Frage von MaryAnnn, 117

Wadenschmerzen nach langem hocken?

Hallo ihr lieben.

Mein Mann hat heute an seinem Auto geschraubt.. Er war lange in der hocke. Nun schmerzt ihm die Wade. Sie ist auch leicht angeschwollen. Da mein Mann da ein bisschen ängstlich ist, und sich leicht von "Doktor Seiten im Internet " beeinflussen lässt, wollte ich hier mal fragen ob sich damit jemand genauer auskennt... Sollten wir einen Arzt aufsuchen oder legt sich der Schmerz wieder?
Die schmerzen hat er schon seit ca 2 Std.

Danke im voraus für eure Hilfe. Und schöne Weihnachtsfeiertag

Antwort
von 05Sunny1794, 85

Wenn die Schmerzen bis morgen früh nicht weniger werden, würde ich schon mal zum Arzt gehen, wobei sich das für mich eher nach einer Überlastung oder Verkrampfung/ Verspannung der Wadenmuskulatur anhört ;) 

Wenn es eine Verkrampfung/ Verspannung der Muskulatur ist, kann Magnesium helfen und bei Überlastung hochlagern und mässiges Bewegen ;)

Liebe Grüße und einen schönen Weihnachtsfeiertag 

Antwort
von Carlosbk, 66

Das ist Schmerz durch Überanstrengung. Der kann schon ein paar Stunden anhalten. Ich empfehle kalte Wadenwickel nach Kneipp.

Antwort
von landregen, 93

Im Zweifelsfall den Arzt aufsuchen. Kann auch eine Thrombose sein.

Antwort
von jakkily, 55

Wenn er lange in der Hocke war und es seitdem schmerzt, ist es wahrscheinlich ein beleidigter Nerv bzw. ein verkrampfter bzw. verspannter Muskel. Massiere ihn dort einfach ein wenig, am Besten mit warmen Öl oder so, das dürfte verspannte Muskeln lockern. Oder geht mal ein wenig laufen in Form eines Spaziergangs.

Wenn es morgen oder so nicht besser sein sollte, dann geht mal zum Arzt.

lg, jakkily

Antwort
von wolfram0815, 75

So was macht man an Weihnachten auch nicht. Das muß er als Strafe hinnehmen.

Kommentar von MaryAnnn ,

Hehe ja..  :) das sehe ich auch so 

Er nimmt das mit Weihnachten leider nicht so ernst wie ich.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten