Was kann man noch auf dem Reitplatz machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

bodenarbeit. übe Tricks/Kunststücke wie z.B. Spanischer Schritt, Kompliment, über wippe gehen, Steigen, Hinknieen, Hinlegen, Flehmen/Lachen, Nein sagen, Ja sagen, ... baue viel vertrauen auf schau dass er ohne strick neben dir her läuft und ich gehe oft mit meinen Pflegeshettys spazieren da haben sie auch Freude dran :) longiere ihn und übe mit ihm dass er auf deine stimme hört, dass du ihm vertrauen kannst und er dir auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wenn du all die Ideen der anderen ausprobiert hast und dir nix mehr Neues einfällt:

reite ZAHLEN, also so, daß die Hufspur des Pferdes eine Ziffer ergibt: die Null, 8 , 6 und 9 sind einfach, können aber allein schon durch Gangartwechsel interessanter werden, die anderen Ziffern bringen viel mit wie Gangartwechsel, Vor- oder Hinterhandwendung(1,2,4,7,), rückwärts und rückwärts um die Ecke(3,5)

und

 wenn das alles noch nicht reicht: das Alphabet hat 26 Buchstaben und die kann mann groß und kleingeschrieben reiten....

p.s.
wir benutzen gerne Bäume, Hütchen o.ä. sowie Stangen als Hilfslinien/-mittel für die Ziffern

und kennst Du das "doppel-Y"? (Springreiter der "alten Schule" erinnern sich vielleicht....:

Du legst aus 5-6 Stangen 2 Y auf  den Boden, die sich am unteren Ende berühren. 'Nun reite im Kreis außen herum, zuerst im Schritt( später auch flotter), und beginne z.B. mit "ÜBER 2 UND EINE  WENDUNG"
d.h.: Du reitest in dieser aufgabe ÜBER 2 Stangen und machst dazwiischen , davor oder danach einen Handwechsel;

die nächste Aufgabe kann lauten: ÜBER 2 MIT ZWEI WENDUNGEN

mach 5-6 verschiedene Aufgaben, dann reicht es, denn das ist Schwerstarbeit für Pferde, die das nicht kennen; gut trainierte Springpferde schaffen auch 10 verschiedene Durchgänge, aber dann istb wirklich Schluß - es soll ja nicht nur Dir sondern nauch Pferd Spaß machen.
(Zwischendurch die entspannenden Schrittrunden nicht vergessen)

Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst verschiedene Dinge nehmen, die Pferde seltsam finden.
Z.B. Plastikfolien oder neue Gegenstände und sie auf dem Platz verteilen oder befestigen und somit das Vertrauen stärken indem du trainierst daran vorbei zu reiten oder zu führen :)
Ich habe so viel geübt da ich ein sehr schreckhaftes junges Pferd reite.
Am Ende habe ich sogar geschafft ein Slalom aus brennenden Fackeln zu reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nejlasisco
23.03.2016, 12:37

Ahh😱😱😱😱toll

0

Dir stehen so viele Möglichkeiten offen. Hier einige kleine Ideen.

- korrektes Führtraining. ( hier kann man super Pilonen mit einbauen)

- Zirkuslektionen

- Stangenlabyrinthe (einfache Stangenmuster / Gassen)

- Schrecktraining

- Arbeit an der Doppellonge

- longieren.

-  Horse-Agility

- Trail / extreme Trail

- Gehorsamsübungen (Vor und Hinterhandwendung, Schulter herein, Traversalen, Rückwärtsrichten.... etc.)

Du wirst sicher etwas passendes finden, was dir und dem Pferd Freude bereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ozeana2
23.03.2016, 16:28

Du hast Equicinetik(?) vergessen!

0
Kommentar von nejlasisco
23.03.2016, 18:01

Dankeschön ❤️❤️

0