Frage von MonsterAxe123, 46

Warum werden Burger von BK oder MC nach einer Weile hart?

Hi,

ich esse sehr gerne Burger und wenn ich mir Burger bestelle, dann sind die Augen meistens größer als der Magen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass z.B Burger von Burger King oder MC Donalds nach einigen Stunden hart werden und anscheinend der ganze Geschmack weg ist. Ich schmecke dann weder das Fleisch, die Tomaten, Gurken, Zwiebeln etc. Grob gesagt die Burger schmecken alle nach Pappe.

Wenn ich jedoch Burger bei einem Imbiss bestelle und z.B einer übrig bleibt, ist dieser nach einigen Stunden immer noch weich und schmeckt auch noch. Zwar ist das Brötchen durch die Wärme komplett aufgeweicht, aber man schmeckt das Fleisch, die Soße und die Zutaten.

Woran liegt es, dass Burger von den großen Burger Ketten hart und ungenießbar werden und die vom Imbiss nicht? Habe bei meiner Googlesuche leider keine Antwort finden können.

Antwort
von RexImperSenatus, 8


MacDonald’s Burger Besteht Aus Fettpaste und Ammoniak – Verliert Gerichtsverfahren gegen Starkoch Jamie Oliver
Veröffentlicht am December 18, 2015
in Gesundheit
von anonymous


Giftmischer McDonald´s: “Fleisch” in Burgern besteht aus Fettpaste

und Ammoniak – prominenter englischer Koch gewinnt spektakuläres
Gerichtsverfahren gegen Fastfood-Giganten! Auch deutsche Restaurants
betroffen.

Der prominente Koch Jamie Oliver hat gegen McDonald´s ein

Gerichtsverfahren gewonnen, in dem er bewies, dass die Fast Food Kette
anstatt Fleisch – Fett und Ammoniak – verwendet. Das ist keine Nahrung.
Der Chefkoch öffnete die erschreckende Wahrheit darüber, was in Wirklichkeit
in die “leckeren” Hamburger und Nuggets reinkommt. Nach den Aussagen
von Jamie darf man das, was McDonald´s serviert nicht als Nahrung
bezeichnen.


von Eugen Minz

Was bezwecken die Massenattacken an Werbung, die Coca-Cola und Co. so
hoch anpreisen? Man kann sich nur schwer vorstellen, welche Summen für
solche Werbung ausgegeben werden. Was noch wichtiger ist – die Werbung
richtet sich gezielt auf die Jugend. Es gibt bestimmte berühmte
Persönlichkeiten, die die Jugendlichen als Autorität sehen und deren
Verhalten nachahmen. Genau diese Leute verkaufen sich an Fast Food
Ketten und helfen diesen, unsere Bevölkerung zu vergiften.


Auch das “Fleisch” soll über den Ozean zu uns her kommen!!! Bei uns
produziert man dieses “Hackfleisch” ja nicht. Und wenn doch, dann stellt
man die Burger, egal in welchem Land mit Hilfe gleicher Technologien
her, nämlich aus “gewaschenem” Rinderfett. Dieses Rinderfett wird in
Ammonium-Hydroxid gewaschen. Wenn dieser Prozess nicht stattfinden
würde, dann könnte man das angebotene Menü im McDonald´s nicht ohne
Tränen betrachten, sagt der Koch.

Jamie´s weiteren Aussagen nach, nimmt die Fast Food Kette ein

Ausgangsprodukt, das nicht mal ein Hund essen würde und macht daraus mit
Hilfe von chemischer Bearbeitung eine Substanz, die der Mensch essen
kann. Nicht nur die Vortäuschung ist in dem Fall Aufsehen erregend –
Ammonium Hydroxid ist giftig für den menschlichen Organismus. Die Farbe
der Produkte ändert man auch mit Hilfe von Chemie.


Während seines Interviews mit Daily Mail demonstrierte Jamie, wie man
aus Fett, Haut und inneren Organen etwas herstellen kann, dass wie
Fleisch aussieht und essbar ist. Dann warf er die Frage in den Raum:
“Wie kann ein vernünftiger Mensch Kindern Fett mit Ammoniak servieren?
Warum?”

Die Mischung die man bei dem Experiment bekam, hat sehr nach rosa

Schleim ausgesehen. Noch ein bisschen Geduld in irgend einer Fabrik –
und es sieht nach Fleisch aus: Aussehen, Geschmack und Geruch.



Kommentar von Rodrigo23 ,

Ich kenne diesen Bericht und bin absolut begeistert davon, was Jamie Oliver da auf die Beine gestellt hat! GENIAL!

Widerlicher Ekelfraß! O_o zum Glück boykottiere ich diese Läden...

Kommentar von RexImperSenatus ,

Mich erstaunt vor allem, daß es ein "kleiner" Koch gegen diesen riesigen Konzern geschaft hat, eine Klage abzuschmettern - und das bestätigt mich auch darin, diesen Fraß nicht mehr anzurühren !!!

Wenn er mit dieser Ausssage im Unrecht gewesen wäre, hätten die Anwälte von MacDonalds ihn völlig fertiggemacht !

Antwort
von RexImperSenatus, 8

Quelle meines Textes :

http://derwaechter.net/mcdonalds-burger-besteht-aus-fettpaste-und-ammonika-verli...

Antwort
von Vivibirne, 12

Konservierungsmittel!
Die Burger werden hart, geschmackslos & können bis zu 50 Jahre gelagert werden. Jemand machte mal den Test. Sein ältester Burger ist mehrere Jahrzehnte alt & sieht fast so aus wie am 1. Tag. Eklig.

Antwort
von MonicasFly, 20

Ich liebe kalte Cheeseburger von McD! Kauf mir immer extra einen zu viel, den ich dann in den Kühlschrank räum ♥

Ich finde, der Geschmack kommt dann noch besser raus?!

Kommentar von Rodrigo23 ,

Is das eklig :D

Les dir mal durch was da alles drin is!

Kommentar von MonicasFly ,

Ach egal, ich esse so gesund, und wenn dann einmal  McD - dann richtig. Und dann sheisse ich auch auf die Inhaltsstoffe. Lebe noch^^

Antwort
von Derschnupfen, 35

Starke Konservierungsmittel. Guck dir im Internet mal die Bilder bzw. Videos zu Burgern an die 1 Jahr alt sind

Antwort
von schoschi06, 22

Es kommt auf die Verpackung an ! Imbiss in der Regel Allufolie MC und Co. Meistens Papier , hält die Feuchtigkeit nicht . Mfg.

Kommentar von MonsterAxe123 ,

Stimmt schon, aber bei dem Imbiss wo ich mir die Burger kaufe, werden Sie eben in Papier wie bei den Burgerketten verpackt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community