Frage von Alian2121, 135

Warum müssen wir Frauen euch Männern alles "Bieten" was bietet ihr uns den?

Es kommt mir so vor als ob man als Frau,Männern alles bieten muss was nur möglich ist z.B ein Tolles Aussehen, Treue, Sexuelle Anziehung ect. Mich stört es ja nicht das dieser Wunsch besteht sondern das immer alles Erwartet wird noch nichts zurück kommt heut zu Tage. Wo sind die Gentlemans den alle hin ? Sind die alle heutzutage Ausgestorben geht es nur noch darum mit einer Frau als Sexobjekt "anzugeben"? Oder mit wie vielen man schon im Bett war? Und wenn jmd. Nett war zu mir dann nur weil er Absichten hatte.. Liegt es an den Männern, den Frauen  weil sie keine Prioritäten mehr haben oder vielleicht auch an der Gesellschaft?

Antwort
von testwiegehtdas, 11

Hallo,

es gibt auch noch andere Männern.

Mein Freund ist stark davon abweichend, wie ich mir meinen Traummann vom Aussehen her vorgestellt habe. Er ist nicht "abstoßend" oder so, aber eben komplett anders.

Zu dem Thema "hätte er dich in der Bar angesprochen hättest du ihn abgelehnt" will ich nichts sagen, ich habe bisher JEDEN Jungen/Mann in ner Bar/Club abgelehnt, egal wie gut oder schlecht er aussah.

Ich habe meinen Freund über Freunde kennengelernt und er war mir sofort sympathisch. Eigentlich bin ich Fremden gegenüber sehr schüchtern, bei ihm habe ich mich sofort wohl gefühlt und ihm ging es gleich.

Sein Aussehen ist mir aber egal, weil er einfach einen super Charakter hat! In den habe ich mich auch verliebt und liebe ihn noch heute (ist jetzt 4 Jahre her).

Er ist einfach super nett und gibt mir ganz viel Liebe zurück, manchmal auch einfach indem er für mich aufsteht und z.B. Trinken holt, wenn ich mal sehr müde auf dem Sofa liege und keine Lust habe mich zu bewegen. Oder er bietet mir an meinen Rücken zu massieren. Dafür mache ich andere Sachen für ihn.

Für mich ist eine Beziehung ein Geben und Nehmen. Mal gibt der eine mehr, mal weniger. Im Großen und ganzen sollte es aber so ausgeglichen sein, dass beide sich damit wohl fühlen (auch wenn einer evtl. mehr macht).


Ich habe aber eine Freundin, die ernsthaft zu mir meinte: Ich finde XY ja super süß, habe mich verliebt und er hat so einen tollen Charakter, aber er sieht so langweilig (nicht besonders) aus. Stattdessen hat sie sich ständig Typen geangelt die viele als sehr schön bezeichnen würden, deren Charakter aber leider nicht besonders war. Daher hat es auch nie gehalten. Sie kam dann mal zu mir uns meinte, wie ich es geschafft habe so einen tollen Freund zu finden und da meinte ich zu ihr, dass mir eben der Charakter wichtiger war als das Aussehen.  

Ich muss dazu sagen, sie sieht auch wirklich super aus und will eben einen passenden Freund, aber wenn sie so schon ran geht, dann kann man eben auch viele Fehltritte haben. Sie wird nämlich oft von diesen super-Machos angesprochen und versucht es daher nur mit denen. Es kenn eben nicht jeder ein nettes Supermodel sein...

Antwort
von LeCux, 13

Tja wir leben in komischen Zeiten was das angeht.

Wenn ich unterwegs bin fallen mir viele Leute auf, die sich über das Äußere definieren und dann halt Mode und Stilidealen hinterher rennen.

Sie die vielen Fragen hier zu, steht mir das Cap? Wo kriege ich den Hoodie? Wie findet ihr mein Aussehen? Bin ich zu dick? Hilfe ich habe bei einem BMI von 16 zwei kcal gegessen. Muss ich jetzt einen Marathon laufen?

Und so gibt's "Puppen" genauso wie die "Prollmachos".

Dann steigert sich auch auf beiden Seiten die Erwartungshaltung, das was man denkt sein zu müssen. Hautenge Klamotten die jeden Sixpackmuskel definieren, so enge Jeans damit man die Tight Gap sehen kann, Pushup BHs, usw. Und dann will man aber nicht aufs Äußere reduziert werden.

Auch im sexuellem Bereich ist der Druck groß, als Mann muss man 24*6cm haben, 2 Stunden durchhalten und mindestens einen Fetisch haben. Die Frau hat dann gefälligst Deepthroat toll zu finden, immer rollig zu sein. Rasur ist für beide Pflicht.

All das obwohl man selbst vielleicht ganz anders wäre. Prima Druck und am Ende wirds dann eher enttäuschend. Für alle.

Aber es gibt auch genug andere - die springen jedoch nicht in der ersten Reihe run und brüllen nonstop hier! Hier! HIER! (gerne in Social Media zu übertragen).

Sei einfach wie Du sein willst, den oder die passende dazu findet sich.

Sei nicht so wie Du meinst das andere denken wie Du sein müsstest.

Antwort
von thlu1, 11

Das ist mir ein wenig zu pauschal und da ist ein Schuh, den ich mir einfach nicht anziehe.

Beziehungen funktionieren für mich nur auf Augenhöhe. Ohne gegenseitige Wertschätzung und dass man gegenseitig für einander einsteht, hat eine Beziehung für mich keinen Bestand. Und wenn du es genau wissen möchtest, habe ich keine großartigen Trophäen mit denen ich mich schmücken kann. Ich lebe mittlerweile mit ein und der selben Frau zusammen und wenn schon, dann ist sie meine einzige Trophäe auf die ich auch etwas stolz bin, weil wir es über die Jahre geschafft haben unseren Weg zu finden. Übrigens, ich erwarte von ihr gar nichts, außer dass es sie gibt.

Antwort
von TheAllisons, 7

Es liegt immer noch an der Frau, ob sie als "Objekt" durch die Gegend geht oder nicht. Das kommt darauf an, wie sie sich gibt und wie ihre Lebenseinstellung ist. Eine Frau ist nicht verpflichtet (zumindest in unserer Kultur) mit "jeden" ins Bett zu steigen. Sie hat auch eine Wahlmöglichkeit.

Antwort
von Hanso112, 7

Naja die Männer die Abends von der Arbeit kommen und ein Bier haben wollen sind die aus dennen nichts wird

Kommentar von NamelosA ,

Es gibt Bank Mitarbeiter die koksen vor der Arbeit.. Ist das besser?

Antwort
von Nashota, 8
Antwort
von aermelvollschee, 7

Ich denke, das Problem kommt eigentlich aus sich selbst.

Frauen, die zu viel Zeit und Energie darauf verwenden, eine attraktive und sexuell anziehende Erscheinung zu sein und sich auch nur dadurch darstellen, werden letztendlich auch so gesehen und beurteilt werden.

Jungs werden ja eher damit wahrgenommen, was sie so machen (Bildung, Sport, Abenteuer...) oder haben (Motorrad, Segelboot, Porsche, Bauernhof  ;)  )

Aber letztendlich kann sich jeder auch von diesen Rollenbildern lösen; dann lernt man mit Sicherheit auch Menschen über eine andere Schiene kennen. :)

Antwort
von MatthiasHerz, 10

Ich schätze, das liegt an den Gewohnheiten der zu häufigen Internettigkeiten, wo Takt- und Feingefühl verloren gehen.

Ich persönlich brauche keine Frau, die etwas bietet, mir macht es Spaß, etwas zu finden. Ich biete allerdings auch nicht, es ist schließlich keine Auktion.

Aber ich bin ja ein paar Jahrzehnte aus dem vorigen Jahrtausend und wurde noch etwas langsamer und gemütlicher erzogen.

