Frage von rainerpb, 171

Warum feiern Nichtchristen eigentlich Weihnachten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ischdem, 53

Weihnachten ist und bleibt ein Christliches Fest - weil Jesus geboren wurde.

Wir leben in Deutschland im christlichen Abendland. Leider werden die christl. Religionen immer mehr ins "Abseits geführt." Die Moscheen werden gebaut und der "Muizim" wird um 6.00 das "Morgengebet singen"  da die Glocken der Kirchen nicht mehr läuten dürfen.

Früher gab es Streit weil keiner Weihnachten - Dienst - machen wollte, inzwischen wollen Alle nur Sylvester - frei haben. So hat das Blatt sich gewandelt.

Eigentlich müßten allle Nichtchristen Dienst machen.

Ehe jetzt wieder mein Beitrag von "gutefrage" gelöscht wird.....ich bin ein sehr offener Mensch der über 40 Jahre Indien erlebt hat mit vielen Religionen dort und diese akzeptiert. Aber wir in Deutschland müssen uns nicht von anderen Religionen unseren Glauben vorschreiben oder nehmen lassen.

Die Hindus und Buddhisten akzeptieren unsere christl. Religionen, und sind friedlich, im Gegensatz von den Anderen die uns Vorschriften machen wollen.

Salam Maleiccum

Kommentar von ischdem ,

Nachtrag:

dabei muss man nicht fromm sein - aber das ist eine Tatsache - Weihnachten - in den alten Schriften zu lesen...nicht nur der Christen !

Antwort
von lukas344, 102

Das ist eine gute Frage.

Weihnachten ist ursprünglich zwar ein christliches Fest gewesen, mit der Zeit wurde es aber zu einem allg. Fest. Fast weltweit sind der 25. und 26. Dezember Weihnachtsfeiertage. Mit der Zeit ist Weihnachten zum Brauch für Christen und Nichtchristen geworden. Es gibt aber auch Muslime oder andere Angehörige von nichtchristlichen Religion, die nicht Weihnachten feiern.

Kommentar von ischdem ,

nicht weltweit 2 Feiertage

Kommentar von lukas344 ,

hab ja auch fast weltweit geschrieben

Antwort
von pinkyitalycsb, 26

Warum sollten sie es nicht feiern? Als Tradition und Teil unserer Kultur ist Weihnachten auch für Nichtchristen ein wunderschönes, romantisches, gemütliches und freudiges Familienfest! Meiner Ansicht nach sogar das schönste überhaupt!

Ich kenne viele Familien, für die die Geburt Jesu nicht von Bedeutung ist, die aber trotzdem mit großem Enthusiasmus Weihnachten feiern und keinesfalls darauf verzichten würden .

Antwort
von Klaraaha, 46

Soviel ich weiss feiern auch die Japaner mittlerweile Weihnachten. Alle christlichen Feiertage waren zum Feiern da. Im Prinzip sollten die Christen so ca. eine Stunde an Sonn- und Feiertagen in den Gottesdienst gehen und den Rest des Tages feiern, wie sie wollten. War ja für alle arbeitsfrei.  So haben sich eben im Laufe der Jahrhunderte bestimmte Bräuche zu bestimmten Feiertagen eingebürgert. Im Prinzip dürften auch alle Nichtchristen keine Probleme mit den christlichen Feiertagen haben, weil die jeder selber gestalten kann. Allerdings sind Behauptungen wie es werden ehemalige heidnische Feste gefeiert, etwas weit hergeholt. Mit einem solchen Argument hätten es die Kirchen nicht geschafft, dass diese Tage freie Arbeitstage sind. Die wären unerkannt vorbeigezogen und die Regierungen hätten ihnen den Vogel gezeigt.. 

Antwort
von Maboh84, 62

aus meiner Sicht ist Weihnachten nicht (mehr) ein rein christliches Fest, sondern bei uns bereits Kultur. Bzw. war eigentlich von anfang an kein christliches Fest, bis die Kirche die Weihnachten einführte an dem Datum. --> der Tannenbaum hat ja bspw. nichts christliches, kommt also nicht aus der Religion.

Antwort
von musso, 44

Weil es sich schon lange nicht mehr um ein rein religiöses Fest handelt, sondern Teil unserer Kultur ist (bzw. auch davor schon war, Wintersonnenwende)

Antwort
von Nunuhueper, 36

Ob Nichtchristen tatsächlich Weihnachten feiern, ist unbekannt.

Manche spielen den Weihnachtsmann für ihre Kinder, manche beschenken sich untereinander, manche mischen hier bei GF einfach nur auf.

Sie alle haben bezahlte freie Arbeitstage und feiern sie ab, wie sie es bestimmen.

Antwort
von Kapodaster, 55

Viele Leute feiern Weihnachten als Fest der Familie, wo alle gemütlich zusammensitzen. Dafür braucht es keinen christlichen Glauben.

So feiern es auch viele Leute, die offiziell noch einer Kirche angehören, obwohl der Glaube in ihrem Leben keine Rolle mehr spielt.

Antwort
von RobinsonCruesoe, 26

Weil's ihnen Spass macht. Und das ist auch gut so.

Antwort
von JonasGelner01, 57

1. Weil es Geschenke gibt.
2. Weil es das Fest der Liebe ist. (hat nicht zwingend was mit dem Christentum zutun)

Antwort
von Othetaler, 52

... weil es Geschenke gibt

Antwort
von LustgurkeV2, 42

Weil Weihnachten für viele auch das Familienfest ist.

Antwort
von 1988Ritter, 33

Weil eins der schönsten Feste auf der Welt ist.

Antwort
von JonasV, 42

Weihnachten ist inzwischen kein christliches, sondern ein Gesellschaftliches Fest geworden... ;-) Und ja auch ich sage: Geschenke!

Antwort
von omikron, 37

Warum denn nicht? Jeder freut sich, wenn's Geschenke gibt.

Der Unterschied dabei: Christen feiern das Geschenk, Nichtchristen feiern die Geschenke.

Kommentar von ischdem ,

was soll das heißen...bitt erläutern....

Kommentar von Moooses ,

Das Hauptgeschenk der Christen ist das Jesuskindlein in der Krippe, die Geburt von Jesus.

Die Nichtchristen sehen die Freude der Christen und ahmen nach: Geschenke, Shopping, freie Tage. Leider wissen manche gar nicht mehr was das alles soll? Der eigentliche Sinn der Weihnachtsfeier ist ihnen unbekannt.

Kommentar von Kapodaster ,

Ach ja, Pauschalisieren ist immer so schön einfach...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten