Frage von gutefrage9898, 163

was haltet ihr von Antifa?

ich verstehe sie wenn ein Rechtsextremer den Holocaust verleumned dann krieg ich auch ein ziemlichen Hass auf nazis und alle sind gleich immer die gleiche Einstellung.Ich kenne sehr sehr viele rechtsextreme Kommentare auf YouTube... und was man da so ließt man kann zwar gegen Einwanderung sein aber der rest ihrer einstellung ist nicht Tool meiner Ansicht.

Antwort
von 161xx, 59

Du nimmst als Grund "Geh mal auf YouTube, die sind mir zu krank deshalb sollte man die verbieten"
- Na repräsentieren die Idioten auf YouTube denn die gesamte antifaschistische Szene?
Außerdem kannst du nichts verbieten, was nicht eine festgelegte Gruppe ist. "Die Antifa" gibt es nämlich nicht, denn es sind autonome Individuen, die sich allenfalls zu kleineren Gruppierungen zusammenschließen. Mit Schwachsinn à la "Antifa e.V." (wobei, glaubt das ruhig weiter :D) brauchst du mir nicht zu kommen, es gibt auch keine festgelegten Mitglieder. Wenn du dennoch versuchen willst "die Antifa" zu verbieten.. viel Spaß dabei. :D

Wie Reptain schon sagte, bei den aktuellen deutschen Zuständen bzw Zuständen auf der gesamten Welt, bleibt Antifaschismus notwendig. Die Vorurteile und Pauschalisierungen, hust Hetzerei, von anderen Antwortgebern hier würd ich mal nicht zu ernstnehmen.
Da allerdings auch du ziemlich voreingenommen scheinst und eine negative Einstellung gegenüber Antifaschisten und Antifaschistinnen hast, wird das für dich eh ind eine Ohr rein und ins andere wieder raus wandern. Wobei ich mich dann frage, was deine Intention mit dieser Frage hier sein soll.

Wie dem auch sei, ich empfehle dir selbst auf antifaschistische Demonstrationen zB zu gehen. Nicht unbedingt um mit zu demonstrieren, sondern lediglich um unvoreingenommen (!) mit den netten Aktivisten zu diskutieren. Wenn du da natürlich deine Gesinnung schon indirekt raushängen lässt, bringt das wenig und dir wird man entsprechend antworten. Also bleib neutral und informier dich. Im Übrigen kannst du dies auch bei Parteimitgliedern und/oder älteren Menschen mit antifaschistischer Einstellung tun, die werden dir sicher nichts Böses wollen. Und da sprech ich aus Erfahrung.

Bis dahin,
Alerta Genosse.

Antwort
von Reptain, 41
gut

Solange Rechtsextreme weiterhin Flüchtlingsheime anzünden, Migranten bedrohen, Politiker einschüchtern und Hassbotschaften senden, bleibt Antifaschismus notwendig. 

Antwort
von CalicoSkies, 42
gut

Unter Antifa verstheen viele nur "militante Steinewerfer" - dabei sind sie viel mehr als das.

Ich war auf genug Kundgebungen und Demos dabei, die auch überaus friedlich abgelaufen sind - teils gegen Pegida, teils gegen andere Dinge.

Daher: Ich finde die Antifa gut - lehne aber Leute, die mit Absicht auf Konfrontationskurs mit der Polizeigehen o.Ä. ab :)

Antwort
von SchwarzerTee, 70
schlecht

Wenn ich es recht verstehe, lehnen "Antifa"-Gruppen Gewalt nicht grundsätzlich ab, sondern wenden sie selbst an. Gewalttäter sind für mich keine Diskussionspartner.

Antwort
von Eselspur, 33
schlecht

Sie mögen ihre historische Berechtigung gehabt haben. Leider haben sie selbst faschistoide Züge angenommen. 

Antwort
von Georg63, 78
sonstiges

"Anti" allein reicht nicht - man muss vor allem FÜR etwas sein .... hast du da was anzubieten?

Nazis kann eh keiner leiden - da braucht man kein großes Gewese drum machen.

Antwort
von OLKNB, 85
gut

Ich finde die den Gedanken der Antifa an sich gut, sie sollte sich aber von Gewalt mehr distanzieren.

Kommentar von OLKNB ,

Ich finde den Gedanken der Antifa an sich gut, sie sollte sich aber, von Gewalt mehr distanzieren.

Kommentar von gutefrage9898 ,

warum wiederholst du dich?

Kommentar von OLKNB ,

Weil sich oben ein Schreibfehler eingeschlichen hat

Kommentar von OLKNB ,

Was hälst du den von der Antifa ?

Kommentar von gutefrage9898 ,

Auch gut aber geh mal auf youtube oder kuck dir einpaar Kommentare an die sind mir zu krank deswegen sollte man sie verbieten. Ganz youtube is vollgespammt mit sowas Verschwörungstheorien und so

Antwort
von OhneRelevanz, 78
gut

Im Großen und Ganzen kann man nichts dagegen haben, außer evtl. gegen den militanten Teil. Aber es gibt eben überall ein paar Idioten.

Antwort
von Phantom15, 65
schlecht

Sie sorgen nämlich für die riesigen Polizeiaufgebote. Die vermeintlich Rechten machen ihren ''Spaziergang'' und werden von den Gegendemonstranten provoziert. Hab ich selbst erlebt, wie die sich aufgeführt haben. In die unterste Schublade gehören die. 

Kommentar von Reptain ,

Und genau diese „Spaziergänge" enden oft in gewalttätigen Ausschreitungen. 

Kommentar von Phantom15 ,

Von wem gehen dann diese Ausschreitungen aus? Also ich weiß die Antwort, ohne voreingenommen zu sein. Genug Beispiele gab es ja schon.

Antwort
von Haeppna, 24
schlecht

Um kein Deut besser als die Dumpfbacken von der Braunhosenfraktion.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten