Frage von jimmori, 173

Was haltet ihr (Gläubigen) von JOYCE MEYER?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fred4u2, 173

Joyce Meyer, kann sich gut verkaufen, sie versteht viel von Marketing. Ich habe mich leider einmal von Ihren Predigsendungen mitreißen lassen und bin hunderte von Kilometern zu einer Veranstaltung nach Basel gefahren. Sie ist Charismatikerin, als am Abend dann die Emotionen ein Pegel erreichten, als würden die Anwesenden ihren Messias feiern, bekam ich vom heiligen Geist einen Platzverweis (Mat. 24:23-29; Luk. 17:23). Die Predigten dienen hauptsächlich der Vermarktung Ihrer Bücher, und Ihre Hilfswerke helfen wohl auch arme Menschen doch es ist fraglich ob sie es auch machen würde, wenn sie es nicht auch vermarkten könnte. Ihre Predigten sind oft gute aber nicht unbedingt christliche Lebensratschläge, so unter dem Motto "Ich bin gut Du bist gut, und Du kannst alles schaffen, denn Gott ist mit Dir ". Ihre Bühnenauftritte erinnern etwas an Motivationscoaching wie bei Verkaufsveranstaltungen a la Butterfahrten oder Mitarbeiterschulungen von Finanzhaie und Staubsaugervertretern etc., schließlich zählt nur der Umsatz. Ihr Auftreten läßt christliche Demut und Bescheidenheit doch sehr vermissen.  http://www.was-christen-glauben.info/finanzkrise

Kommentar von jimmori ,

Du hast sie selbst live erlebt. Deine Erfahrung ehrlich mit uns zu teilen, dafür und für den link, danke ich dir. Ich behalte mir jedoch vor, noch keine abgeschlossene Meinung über sie zu haben. Finde sie immer noch bemerkenswert, gerade weil sie eine Frau ist. Und diese auf diesem Gebiet noch immer recht wenig zu sagen haben...

Antwort
von MoBruinne, 158

bei der Frage nach Joyce Meyer taucht auch immer sofort die Neid-Debatte auf: Darf ein Christ vermögend sein? Wie geht man mit Geld um? Darf man gern im Rampenlicht stehen? Etc...

Ich habe in ihren Predigten noch nichts gefunden, was dem Wort Gottes klar widersprechen würde. Und das ist für mich der ausschlaggebende Punkt. Sie erreicht viele Menschen - und das ist gut! Paulus sagt, dass es ganz egal ist, WIE Jesus gepredigt wird, wenn ER nur gepredigt wird. Und das tut sie.

Ihre Hilfsorganisation macht außerdem auch tolle Sachen.

Wer ihr das Einkommen nicht gönnt, sollte sich klarmachen, dass die Frau über 70 Jahre alt ist und ständig on tour. Das würde ich jetzt schon nicht packen, sie macht es immer noch. Ich finde sie hat das Geld verdient.

Also wie gesagt: es ist nicht jedermanns Art und Weise, nicht jeder mag ihre Art. Aber sie erreicht viele Menschen. Und nur das zählt. Solange sie sich klar an die Bibel hält!

Kommentar von stine2412 ,

Solange sie sich klar an die Bibel hält!

Tut sie das? Heißt es nicht "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst sollt ihr es geben." Matth. 10:8

Kommentar von MoBruinne ,

doch das steht in der Bibel. Das würde aber bedeuten, dass kein Pastor oder Pfarrer mehr bezahlt wird, dass jedes Missionswerk kostenfrei arbeiten muss und natürlich die Mitarbeiter auch nix mehr bekämen. Dann wäre  Mission und Verkündigung gleich am Ende. Ich verstehe nicht, weshalb gerade in christlichen Kreisen so oft unterstellt wird, man dürfte eigentlich für seine Arbeit kein Geld bekommen. Und so bald man etwas mehr verdient als jemand sonst müsste man schon ein schlechtes Gewissen haben. Ich gönne den Leuten ihr Geld. Ich möchte auch nicht mit Joyce Meyer oder sonst jemandem, der derart im Rampenlicht steht, tauschen.

