wohnzimmer hast, die Heizleistung nie ausreichen wird (es sei den du isolierst auf Passivhaus). 

Mein Vorschlag (Reihefolge nicht zwingend so):

1)Kalkuliere die Wärmeleistung die du pro Raum (Wohnzimmer)benötigst. Es gibt Rechentabellen bei vielen Anbietern und Institutionen in denen dir der Bedarf aufgrund Raumgrösse und Isolation ausgerechnet wird (wenn du halbwegs weisst wie dein Haus gebaut ist).

2) Saniere die grössten Dämmdefizite.

3) Schaff dir Radiatoren fürs Wohnzimmer an (rechne vorher wie viel du benötigst) ,denn du wirst es wohl nur mit Luft nicht warm kriegen.

4) Kauf dir einen richtigen Ofen. Die richtigen Öfen haben anständige Waermetauscher. Am besten im Stil des Kachelofens (ist nicht ganz billig, aber sehr effizient, einmal Holz rein reicht aus.Platz hasst du ja. Ich wuerde dir allerdings raten Kosten gegen die Kosten der Dämmung abzuwaegen und einen Terminplan zu machen. Nicht dass das Geld am falschen Ende landet.

5) erkundige dich nochmals über die Details, ich vermute du kriegst mit viel Arbeit 12-15 kw hin, was auf alle Fälle nicht reicht für dein nicht isoliertes Haus. Mein Winzling (140 m2, niedrige Decken, alle Fenster 3 fach, ausser Südfenster, gut isoliert bis auf Boden, längste Seite mit warmem Nachbar braucht 7 kw. Die Sanierung der grössten Dämmdefizite (besser Fehler) hat mit wenig Arbeit und Geld extrem viel gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Wasserführender Kaminofen mit 25KW 

Den Ofen kannst streichen, das ist ein Kamineinsatz. die Leistung beträgt 25 Kw, davon Wasserseitig laut Link 24 Kw, Luft aber nur 4; damit dürfte das Teil für deinen Raum zu klein sein. 

Hohe Decke? 3m x 50 = 150m³ x 50 W/m³ = 7,5 Kw. Rechnerisch um die gute Hälfte zu klein. Wenn du falsch gebaut hast; noch schlimmer. Davon gehe ich aus.

Rückwand gedämmt; entsprechende Umluftöffnungen vorgesehen, das sollte aus der Aufbauanleitung hervorgehen. 

aber an der Seite ein großes Loch zur Zirkulation gelassen.

stell ich mir abenteuerlich vor. Unten sind Öffnungen zu schaffen, die Luft streicht am Einsatz entlang und strömt oben als Warmluft wieder aus. 

Der Nachteil bei dem Gerät ist, dass die Feuerung von dem Wasserteil umschlossen ist, dadurch lässt sich auch die geringe Leistung erklären. 

Rücklaufanhebung eingebaut?

Raumheizvermögen (m³)700
Schätze mit Wasserunterstützung. 

Du wirst doch nicht versuchen mit 2 Kg Holz das zu Heizen? Bei der Leistung sind da schon mal so etwa 6 Kg/Std. angebracht. http://www.kaminholz-wissen.de/holz-brennwerte.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kongoue
23.04.2016, 09:04

eine Decke ist bereits abgehangen, die zweite in den Raum will ich deswegen noch abhängen. Eher 4 Meter.

Die Rückwand ist gedämmt und mit feuerfesten Platten (Vorschrift vom Schorni gewesen) An der Seite sind zwei Löcher, einmal unten rechts und dann oben rechts, als Holzablagerplatz und Zirkulation, da bläst dann das bisschen Luft vom Ventilator. Ich dachte vlt dann noch einen Ventilator an die Decke?

Rücklaufanhebung ist vorhanden. Wieso die Frage dazu? Also ich packe den Ofen immer halb bis drei viertel voll, ist schon eine ganze Menge Holz.

Hast du einen Tipp für mich, was ich machen könnte? Ausbauen würde nicht in Frage kommen. Danke bereits für deine Kompetente Antwort!!

0