Warum heißt es eigentlich "vögeln" und nicht "katzeln" oder "hundeln" etc.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil es tatsächlich etwas mit Vögeln zu tun hat. Es stammt aus dem Mittelhochdeutschen vogelen, dass die Begattung zweier Hühner beschrieb. Der Hahn galt als Fruchtbarkeitssymbol (vielleicht ist deshalb im Englischen das Wort cock sowohl für den Hahn als auch den Penis im Gebrauch) , weshalb sich das Wort vogelen im Laufe der Zeit in der Umgangssprache auf den Menschen übertragen hat. Das ist allerdings ein recht neues Wort, das die Bedeutung sich lange ausschließlich auf Hühner bezog.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit ich informiert bin kommt das Wort "Vögeln" aus dem Mittelalter. Die adligen Damen hielten es damals für schick sich Singvögel zu halten. Wenn die Dame mal Lust auf eine Nummer hatte, stellte sie den Käfig mit dem Vogel ins Fenster - als Zeichen für ihren Liebhaber. Er durfte dann "zu den Vögeln gehen". Daraus entwickelte sich dann irgendwann das Wort "Vögeln".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, warum heißt es Brot und nicht Lort? Und warum schützt Brandschutz vor Bränden, aber Arbeitsschutz nicht vor Arbeit?

Mit solchen Fragen Kann man auch den Tag herumbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenpfote73
26.06.2016, 10:06

... weil Lort einfach blöd klingt. Der Erfinder von Brot wird sich schon was dabei gedacht haben, warum er es nicht Lort genannt hat ;-)

0

Du hast doch ein Vogel! Warum hast du keine Katze?
Vögeln ist wohl beliebt haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?