Antwort
von Cassie5, 128

Hallo!
Joyce Meyer ist eine große Vertreterin des Wohlstandsevangeliun und der Charismatik. Außerdem lehrt uns die Bibel eindeutig, dass Frauen nicht lehren sollen.
Ich werde die einzelnen Punkte nun noch einmal ausführen:

Wohlstandsevangelium:

Dazu gehören im großen und ganzen Lehren wie: "Wer an Gott glaubt muss reich sein, da Gott ja nur das Beste für seine Kinder will. Wenn es dir nicht gut geht, dann ist es ein Zeichen davon, dass du Gott nicht um Besserung bittest." oder "Ist dein Leben toll? Dann komm zu Jesus und es wird noch viel besser - und keine Sorge, viel aufgeben musst du dafür nicht!"

Dabei sagt die Schrift eindeutig:

"Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein reicher Mensch zu Gott kommt." (Matthäus 19,24)

"Euer Reichtum ist verfault und eure Kleider zu Mottenfraß geworden."
(Jakobus 5,2)

"Reichtum hilft nicht am Tag des Zornes, Gerechtigkeit aber errettet vom Tod." (Sprüche 11,4)

"Wer sein Leben liebt, wird es verlieren, Wer aber sein Leben auf dieser Erde hasst, wird es zum ewigen Leben bewahren." (Johannes 12,25)

"Seid fröhlich in der Hoffnung, beharrlich im Gebet, standhaft in aller BEDRÄNGNIS." (Römer 12,12)

Es gibt noch viel mehr Bibelstellen, aber ich denke, diese zeigen, dass Gott möchte, dass wir für ihn alles aufgeben. Es zeigt auch, dass Gott uns durch Prüfungen und Bedrängnis gehen lassen wird und dass Reichtum nichtig ist in seinen Augen.
2. Charismatik

Charismatik ist ein riesengroßes Thema! Es lässt sich nicht kurz erklären.
Bibeltreue Buchtipps hierzu sind:

"Die Charismatische Bewegung im Licht der Bibel" von Rudolf Ebertshäuser (Im CLV-Verlag auch als kostenloser Download)

und

"Fremdes Feuer im Heiligtum Gottes" auch von Rudolf Ebertshäuser. Auch dieses Buch gibt es im Internet als Gratisdownload.

3. Dürfen Frauen lehren?

Eure Frauen sollen in den Gemeinden schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie es auch das Gesetz sagt. Wenn sie aber etwas lernen wollen, so sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen; denn es ist für Frauen schändlich, in der Gemeinde zu reden.
1. Korinther 14:34-35

Darüber gibt es zwei Meinungen:

1. Ja, sie dürfen lehren, denn Paulus spricht nur Missstände in der korinthischen Gemeinde an. Dort gab es Frauen, die eine Irrlehre vertreten haben, deshalb verbot Paulus ihnen zu lehren. Das galt aber nur für damals und für die Frauen in Korinth.

2. Nein, dürfen sie nicht. Auch an anderen Stellen in der Bibel findet man das Verbot für Frauen, zu lehren, was ausschließt, dass es nur für die Korinther gemeint ist.

"Eine Frau soll in der Stille lernen, in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, auch nicht, dass sie über den Mann herrscht , sondern sie soll sich still verhalten."
1. Timotheus 2:11-12

Außerdem ist Gottes Wort ewig und man darf sich keine Stellen herauspicken, und sagen: "Diese gelten nicht mehr! "

Dass Frauen nicht lehren dürfen, hat auch etwas mit Unterordnung zu tun!
Eine biblische Sicht auf das Thema bietet auch dieser Link:

https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=qa&answer_id=644

****************************************
Nachdem du das alles jetzt weißt, wirst du feststellen, dass Joyce Meyer NICHT bibeltreu ist. Auch ihre Art, wie sie sich präsentiert, ist bedenklich, es fehlt jede Form von Demut.

Ich hoffe, Ich konnte helfen. Weitere Fragen schreibe gerne in die Kommentare.

Viele Grüße und Gottes Segen,
Cassie

Kommentar von hdb2011 ,

Ihre lehren sind doch sehr hilfreich und gesegnet. Viele Menschen haben zu jesus gefunden weil sie die Botschaft gottes predigt. Also entsteht durch ihr reden Frucht ,Menschen werden erettet .Denke nicht das eine Frau nicht predigen darf.hat sich Viel auf die Frauen in Korinth  bezogen weil sie sich nicht unterordnen konnten .

