Frage von mirakitten, 30

Wahrscveinlichkeitsrechnung hilfe?

Morgen ist der MW ich bin grad am lernen und verstehe eine aufgabe nicht => Bei einem Spielwürfel sind zwei Seiten mit 3, eine Seite mit 2, eine mit 4 und zwei Seiten mit JOKER beschriftet. 1) Wie groß ist die Wahrscheinlichkei, dass beim ersten wurf NICHT joker fällt? 2) Es wird zweimal gewürfelt. Wie groß ist die wahrcheinlichkeit, genau einmal joker zu würfeln? Das sind keine hausaufgaben! ☺

Antwort
von 18garfield94, 30

Wahrscheinlichkeit =günstige Ereignisse durch mögliche Ereignisse

1. günstig ist alles außer die jocker = 4 ereignisse. Insgesamt gibt es 6 ereignisse. die Wahrsch. entspricht dann 4/6.

2. Hier wird es komplizierter, da mehrere ereignisse verschachtelt sind (von einander abhängig sind).

Möglichkeit 1. erster wurf ohne jocker (P=4/6 vgl. 1.). zweiter wurf ist ein jocker P=2/6. Da beides gleichzeitig gelten muss (der zweite wurf je nach ergebniss des ersten wurf nur bestimmte zustände annehmen darf. werden die beiden Einzelwahrscheinlichkeiten multipliziert.


Kommentar von mirakitten ,

was ist mit den 2 seiten?

Kommentar von 18garfield94 ,

Jede Seite zählt als ein Ereignis. Wobei man hierbei die beiden Jocker voneinander unterscheidet.

Kommentar von 18garfield94 ,

Möglichkeit 2: erst Jocker würfeln, dann keinen jocker würfeln. Die einzelwahrscheinlichkeiten sind wie in Möglichkeit 1.

Zum Schluss müssen die Wahrscheinlichkeiten der beiden Möglichkeiten noch addieret werden, da sie beide günstig sind.

Kommentar von Jebeje ,

Passend sind doch eig 4 Seiten sind ohne Joker 2 sind Joker also 4/6 6Möglichkeiten und 4 sind keine Joker also 4/6 gekürzt 2/3

Kommentar von 18garfield94 ,

für den fall kein Jocker gewürfelt trifft das zu

Antwort
von habdichlieb, 20

bei einem regulären würfel ist die wahrscheinlichkeit für jede zahl immer 1/6. dieser würfel hat auch sechs seiten, nur sind nicht alle seiten unterschiedlich beschriftet.

sind also zwei seiten mit 3 beschriftet, so ist die wahrscheinlichkeit p(augenzahl 3)=2/6=1/3

für die zahlen 2 und 4 gelten die üblichen wahrscheinlichkeiten, da sie jeweils nur einmal vorkommen.

für den joker gilt das gleiche wie für die 3, also p(joker)=1/3.

die wahrscheinlichkeit keinen joker im ersten wurf zu erhalten ist die gegenwahrscheinlichkeit davon, einen zu erhalten, also 1-(1/3).

wenn du zweimal würfelst, musst du die einzelwahrscheinlichkeiten multiplizieren (pfadregel). dann musst du noch mit dem binomialkoeffizienten multiplizieren, weil du ja erst einen joker und dann keinen, oder erst keinen und dann einen joker würfeln könntest. da es zwei mögliche pfade sind (baumdiagramm), ist der binomialkoeffizient 2. du rechnest also:

n=2 ; p=1/3 ; X=anzahl joker ; X ist binomialverteilt

p(X=1)=(1/3)*(2/3)*2

Antwort
von iokii, 25

1. Anzahl der Günstigen Ergebnisse/Anzahl der Möglichen Ergebnisse

2. Einfach ausprobieren.

Antwort
von Jebeje, 16

6 * 1/6 36  1/36 Formel 1 passend 36 Anzahl aller Möglichkeiten bin mir gerade selber nicht sicher^^

Kommentar von Jebeje ,

Nein sorry 4 sind passend 4/36 1/9 so müsste das passen 2 vom ersten Würfel 2 vom nächsten also könnten vier vorkommen

Antwort
von Jebeje, 9

1)
4/6 kann man kürzen 2/3 66.6%
2) hier musst du 6*6 weil es 2 Würfel sind also 36 aber die Frage ist das genau einmal Joker kommt also kann nur eins passend sein 1/36

Antwort
von Jebeje, 9

4/6 beim ersten glaube ich hab dasselbe Thema 2/3 66,6 %

Antwort
von angy2001, 15

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community