Frage von MissDance, 121

Was passiert mit der Büchersendung/Warensendung, wenn sie verschlossen ist, statt offen - wie vorgegeben?

Ihr kennt sicherlich den Wunsch der Post, dass Warensendung und Büchersendungen nicht verklebt werden dürfen.

Was passiert eigentlich, wenn man es doch verschlossen verschickt? (Einwurf im Briefkasten)

OK, weiß ich wohl schon, nämlich erst einmal nichts - hatte bisher wohl immer Glück. Aber was wenn dann doch mal genau meins geprüft wird.

A: Die Sendung geht gleich wieder zurück an mich (wenn Adresse drauf ist) B: Sie wird vernichtet 
C: Ich erhalte eine Infokarte, mit der Bitte die Ware abzuholen, bevor sie vernichtet wird (wenn Adresse drauf steht)

Antwort
von LiselotteHerz, 105

Du riskierst lediglich, dass es bei der Post nicht als Warensendung verschickt wird oder, falls Du das so in einen Briefkasten wirfst, die Sendung wieder an Dich zurück geht mit dem Vermerk, dass es so nicht als Warensendung verschickt werden kann.

Ich hatte ja schon viel Ärger mit der Post, aber dass sie einfach Sendungen behalten oder wegwerfen, das glaube ich nun doch nicht.

lg Lilo

Kommentar von MissDance ,

Das mit dem Wegwerfen ist wohl auch nur im Falle einer Nicht-Zustellbarkeit.

Ich werfe die Sendung in den Briefkasten. Ok, als bist du eher der Meinung, sie kommt dann einfach wieder zurück. Danke.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Evnetuell, dann mit dem Vermerk, dass Du nicht ausreichend Briefmarken drauf geklebt hast. Wer kann das sagen? Vielleicht hast Du ja Glück und es fällt ihnen nicht auf, dass Du das zugeklebt hast. Die Wege der Post sind unergründlich.

Antwort
von GanMar, 96

Was passiert eigentlich, wenn man es doch verschlossen verschickt?

Dann wird die Sendung zu Kontrollzwecken "gewaltsam" geöffnet, wenn es nötig sein sollte.

Kommentar von MissDance ,

Ja, klar. Das gibt es auch. Wird die Sendung danach aber einfach weitergeschickt? .. zugeklebt ?

Antwort
von berlina76, 69

Wenn du das Porto dazu am Schalter bezahlst weisen sie dich drauf hin und du must Porto für einen Brief oder Päckchen bezahlen.

Schmeißt du es als Warensendung frankiert aber verschlossen in den Briefkasten kommt die Sendung zurück mit der Aufforderung es als Brief/Päckchen zu frankieren.

Steht kein Absender drauf wird das fehlende Porto +51 Cent Strafporto beim Empfänger eingefordert.

Weigert der Empfänger sich zu bezahlen geht die Sendung zur Ermittlungsstelle Marburg, hier darf die Sendung geöffnet werden um nachzuschauen ob drinn noch ein Anschreiben mit einer anderen Adresse liegt.

Wenn nicht wird die Sendung ein halbes Jahr gelagert. Meldet sich niemand der die Sendung vermisst wird sie vernichtet.

Kommentar von berlina76 ,

Achso, wenn du großes Glück hast und blinde oder faule Briefträger erwischt, läuft die Sendung anstandslos durch und erreicht den Empfänger ohne Probleme.

Antwort
von XC600, 54

scheinbar passiert da gar nix , denn ich selbst habe auch schon öfters Warensendungen bekommen die zugeklebt waren und mich auch gewundert wie das denn geht da es ja nicht erlaubt ist ................ sicher hat man bei der Post gar nicht die Zeit jede einzelne Sendung genau zu kontrollieren WIE sie verschlossen wurde ...

Antwort
von Januar07, 63

Vermutlich geht die Sendung an den Absender zurück, der dann das fehlende Porto zu einer normalen Sendung (Brief oder Päckchen) nachzuentrichten hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community