Was für einen Abschluss braucht man um bei Engel und Völkers eine Ausbildung anzufangen(Immobilienkaufmann)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten


Schulische Vorbildung in der Praxis


Im Jahr 2014 gab es 2.751 Ausbildungsanfänger/innen. 71 Prozent der angehenden Immobilienkaufleute verfügten über die Hochschulreife, 24 Prozent über einen mittleren Bildungsabschluss. Einen Hauptschulabschluss besaßen drei Prozent, ein Prozent besaß keinen Hauptschulabschluss.

Quelle:

Die Angaben orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Wichtige Schulfächer:

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

Mathematik:
Angehende Immobilienkaufleute benötigen
mathematische Kenntnisse, um etwa Finanzierungspläne aufstellen oder
Baurechnungen prüfen zu können.

Wirtschaft:
Kenntnisse im Fach Wirtschaft, insbesondere im Rechnungswesen, sind erforderlich, da die Auszubildenden unter anderem in der Miet- und Baubuchhaltung mitarbeiten und Jahresabschlüsse vorbereiten.

Deutsch:
Angehende Immobilienkaufleute verfassen beispielsweise Kauf- bzw. Mietanzeigen, erstellen schriftliche Angebote und beraten Kunden fachgerecht. Hierfür sind gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und sichere Rechtschreibung wichtig.

Auf der Firmenseite werden keine schulischen Voraussetzungen genannt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Standort und den Chef an. Immobilienkaufmann ist für sich bereits ein anspruchsvoller Beruf. Erfahrungsgemäß sollte man wenigsten den Realschulabschluss haben, wobei auch Kandidaten mit Hauptschulabschluss eine Chance bekommen, wenn es passt und sie sich beweisen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adrian02
07.07.2016, 20:35

denkst du, dass ein 2,0 Abitur gut genug ist?

0