Kommentar von JensPeter ,

Predigen und Lehren ist hier unterschiedlich zu sehen.

Selbstverständlich könne und sollen Frauen z.B. die gute Botschaft predigen. 

Das Lehren von der "Kanzel" innerhalb der Gemeinde, dazu sagt das Wort Gottes allerdings etwas andres.

Kommentar von KaeteK ,

Bist du dir sicher, dass das richtig siehst? Und sind diese Menschen wirklich alle bekehrt oder nur Fans von dieser Dame?

Auch die Aussage, dass Frauen schweigen sollen, nur auf die Frauen in Korinth zutraf widerlege ich dir mit genau diesem Buch der Korinther, gleich zu Anfang -  denn siehe:

1. Korinther 1 Paulus, berufener Apostel Jesu Christi durch Gottes Willen, und Sosthenes, der Bruder,2 der Versammlung Gottes, die in Korinth ist, den Geheiligten in Christo Jesu, den berufenen Heiligen, samt allen, die an jedem Orte den Namen unseres Herrn Jesus Christus anrufen, sowohl ihres als unseres Herrn.

"samt ALLEN, die an jedem Orte, den Namen unseres Herrn Jesus Christus anrufen, sowohl ihres als unseres Herrn."

lg

Kommentar von gottesanbeterin ,

Paulus war ein Feauenverächter im Gegensatz zu Jesus; er ist Jesus niemals begegnet und hat sich höchstselbst zum Apostel ernannt. Bist du Paulus-Anhänger oder hältst du dich an das, was von Jesus überliefert ist?

Kommentar von KaeteK ,

Gottesanbeterin, wer so redet, kennt die Bibel nicht. Natürlich ist Paulus dem Herrn begegnet...Apg 9 

Kommentar von Cassie5 ,

Vielen Dank, hdb2011!

Antwort
von Eselspur, 119

"Amerikanisch" in der negativen Bedeutung de Wortes: Elemente des Wohlstandsevangelium. praktische Allerwelt-Lebensratschläge, Wohlfühlreligion gespickt mit ein paar Bibelzitaten

Antwort
von BigBen38, 122

Nach Angaben der Internetzeitung Christian Post erhielt die 72-Jährige 2014 ein Jahresgehalt von 228.500 Euro.[5] Ihr Vermögen wird auf etwa 25 Millionen US-Dollar geschätzt.

"eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr, als das ein Reicher in mein Reich komme ! " 

Hmm ...passt das zusammen ? Geld wie Heu scheffeln und gläubig sein ?

Ich denke "Nein!"

Kommentar von keineahnungaf ,

Aber es ist möglich als reicher Christ gläubig zu sein

Kommentar von BigBen38 ,

Streng genommen ? Nein.

Aber klar, in der Gesellschafft sind Reiche hoch angesehen....

...aber Diener Gottes sollten dennoch den Menschen& Gott dienen ...

Aber geh mal los und frag mal trotz Kirchensteuer nach Trauung oder Trauerrede - bei den Honoraren fallen Dir die Ohren ab - egal ob eine staatlich anerkennte Kirche oder ein Wanderprediger - sie wollen alle nur noch unser Bestes - unser Geld.

Die Katholische Kirche soll alleine in Deutschland Vermögen von über 100 MRD Euro horten...

Ich finde das traurig und sehe da keine Nächstenliebe mehr in diesen "Sekten" ...

Kommentar von 0815Interessent ,

Der Unterschied ist, was man mit dem Geld macht. Reichtum allein sagt noch nichts darüber aus, ob man eine "guter" oder "schlechter" Christ ist. Ohne Geld kann man heutzutage auch nichts bewirken bzw. helfen. Wenn du in einer Gemeinde tätig wärst, wüsstest du was da alles an Geldern verschlungen werden allein für die Instandhaltung der Gebäude. Klar, die kath. Kirche hat ein hohes Vermögen, aber dazu zählen auch Grundstückswerte und Gegenstände wie Kelche, Monstranzen etc.

