Frage von meinhandy111, 73

Warum bin ich so eine schlechte Beifahrern geworden seit dem ich den Führerschein habe?

Eigentlich vertraue ich nur noch meinem Vater wenn er fährt, auch wenn er einen sehr rasanten Fahrstil hat. Wenn ich mit meinem Opa (habe einen jungen Opa also keine Sorge er ist noch absolut fahrtüchtig)  fahre ist es aber besonders schlimm. Ich denke mir andauernd wann er denn mal endlich bremst und ob er auch den Radfahrer der dahinten die Straße überquert sieht.. Ich bin wirklich die ganze Fahrt über (besonders auf der Autobahn) sehr angespannt. Bald fahren wir in Urlaub (14 Stunden lang) und ich weiß jetzt schon das ich keine Sekunde entspannen kann auch wenn ich hinten sitze weil ich einfach kein Vertrauen mehr habe. Warum bin ich so ein schlechter Beifahrer geworden ?

Antwort
von ingridwg, 10

für einen Fahranfänger ist es schwer, einfach zu akzeptieren, dass andere anders fahren als man selbst. Hab Vertrauen: die meisten dürften mehr Fahrerfahrung haben als du. Lehne dich entspannt zurück und genieße die Umgebung und versuche dir zu sagen: ich bin jetzt nicht dran, ich kann und muss mich raushalten.  Wenn du bei einem Freund/in bist und der kocht, hängst du dich auch nicht rein  und sagst, wie er/sie es machen soll. Anders  eben. Wenn es dir so sehr schwer fällt, als Beifahrer abzuschalten, dann beobachte die anderen, wie sich sich in manchen Situationen verhalten.  Bestimmt kannst du Vieles dabei lernen, im Positiven wie im Negativen. 

Antwort
von Sims123, 29

Weil du dich jetzt auch mit den Verkehrsregeln auskennst und deine Familie vielleicht nicht bei den Situationen bremsen, wie du es gemacht hättest. Du kannst doch auch fahren 2-3 Stunden, dann sind es nur noch 11 Stunden wo du Angst haben musst :D Aber hey, vertrau denen mehr. Ich bin sicher die haben mehr Erfahrung als du

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 23

Warum bin ich so ein schlechter Beifahrer geworden ?

Weil du nicht akzeptierst, dass jeder Mensch seinen eigenen Fahrstil hat.

Du schreibst doch selber, dass dein Opa noch absolut fahrtüchtig ist. Also lass ihn so fahren, wie er es möchte.

Ich behaupte jetzt einfach mal, dass er aufgrund seiner Erfahrung sicherer fahren kann als du.

Antwort
von DerTroll, 38

Ich denke, du hast einfach deine eigene Fahrweise. Und wenn anderen davon auch nur Minimal abweichen, hast du halt das Gefühl, daß du es anders machen würdest und findest es daher schlecht. Aber geh doch einfach mit Verstand ran. Wenn die nicht wirklich etwas falsch machen, dann nimm es doch einfach so hin, wie es ist und mach dir keine weiteren Gedanken drüber.

Antwort
von Appelmus, 23

Du bist kein schlechter Beifahrer geworden. Du beobachtest die Fahrt jetzt mit deinem neu erlangten Wissen und deinen eigenen Reaktionen. Du weißt nun, wie man fährt und was man alles beachten muss.

Antwort
von mrsCori, 46

Wenn man nicht weiß, dass die Herdplatte heiß ist, langt man ganz unbekümmert hin. Hat man das aber einmal gemacht und den Schmerz erfahren, dann weiß man plötzlich, dass eine Herdplatte heiß sein könnte.

Verstehst du, was ich sagen will? Vielleicht siehst du es einfach mal von dem Punkt aus, dass dein Opa wahrscheinlich 30, 40 Jahre Erfahrung im Auto fahren hat und bestimmt weiß, was er tut ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community