Frage von KevinderJockel, 20

Warum gilt in der stationäten Wirtschaft Y=C?

Antwort
von HeinzEckhard, 7

Das gesammte Volkseinkommen (Y) wird konsumiert (C), deshalb ist Y = C. Eine solche Wirtschaft schrumpft eigentlich, denn die Abnutzung des Kapitalstocks (Abschreibung) wird nicht wieder aufgefüllt. Die Nationalökonomie spricht von einer stationären Wirtschaft und meint damit die Schrumpfwirtschaft. Werden Teile des Volkseinkommens für Investitionszwecke verwendet, so gibt es ein Wachstum. Man kennt in der VWL zunächst die sogenannten Bruttoinvestitionen. Es sind alle Investitionen, die den Kapitalstock (Summe aller betrieblich genutzten Vermögen) erhöhen. Zieht man von den Bruttoinvestitionen die Abschreibungen einer Wirtschaftsperiode ab, so bleiben die Nettoinvestitionen (I) übrig. Es handelt sich hierbei um den echten Zuwachs an Produktivvermögen einer Volkswirtschaft. In diesem Falle sagt man auch Y = C + I.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community