(:

Antwort
von Ursusmaritimus, 6

Also wenn ich mir den Körperkult unserer jungen Generation so anschaue dann muss der Mann der Frau (zumindest nach Modediktat) einiges mehr bieten als in meiner Generation.

Wie es allerdings mit den von dir geforderten (ritterlichen) Tugenden und dem Gentlemanlike so aussieht.........

Antwort
von MarkusGenervt, 8

Ach ja, ich liebe es, wenn Menschen immer über das andere Geschlecht jammern, die ja soo gemein sind.

Hast Du schon mal in Erwägung gezogen, dass DU Dir diese Typen immer wieder aussuchst, die Du so schei55e findest?

Und ist Dir vielleicht schon mal aufgefallen, dass die Typen, die Deiner "Gentleman"-Vorstellung entsprechen, für Dich eigentlich ziemlich unattraktiv sind?

Genau das ist Dein Problem. Du bist nicht bereit, Dich erst einmal von Deinen Fantasie-Vorstellungen zu verabschieden, um dann mal die Realität zu betrachten.

Du stehst auf den Typ "Macher". Macher sind aber nicht beständig und meist auch egoistisch. Was Du hier ansprichst, ist der Typ "Helfer". Dieser wiederum erscheint Dir zu weich und weibisch.

Da solltest Du mal in Dich gehen und erforschen, welchen Typ Du wirklich möchtest. Beides geht nicht. Das kannst Du akzeptieren oder nicht. Es liegt wirklich alles nur an Deiner Einstellung.

Kommentar von LeCux ,

Heute auch trendy: Opferrolle.

Kommentar von Alian2121 ,

Diese Antwort passt irgendwie nicht zur frage.
Ich habe nicht  geschrieben das ich unzufrieden mit den Männern bin die ich kennenlerne oder kenne. Ich spreche davon wie es mir vorkommt zu sein.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nun, aber Deine Fragestellung ließ auf diesen Hintergrund schließen.

Ich würde meinen, dass wenn Du selbst nicht von dieser Situation betroffen wärst, würde es Dich nicht derart aufregen.
Mir beispielsweise sind solche Frauen, die mich in einer Beziehung derart auf die Palme brächten oder die ich auch sonst so erlebe, schnurz-piep-egal.

Daher war meine Antwort auch gezielt auf die Ursache Deines Problems und nicht aus das Symptom. Nur am Symptom zu werkeln, macht für mich aber keine Sinn.

Allerdings ist mir das Typen-Schema der Menschen auch schon länger klar und auch, dass jeder Topf seinen Deckel findet. Eben darum jucken mich die Typen nicht, die für mich ohnehin nicht infrage kommen.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Moment – ich habe Deine Rückmeldung wohl vorhin nicht genau gelesen bzw. verstanden.

Du bist nicht unzufrieden mit diesen Typen, aber willst dass sie doch eher wie "Gentlemen" wären?

Wie? Was? Was is'?

Das verstehe ich jetzt doch nicht. Könntest Du das mal genauer erklären, wie Du das jetzt gemeint hast?

Antwort
von maximuste, 4

Also ich bin 17 männlich und hätte schon mit 3 Mädchen schlafen können , doch ich bin noch jungfrau und Single,
Da ich auf die richtige warte .
Du verurteilst 4 Männer von Million?
Genau so kann ich euch Fraun verurteilen,
20 jährige Frau mit 8ü jährigen mann zusammen , bestimmt weil sie ihn liebt , oder doch weil er Geld hatt ?
Oder dass Fraun mit dem besten freund des Freundes schlafen .
Also was ich sagen will Urteile nicht deine max. 4 Bekanntschaften von Millionen anderen Männern..
Du Esel

Antwort
von SaVer79, 8

Ich würde mal sagen, du kennst einfach die falschen Männer!

Antwort
von Wuestenamazone, 10

Das liegt nicht nur an den Männern sondern auch an dir.

Kommentar von Alian2121 ,

Was liegt an mir?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community