Kommentar von jimmori ,

Und die angeblich vielen Hilfswerke von ihr? Du brauchst auch Geld, um anderen helfen zu können. Jeder Profi-Christ verdient ganz gut mit der Religion, oder...trotzdem guter Hinweis...in diese Richtung hatte ich auch schon oft gedacht, obwohl sie mir sympathisch ist!

Kommentar von BigBen38 ,

Natürlich ist sie sympathisch und charismatisch.

Sonst hätte sie ja keine Zuhörer...

Und klar - sie hat sogar eine Handvoll ihrer Bücher an bedürftige verschenkt ...

Fragt sich nur, sollen die das Papier der Bücher essen ? Oder besser damit heizen ? 
Wäre ihnen mit einer Decke und einer warmen Mahlzeit nicht mehr geholfen ?

Warum nutzt sie ihre popularität nicht, um auf die rasant anwachsende Armut in den USA hinzuweisen, besser noch sie aktiv zu bekämpfen? Braucht man 25 Mio Dollar privatvermögen ? Oder kann man 20 Mio davon in eine Stiftung stecken, die kranke versorgt oder Kinder unterrichtet oder Obdachlosen eine Bleibe beschert ?

Natürlich sind dann 20 Mio zu wenig - aber es gibt 1000de Wanderprediger und Kirchen ...man müsste damit anfangen - vor allem müsste man beginnen Politik und Wirtschaft klar zu machen, das es Gottes Kinder sind die sie da grade ausbeuten und vergiften...

Das erwarte ich von jeder Kirche - und bin bisher von jeder Kirche diesbezüglich bitter enttäuscht worden. 

Kommentar von jimmori ,

Soweit ich weiss, hat sie viele Hilfswerke in der sog. 3. Welt in's Leben gerufen...sie unterstützt anscheinend tatsächlich unzählige Bedürftige.Wenn das den Tatsachen entspricht, habe ich nichts dagegen, wenn sie reich ist.

Kommentar von KaeteK ,

Du darfst als Christ schon reich sein, dich aber nicht daran bereichern, an dem war die armen Menschen dort spenden. Man kann mit Geld auch viel helfen und das tun viele reiche Christen auch. lg

Kommentar von BigBen38 ,

Sagt....wer? 

Die Bibel ist da recht eindeutig! 

Das Problem mit Reichtum ist die Gier.

Wenn jmd 25 Mios besitzt - brauchts dann noch 228.000$ Gehalt und Spesen?  Nennt man das dann Barmherzigkeit  ?

Das Problem, das wir auf der Welt haben - ist die" Neiddebatte" ...

Nur...es sind die Superreichen, die dem Armen alles neiden.

So sehr, das sie ihm nicht mal das lassen, was er zum Leben braucht !

Aber sie haben es geschafft Euch das Gehirn zu waschen und Euch dazu gebracht deren verdrehte Wahrheit als Religion anzunehmen.

Antwort
von 1988Ritter, 106

Sagen wir es mal so. Frau Meyer hat sicherlich ein Puplikum welches ihre Predigten ansprechend findet. Für mich ist das weniger etwas.

Antwort
von KaeteK, 81
Antwort
von gottesanbeterin, 96

Muss man den kennen?

Kommentar von jimmori ,

Eigentlich sollte frau/man sie(!) sich mal (im TV) angesehen haben, ist auf jeden Fall interessant,finde ich.

Kommentar von gottesanbeterin ,

Ihretwegen ein Fernsehgerät kaufen?

Kommentar von KaeteK ,

Du hast doch auch Internet - Voll mit Infos und "Predigten" von J.M.

Kommentar von KaeteK ,

Ganz und gar nicht. Bibel lesen Leute, dann  könnte ihr auch unterscheiden, was sie lehrt und was Gottes Wort dazu sagt. lg

Kommentar von gottesanbeterin ,

Ich habe sie gesucht und kurz angesehen, diese Person ist seeeeehr krank und absolut UNinteressant.

Antwort
von hdb2011, 76

Ich würde nicht sagen das diese Frau nicht treu ist oder falsch.ihre lehren sind sehr gut.  Alles Gute behaltet!

Frauen dürfen lehren,gott gebraucht sie sehr wohl und bekommen auch ihren Lohn von ihm .wir alle sind Arbeiter gottes und wollen Menschen zu jesus bringen.was soll daran falsch sein wenn eine Frau das wort gottes predigt??  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community