Frage von Tuselinam, 57

Was sind die Voraussetzungen um Kindergartenleiterin zu werden?

Ich mache zurzeit mein Abitur. Aufjedenfall habe ich mein Fachabi in der Tasche. Nun weiss ich nicht was ich machen soll. Eine Ausbildung als Erzieherin machen und danach? oder Pädagogik studieren? Was ist sinnvoller? Wie funktioniert das ganze? Brauche euren Rat. Dankeschön im Voraus:)

Antwort
von irgendeineF, 37

Dafür reicht die abgeschlossene Ausbildung zur Erzieherin.

Antwort
von Volkerfant, 23

Wenn du in BW auf die Erzieherschule gehst (vlt. ist es in anderen Bundesländern anders geregelt), bist du nach 4 Jahren fertig.

Dann solltest du ein bis zwei Jahre Erfahrung sammeln und dann dich um eine Gruppenleiterinnenstelle bewerben. Wenn du dort wiederum Erfahrung gesammelt hast, kannst du dir eine Stelle als Kindergartenleiterin suchen.

Natürlich geht es auch viel früher, z.B. wenn in einer Einrichtung Mangel herrscht.

Als studierte Sozialpädagogin hast du viel mehr Auswahl, du kannst in einen Kindergarten, nach Erzieherinnengehalt arbeiten (das ist nicht sehr hoch), du kannst aber auch in speziellen Kindergärten arbeiten (z.B. Intergrationskiga. Behindertenkiga...) oder in Wohnheimen oder vieles mehr und dabei das Gehalt einer Sozialpädagogin einstreichen (das ist wesentlich mehr).

Antwort
von DocAusbildung, 31

Hallo, 

in vielen Bundesländern benötigst Du noch ein 8 wöchiges soziales Praktikum vor Beginn der Erzieher Ausbildung. 

Ein soziales Studium geht in vielen Städten nur mit einem Notendurchschnitt  unter 2. Teilweise hast Du sonst 6-10 Wartesemester. 

Eine solide Erzieher Ausbildung und dann ein Studium ist sinnvoll. 

Durch Engagement und gute Leistungen kannst Du auch nach einigen Berufsjahren eine Führungsposition erreichen. 

Viel Erfolg beim Abitur!

Antwort
von MaxNoir, 28

Ein Studium in Sozialpädagogik oder in Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt auf Kindererziehung legen). Du kannst vorher sicher auch eine Ausbildung zur Kinderpflegerin und Erzieherin machen. Aber finde ich jetzt bei einer Abiturientin etwas fragwürdig und auch Verschwendung zumal du damit Realschülern bzw. Hauptschülern die Chance nimmst, diesen Beruf auch zu ergreifen.

Ansonsten dann eben auch Praktika in Kindergärten machen und in den Semesterferien auf jeden Fall auch mal als Betreuerin auf Jugendreisen oder so arbeiten.

Antwort
von TheQ86, 23

Du solltest auf jeden Fall Sozialpädagogik studieren. Wenn du eine Einrichtung oder einen Fachbereich leiten willst ist das heute Voraussetzung fast überall. Mit dem "einfachen Erzieher" wirst du höchstens Gruppenleitung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community