Frage von Tellme123, 149

Was ist der Unterschied zwischen Konfessionslos und Atheistisch?

Hallo! Das ist doch das selbe oder nicht? Danke! :-D

Antwort
von upaxx, 74

Konfessionslos - gehört keiner organisierten Religionsgemeinschaft an, kann jedoch religiös sein, egal in welcher Richtung. 

Atheist - Lehnt die Existenz eines Gottes ab

Antwort
von Peterwefer, 59

Nicht unbedingt. Atheistisch ist jemand, der absolut nicht an Gott glaubt. Konfessionslos ist jemand, der keiner (institutionellen) Konfession angehört. Konfession = (lat.) Bekenntnis. Im allerweitesten Sinne ist 'Ich glaube, dass es keinen Gott gibt' auch ein (Glaubens)Bekenntnis.

Antwort
von magnite, 48

Ein Atheist ist felsenfest davon überzeugt, dass es keinen Gott gibt. Er lehnt die Schöpfungstheorie komplett ab. Wenn man konfessionslos ist, sagt dass über einen Menschen bloß aus, dass er keiner Religionsgemeinschaft angehört. Ob er an Gott glaubt, oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.

Kommentar von Meatwad ,

Er lehnt die Schöpfungstheorie komplett ab.

Ein Atheist glaubt nicht an Götter. Das ist alles. Die Schöpfung ist keine Theorie, sondern eine Geschichte. Und als solche lehnt sie auch kein Atheist ab. Was ein Atheist vielleicht ablehnt, ist daß diese Geschichte den Menschen wider besseren Wissens als Wahrheit verkauft wird.

Antwort
von Andrastor, 92

Nicht wirklich.

Wer konfessionslos ist, hat offiziell keine Religion. Das sagt jedoch nichts über den Glauben der Person aus. Sie kann trotzdem an Gott glauben und sich sogar entsprechend den Normen und Vorschriften einer Religion verhalten.

Wer atheistisch ist hat keinen Glauben an Gott und/oder verneint die Idee eines Gottes. Das sagt jedoch nichts über die Religionszugehörigkeit der Person aus. Sie kann trotzdem in allen Dokumenten als Teil einer Religion eingetragen sein.

Antwort
von dompfeifer, 47

Nein, das sind völlig unterschiedliche Sachverhalte.

Konfessionslosigkeit bedeutet, dass der Betroffene nicht Mitglied einer jener Konfessionen ist, die gerade aufgelistet sind. Gewöhnlich handelt es sich hierzulande dabei um Eintragungen auf der Steuerkarte zur Regelung des Kirchensteuereinzuges bei den beiden großen christlichen Kirchen (Konfessionen). Über Glaubensinhalte ist damit nichts ausgesagt.

Atheismus ist die Abwesenheit von Gottgläubigkeit. Und das hat nichts mit dem Finanzamt oder mit Konfessionen zu tun. Der Atheist glaubt also nicht an Gott oder an Götter, sondern vielleicht an Buddha, an Konfuzius, an den Humanismus oder auch an gar nichts. 

Antwort
von Meatwad, 59

Konfessionslos: Man gehört keiner Glaubensgemeinschaft an.

Atheistisch: Man hat kapiert, daß es keine Götter gibt.

Zwei vollkommen unterschiedliche Dinge, die sich jedoch gegenseitig nicht ausschließen. Es gibt sowohl Gläubige ohne Konfession, als auch Atheisten mit Konfession.

Antwort
von 666Phoenix, 19

"konfessionslos" ist eine statistische Kategorie und hat zumeist mit dem Finanzamt zu tun.

"Atheistisch" eine prinzipielle Einstellungsfrage zum Leben.

In diesem Sinne:

"Glaubst Du an Gott?" -

"NEIN!" (an keinen der ca. 30000 in der Menschheitsgeschichte).

Antwort
von Aliha, 52

Das ist bei weitem nicht dasselbe, jemand der konfessionslos ist, kann durchaus gläubig sein. Ein Atheist dagegen glaubt nicht an die Existenz eines Gottes. Atheisten sind aber meist beides, können aber durchaus auch noch einer Religionsgemeinschaft angehören, weil sie bis dato zu faul waren auszutreten.

Kommentar von koten ,

Oder weil er Angst vor den Reaktion der Nachbarn hat, oder weil er in einer kirchlichen Einrichtung (Krankenhaus und so) arbeitet, oder weil er seinen Kindern die Geschenke zur Konfirmation/Kommunion nicht vorenthalten wird, oder weil der Partner unbedingt kirchlich heiraten will ...

Es kann viele Gründe geben, warum ein Atheist Mitglied der Kirche bleibt.

Kommentar von Blitz68 ,

das ist dann nicht so gut für die Kirche , wenn ihre Mitglieder Atheisten sind

Kommentar von Meatwad ,

das ist dann nicht so gut für die Kirche , wenn ihre Mitglieder Atheisten sind

Warum nicht?

Antwort
von ProphetderG4444, 48

Konfessionslos ist die Bezeichnung für jemanden der keiner bestimmte Religion angehört, dies ist vollkommen unabhängig davon ob diese Person an Götter glaubt oder nicht.

Atheistisch ist man sobald man glaubt das es keinen Gott gibt, bzw sobald man nicht an einen Gott glaubt.

Antwort
von Skibomor, 47

Konfessionslos sein bedeutet, keiner Religionsgemeinschaft anzugehören. Atheistisch sein heißt, an keinen Gott zu glauben.

Kommentar von Durge ,

Ich muss nicht antworten du hast genau meine antwort geschrieben

Antwort
von gromio, 45

ES KANN dasselbe sein.....wenn der Mensch ohne Konfession Atheist ist.

Es gibt aber viele, die enttäuscht von der Kirche sind und deshalb austreten, dennoch weiter an einen GOTT glauben - dies sind dann auch konfessionslos.

cheerio

Kommentar von telemann2000 ,

Dann gibt es noch Personen die gerne eine Glaubensgemeinschaft verlassen würden, es aber nicht tun, weil sie sonst von ihrer Gemeinde geächtet werden . . . . 

Antwort
von koten, 41

Das sind wirklich zwei verschiedene Dinge.

Wer Atheist ist, geht davon aus, daß es keinen Gott oder ähnliches gibt.

Wer konfessionslos ist, kann trotzdem gläubiger Christ sein. Es gibt ja auch viele Christen, die aus der Kirche austreten, weil sie mit dem, was in den Kirchen abgeht, nicht einverstanden sind. Z.B. Katholien, die der Ansicht sind, daß Priester, die sich an Kindern vergehen nicht versetzt sondern angezeigt gehören. Diese Leute sind dann konfessionslos, aber bestimmt keine Atheisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community