Warum wird man abends emotionaler?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau sagen kann das keiner, aber wenn es dunkel und still draußen ist hat man mehr Zeit zum nachdenken. Man geht jeden Tag abends nochmal seinen Tag durch und dann fängt man an zu überlegen. Das ist einfach so, ich merke es selber an mir und ich muss dir recht geben, dass die Themen auf Gutefrage.net Abends ganz andere sind, als wenn man mal früh um 10 Uhr schaut. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man Abends mehr allein ist und keine Ablenkung und deswegen nachdenklicher ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt die Ruhe Abends die einen Nachdenklicher macht ?

Und die Gedanken allgemein die vor dem schlafen einem nochmal durch den Kopf schwirren .. sprich der abgelaufene Tag läuft nochmal im Kopf ab.
Wobei man vllt wieder auf die sorgen kommt die man tagsüber verdrängt hatte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillkroete1994
09.02.2016, 20:01

Zumindest ist es bei mir so ;) und ich merks selbst am Handy wenn ich telefoniere .. abends joa ka wie das sagen soll ist hinter meinen aussagen mehr Gefühl .. also weiß auch net 😅 Ich mach mir ernsthafter Gedanken darüber

1

Ich denke das es daran liegt, dass man Abends zur Ruhe kommt, nachdenklicher wird und sich auch mehr philosophische Gedanken macht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fragen kommen dann weil es den Leuten langweilig ist und denen nix besseres einfällt als irgendwelche Fragen zu stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sturmpinguuu
09.02.2016, 20:05

Das stimmt so garnicht!

Fragen zu Depressionen kommen meist Abends. Wir hatten hier auch schon genug Suizidankündigungen, alle Abends und einer wurde auch Durchgesetzt, was ich später in der Zeitung gelesen habe. 

Bitte nimm solche Fragen immer Ernst, wenn sie kein eindeutiger Troll sind! Wenn solche Leute nicht ernst genommen werden, kann dies die Krankheit noch stärken.

0
Kommentar von DerWeisseRiese
09.02.2016, 20:06

Es ging in meiner Antwort nicht nur um Depression. Sorry hab das nicht ausführlich erwähnt. Wollte damit eher auf so extrem dämliche Fragen heraus

0

Ich sehe das ähnlich wie Chillkroete.

Abends kommt man zur Ruhe und fängt an zu reflektieren, d.h. den Blick auf sich selbst zu richten. Man sitzt vorm PC und alle äußeren Einflüsse bleiben auch draußen.

Man ist nicht mehr abgelenkt und es kommen Gedanken und Gefühle, die sonst tagsüber ausgeblendet werden, oder für die man einfach gar keine Zeit hat.

Manche sind abends auch einfach nur einsam und traurig. Dann ist GF vielleicht sowas wie ein Ventil, evtl. sogar Ersatz für soziale Kontakte.

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt es daran dass viele Menschen um diese Zeit schon relativ voll sind?

Spass beiseite.

Ich denke mal eher, es liegt daran dass der Tag zuende ist, man wird sich wieder der eigenen Sterblichkeit bewusst. Man hat dann die Zeit nachzudenken über das Leben, Sorgen, Ängste, Nöte usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung