Frage von dennisschopf, 124

vitamin c und herzstolpern?

Hallo,

Ich hab eine frage. Ich hab in letzter Zeit sehr oft Herzstolpern... Das merke ich vorallem auf der Arbeit. Laut Arzt und Kardiologe ist mein Herz 100% gesund und meine Blutwerte sind auch in Ordnung. EKG wurde auch gemacht, kein befund. Das Stolpern ist beim EKG nicht gekommen, was ich schade bin, weil so hätte man sehe können ob das Gefährlich oder Harmlose sind. Ich habe gestern Betablocker verschrieben bekommen die ich einnehmen soll zwecks des Herzstolpern. Sind Bisprolol 1,25mg verschrieben vom Hausarzt. Die werde ich aber NICHT nehmen weil ich ja keine Erkrankung habe und ich hab sein niedrigen Blutdruck was sich negativ auf die Blocker auswirken kann. Daher würde ich es gerne erst mit Vitamin C versuchen.

Meine frage nun:

Kann Vitamin C gegen dieses Herzstolpern helfen? Also z.B Orangen essen jeden Tag, Multivitamin saft täglich zu sich nehmen? Ich versuche in nächster Zeit oft ein Spaziergang zu machen so 20-30mins. Soll ja auch helfen da ich kein Sport treibe.

Hat da jemand ein Rat? :P

Antwort
von Grobbeldopp, 22

Vitamin C ist völlig wertlos und für gar nichts gut, wenn man davon MEHR aufnimmt als man braucht. Gleiches gilt für Kalium und Magnesium.

Es ist ganz einfach der alte falsche Gedankengang:

zu wenig kriegt man Mangelerscheinungen, also kriegt man von übermäßigen Mengen Heilwirkungen oder Superkräfte.

Nein kriegt man nicht!

Es gibt nichts nutzloseres als Vitamin-C-Supplementierung. Die Hersteller haben es erfolgreich geschafft, dass diese Gerüchte nicht mehr wegzukriegen sind, dass das Zeug zu irgendwas gut wäre.

Iss doch jeden Tag eine Orange, warum nicht, aber das hat nichts mit deinem Herz zu tun.

Antwort
von areaDELme, 50

versuch es mal mit kalium und magnesium tabletten.
viel tee kann auch helfen deinen blutdruck zu normalisieren.

Kommentar von dennisschopf ,

Ja werde ich mal versuchen.Danke.

Antwort
von LouPing, 58

Hey dennisschopf

Nein, Vitamin C hilft nicht bei Herzstolpern. 

Magnesium-und Kaliummangel könnten ursächlich sein, hier kannst du testen ob es bei angemessener Zufuhr besser wird. 

Betablocker sind nicht bedrohlich, die sollen bei jungen Menschen in erster Linie die Angst vor den Rhythmusstötungen nehmen-1.25mg ist eine "homöopathische Dosis", d.h. hier sind keine! Nebenwirkungen zu erwarten. Dein Arzt hat sich also etwas dabei gedacht. Dein Blutdruck wird von der Dosis ganz sicher nicht beeinflusst. 

Die Wahrscheinlichkeit das du den Betablocker wieder absetzen kannst ist sehr! hoch. 

Herzstolpern ist bei jungen Menschen sehr weit verbreitet und "wächst sich in der Tat sehr oft aus". 

Kommentar von dennisschopf ,

Alles was ich so gelesen habe spricht gegen Betablocker.. das is das Problem.. Herzstolpern scheint ja nich gefährlich zu sein und ich nehme ungerne Medikamente wenn ich, so wie er sagt, vollkommen Herz gesund bin. Vielleicht gibt es ja Hausmittel gegen Herzstolpern... Weiss zurzeit nicht welche.

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

Ich schrieb es doch.

Kalium und Magnesium unterstützen die Herzfunktion. 

Ein Mangel kann zu Rhythmusstörungen führen. 

Kommentar von dennisschopf ,

Eigentlich kann man doch Kalium- Magnesiummangel anhand der Blutwerte sehen.Wenn er sagt ist alles in Ordnung, dann dürfte ich eigentlich kein Mangel haben. Vielleicht wurden die Werte im Labor auch gar nicht ausgewertet? Hätte ich mal bloß nachgefragt.

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

Elektrolyte sind beim standartisierten Blutbild nicht dabei. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Betablocker sind nicht bedrohlich?

Aber bestimmt auch nicht harmlos!

Kommentar von LouPing ,

Hey Wonneproppen

1.25mg? 

Lächerlich. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das finde ich ganz u. gar nicht, da ich sie selber Jahre lang eingenommen habe!

Ich meinte auch Betablocker allgemein, von der Stärke habe ich nichts geschrieben!

Kommentar von LouPing ,

Hey Wonneproppen

Mittlerweile nimmt fast jeder 4. im laufe seine Lebens Betablocker. 

Wie bei allen anderen Dingen auch: 

Die Dosis macht das Gift! 

Theoretisch kann man sich mit zu viel Vitaminen in ernsthafte Gefahr bringen. Nicht anders ist es bei Kosmetika und Lebensmitteln. 

Kommentar von dennisschopf ,

Ich glaube aber kaum dass wenn ich jeden Tag 1-2 Mandarinen / Multivitamin saft trinke, oder Orangen esse, dass das Gefährlich sein wird. Dazu esse ich natürlich auch noch was anderes. Irgendwann muss man ja auch Mittag essen :P

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

In dem Fall bezog ich mich ausschließlich auf "synthetische  Vitamine" ! 

Kommentar von Wonnepoppen ,

die Dosis war es weniger, aber der Jahre lange Konsum, deshalb mußte ich sie vor kurzem schrittweise absetzen!

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 44

Ich würde an Deiner Stelle dringend einen Kardiologen aufsuchen.

Betablocker sollte man nicht einfach nur so zum Spaß verordnen, wenn das Herz an sich okay ist, auf dem EKG keine Extrasystolen zu sehen waren und der Blutdruck sowieso recht niedrig ist. Das kann ganz gewaltig nach hinten losgehen.

Auch wäre es ratsam, ein Langzeit-EKG machen zu lassen, denn auf einem kurzen EKG sieht man wirklich so gut wie gar nichts. Das ist nur dann aussagekräftig, wenn jemand ein akutes Herzproblem (wie z.B. Herzinfarkt) hat, aber es ist selten aussagekräftig, wenn ein chronisches Problem vorliegt.

Bitte hole Dir dringend eine zweite Meinung ein, welche am besten eben vom Facharzt (also Kardiologen) stammt. Es ist gefährlich, einfach irgendwelche Medikamente zu verordnen, nur um den Patienten zu beruhigen, aber letztendlich überhaupt nicht zu wissen, was eigentlich los ist.

Das mit dem Vitamin-C kannst Du durchaus mal versuchen. Vitamin C wirkt sich stabilisierend auf das Herz-Kreislauf-System aus. Ob es allerdings bewirken kann, dass Extrasystolen nicht mehr auftreten, wage ich zu bezweifeln, aber probiere es aus. Schaden wird es nicht, sofern Du die Einnahme nicht übertreibst.

Google einfach mal nach Vitamin-C-reichen Lebensmitteln. Häufig ist Vitamin-C wesentlich mehr in Gemüse, anstatt in Obst vorhanden und so seltsam es auch klingen mag, aber in besonders rot wirkenden Wurstsorten ist auch sehr viel Vitamin-C enthalten ... eben um die Wurst rot und haltbar zu machen. Das wissen die wenigsten Menschen, aber ist ein Trick der Metzger, damit die Wurst besser aussieht.

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass bald die Ursache für Deine Probleme gefunden wird. Übrigens ist es in einem gewissen Sinne normal, wenn das Herz mal stolpert. Wenn das aber wirklich ständig vorkommt, sollte die Ursache gefunden werden.

Viel Glück

Kommentar von dennisschopf ,

Danke für deine Antwort. Ich versuche auf jede Antwort hier im Forum zu Antworten. Ich würde es erstmal mit dem Vitamin C versuchen bevor ich BB nehme. Hab mich da mal durchgelesen und manche sagen bei niedrigen Blutdruck ist BB nicht einzunehmen. Aber einer hat auch gesagt, 1,25mg 1x täglich Interessiert mein Blutdruck nicht.

Kommentar von Sternenmami ,

Wenn der Facharzt (eben der Kardiologe) sagt, dass die Einnahme der Betablocker sinnvoll ist, dann würde ich das auch machen. Jetzt aber ohne Diagnose einfach so Betablocker zu verordnen, finde ich fragwürdig.

Hole Dir bitte eine zweite Meinung ein, bevor Du das Medikament einnimmst.

Ich selber nehme auch seit einigen Wochen Betablocker (ein anderes Medikament in niedriger Dosierung) und mein Blutdruck rauscht davon ziemlich runter. Das muss jetzt natürlich bei Dir nicht zwangsläufig der Fall sein, aber wie gesagt ... ich würde nicht ein Medikament einfach so aus Verdacht einnehmen. Da sollte schon vorher eine Diagnose gestellt werden.

Letztendlich ist es auch so, dass wenn Du jetzt die Betablocker einnimmst, könnte es sein, dass der Kardiologe deshalb keine Diagnose stellen kann. Du möchtest doch bestimmt erst eine Diagnose haben, bevor Du diese mit Medikamenten behandelst, oder? Zumindest würde es mir so gehen.

Kommentar von Sternenmami ,

Übrigens ... wie auch schon an anderer Stelle geschrieben wurde, würde ich mich mehr auf eine kalium- und magnesiumreiche Ernährung konzentrieren. Ein Kaliummangel kann fatale Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System haben.

Bitte frage mal bei Deinem Hausarzt nach, ob auch die Elektrolyte kontrolliert wurden. Das wäre wichtig zu wissen.

Kommentar von Sternenmami ,

Ich lese gerade bei einem anderen Kommentar von Dir, dass bereits ein Langzeit-EKG gemacht wurde und Du auch bereits beim Kardiologen warst. In dem Fall würde ich dann wohl doch die Medikamente so einnehmen. Wenn das mehrere Ärzte sagen, dann ist das immer etwas anderes, als wenn es nur ein Arzt sagt ... und an Diagnostik scheint ja wohl alles gelaufen zu sein. Somit verfälscht die Einnahme der BB auch kein Untersuchungsergebnis mehr.

Kommentar von dennisschopf ,

Ja ich war sogar 2x beim Kardiologen. Hat eine Untersuchung gemacht mit Ultraschall am Herzen, alles in Ordnung. Herzklappen, Herzmuskel usw. Ich hab trotzdem bisschen Angst die BB zu nehmen nachdem was ich alles gelesen habe. Gut, mein Arzt hat mir das verschrieben aber macht mir trotzdem nochn bisschen Angst...

Kommentar von Sternenmami ,

Ich lese diese Beipackzettel grundsätzlich niemals vor der Einnahme. Das macht einem nur irre viel Angst, weil da wesentlich mehr Informationen drin stehen, als der Mensch verkraften kann (diese Dinger gehören dringend überarbeitet). Erst, wenn mir etwas seltsam vorkommt, schaue ich im Beipackzettel nach, ob diese Auffälligkeiten durch das Medikament verursacht werden könnten.

Ich weiß ... der Rat von Arzt und Apotheker ist, vor Einnahme diesen Beipackzettel durchzulesen, aber nicht immer ist ein solcher Rat gut. Genau wegen dieser Masse an Informationen ist es nämlich häufig so, dass die Patienten aus lauter Angst vor Nebenwirkungen die eigentlich wichtigen Medikamente nicht einnehmen, sondern in der Schublade bunkern. Dort helfen sie aber nicht. Die Schublade hat kein Herzstolpern ;-)

Antwort
von Mignon5, 37

Findest du es klug und weise, eine ärztliche Therapie auszuschlagen und eine Eigentherapie zu beginnen? Toll, wenn Laien/Patienten klüger sind als ihre behandelnden Ärzte. Warum bist du eigentlich zum Arzt gegangen, wenn du es sowieso besser weißt?

Und wieso fragst du uns? Glaubst du, dass Laien aus dem Internet mehr medizinische Kenntnisse haben als dein Arzt nach einem langen Studium und viel Berufserfahrung?? Laien sollen hier eine Ferndiagnose erstellen?

Hast du im Internet gelesen, dass Vitamin C bei Herzstolpern hilft oder wie kommst du eigentlich auf diesen Unfug?

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist gefährlich, weil meistens völlig überflüssig. Es kann zu Überdosierungen kommen, die Gesundheitsschäden hervorrufen können.

Nahrungsergänzungsmittel sollten also nur nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden.

Wenn du deinem Arzt nicht vertraust, dann gehe zu einem anderen und hole dir eine zweite Meinung ein.

Kommentar von dennisschopf ,

Also ich nehme sicherlich keine Vitamin C präparate. BB mit niedrigen Blutdruck zu nehmen kann sich negativ auswirken laut Packungsbeilage. Darum möchte ich sie nicht nehmen und es mit Hausmittel probieren. Mein Herz ist angeblich laut Langzeit EKG + Blutwerte + Kardiologen untersuchung vollkommen ok. Warum sollte ich dann noch BB nehmen? Das verstehe ich nicht.

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

1.25mg BB interessieren deinen Blutdruck nicht! 

Die Dosis ist lächerlich. 

Kommentar von dennisschopf ,

Hm generell sollte man keine BB nehmen. Ich werde erstmal denke ich 1 Woche warten, ich muss Montag wieder zur Arbeit, wenn es dann nochmal so heftig auftritt, fange ich mit BB an. 

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

Halte dich unbedingt an die Dosierung. 

Ist das stolpern weg wirst du dich entspannen und beruhigen. Ist die Sache durch und der Arzt gibt das ok kannst du den Betablocker auch wieder absetzen. 

Kommentar von dennisschopf ,

Ja ich halte mich an die Dosis. Mit BB ist nich zu spaßen. Hat mein Arzt auch gesagt. Aber bei der Dosierung 1x täglich 1,25mg, passiert nix. Nebenwirkungen werde ich auch keine haben meinte er. Ich werd diese Woche nochmal ohne BB machen und dann ab Montag wenn ich die wieder Spüre, mit BB anfangen. Ich mein ich bin 25, Herzerkrankung ist wohl auszuschließen in den Jungen jahren. 

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

Ist das stolpern weg wird es dir viel besser gehen.

Das veg. Nervensysrem ist recht stessanfällig, der Betablocker reguliert nun deinen Herzschlag-->du kommst zur Ruhe-->das veg. Nervensystem fährt runter-->die "Fehlimpulse hören auf-->der Betablocker kann abgesetzt werden. 

So funktioniert das bei den meisten jungen Leuten. 

Kommentar von Mignon5 ,

Der Arzt wird seine Gründe haben, warum er dir das Medikament verordnet hat. Warum fragst du ihn nicht? Lies mal die folgenden Links über Nebenwirkungen:

http://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20150623-von-nebenwirkun...

http://www.netdoktor.de/medikamente/beipackzettel-richtig-lesen/

Es gibt weitere Links zum Thema.

Kommentar von dennisschopf ,

Nebenwirkungen sollen bei mir nicht auftreten meint er bei der Dosierung. Aber das kann man nie ausschließen. Es kann immer was passieren...

Kommentar von Mignon5 ,

Wenn du meinst...... :-))

Kommentar von dennisschopf ,

Ich werd sie trotzdem nicht nehmen und erstmal abwarten. Jetzt weiss ich ja wie mein Arzt reagiert bei gesunden Menschen... :P

Kommentar von LouPing ,

Hey dennisschopf

Nebenwirkungen sollen bei mir nicht auftreten meint er bei der Dosierung. 

Hier stimme ich deinem Arzt im vollem Umfang zu! 

Antwort
von Wonnepoppen, 70

Wäre mir neu, was du angibst ist gut für das Immunsystem!

Wenn es beim EKG nicht gestolpert hat, könnte man noch ein Langzeit EKG machen?

Was arbeitest du?

wieso verschreibt ein Hausarzt Betablocker, wenn das Herz in Ordnung ist?

Wie ist denn dein Blutdruck allgemein, damit meine ich alle drei Werte?

Ich sehe gerade, daß du ähnliche -Fragen schon oft gestellt hast?

könnte es sein, daß es bei dir auch psychische Ursachen hat?

Kommentar von dennisschopf ,

Keine ahnung warum er mir BB verschreibt wenn mein Herz in Ordnung ist. Er meinte nur, das würde das Herzstolpern verringern. Ich habe doch gesagt, dass ich die nicht einnehmen werde zwecks mein Blutdruck. Langzeit EKG wurde auch gemacht. Ohne befund.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich hab auch nicht gesagt, daß du sie nimmst!

Wenn du gleich vom LEKG geschrieben hättest, wäre meine Antwort anders ausgefallen!

bitte beantworte doch noch meine anderen Fragen!

Kommentar von dennisschopf ,

Psychische ursache denke ich eher nicht. Es hat angeangen als ich auf der Arbeit "Kraftsport", also schwere Sachen, behälter, Paket von A nach B gezogen/getraden habe. Das belastet das Herz schon. Und da hats angefangen. 3-4minuten lang bis ich wieder zur Ruhe gekommen bin. Hatte das gestern früh auch gehabt 1-2 mal. Ging aber nach einem Spaziergang wieder weg für den rest des Tages. Ich arbeite bei DHL. Mein Blutdruck ist so meistens unter 110 und unter 67. Manchmal ist er Stabil auf 110/70. Messe halt ziehmlich oft weil ich niedrigen Blutdruck habe. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann würde ich es auch in Zusammenhang mit der Arbeit bringen!

Mit psychisch meinte ich, weil du die Fragen so oft stellst, also, daß sie dich doch ziemlich belasten?

Spaziergänge halte ich nicht für schlecht, aber vielleicht auch zusätzlich eine leichte Sportart, wie z.b. Fahrrad fahren, Schwimmen?

du hast einen Job, der die Gelenke belastet, das wäre ein Ausgleich?

Kommentar von dennisschopf ,

Naja es ist halt anstrengend und ich würde es als Kraftsport bezeichnen und nicht als Ausdauersport. Ich mach in meiner Freizeit 0 Sport. Sitze meistens vorm PC.

Kommentar von Sternenmami ,

Vitamin C wirkt stabilisierend für das Herz-Kreislauf-System. Ein Versuch ist es wert, aber wenn wirklich eine krankhafte Veränderung des Herzens vorliegt, wird Vitamin-C auch nicht viel bewirken.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-c-herzkreislauf-staerken-140820.ht...

Leider kommen gerade von dieser Internet-Seite auch gerne mal völlig falsche Informationen, daher sollte man sich auf diesen Artikel nicht zu sehr verlassen. Ich habe aber auch schon an anderer Stelle davon gehört, dass sich Vitamin C positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Daher kann es schon sein, dass dieser Bericht ausnahmsweise mal stimmt ;-)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Zentrum der Gesundheit, Ja?

https://www.youtube.com/watch?v=BNsrK6P9QvI

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community