Frage von chanZen,

Unterschied zwischen HDD und SSD??? Festplatten!!!

steht oben

Hilfreichste Antwort von GrandOranje,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich probiere es mal so:


Unterschied zwischen HDD und SSD

Die altbekannte Festplatte ist nach wie vor der meist eingesetzte Massenspeicher auf der ganzen Welt. Durch immer weiter fallende Speicherpreise im Flash-Sektor treten SSD und HDD allerdings auch auf dem Endanwendermarkt zunehmend in Konkurrenz. Ein Vergleich der beiden Technologien ist also keines Falls mehr uninteressant. 

Die Gemeinsamkeiten:

  • Festplatte und SSD gehören zu den Massenspeichern und eignen sich als Medium für persönliche Dateien und für die Installation von Betriebssystemen.
  • Beide Massenspeicherarten sind „nichtflüchtige“ Speicher, was bedeutet, dass keine Stromversorgung für den Erhalt der Daten gewährleistet sein muss.
  • HDD und SSD kommunizieren beide zumeist über das S-ATA Interface mit dem Rest des Computers.
  • Festplatte und SSD verfügen über einen Controller, der die Datenströme entsprechend verwaltet.

Die Unterschiede:

  • SSDs verzichten im Gegensatz zu Festplatten vollkommen auf mechanische Bauteile
  • SSDs verwenden Flash-Speicherzellen (MLC oder SLC) um die Daten zu speichern, während Festplatten Informationen in magnetischer Form festhalten.
  • SSDs arbeiten somit komplett lautlos und sind viel resistenter gegen starke äußerliche Einwirkungen.
  • SSDs weisen einen geringeren Stromverbrauch auf, was sich ebenfalls in einer geringeren Abwärme äußert und sich positiv auf die Akkulaufzeit und die gesamte Systemtemperatur auswirkt.
  • Festplatten gibt es bereits mit Kapazitäten von bis zu 1,5 TB. Die größte erhältliche SSD kann gerade einmal 256 GB aufweisen, auch wenn schon Modelle mit 512 GB vorgestellt worden sind.
  • SSDs haben durch den Einsatz von Flash-Speicherbausteinen extrem geringe Zugriffszeiten von deutlich unter einer Millisekunde, was sich positiv auf das Arbeiten am Computer auswirkt. Schnelle Festplatten knacken gerade einmal die 10 Millisekunden-Grenze. Dies liegt daran, dass der Lese- und Schreibkopf der Festplatte vor dem eigentlichen Lesevorgang erst einmal an die richtige Stelle bewegt werden muss – das kostet Zeit.
  • SSDs verfügen über wesentlich höhere Transferraten, was sich positiv auf die Gesamtperformance des Computers auswirkt.
Kommentar von barolo86,

schön abgeschrieben aber leide rnihct auf dem neuesten Stand.

Mittlerweile gibt es SSD mit 1 TB, als PCIe-Laufwerk.
Aas immer noch stimmt ist der große Preisunterschied.
aber  jeder Laptop-Besitzer sollte eine SSD statt einer HDD verbaut haben.
Das Booten dauert nur noch 10-12 Sekunden, Programme wie Photoshop sind sofort nach dem Klick betriebsbereit, sie sind resistent gegen Stöße und Vibrationen. Erzeugen keine Wärme, brauchen also keinen Lüfter, sind geräuschlos  und verbrauchen wenige Strom.  Gute SSDs ( wie z.B. Solidata) kosten ca 180 Euro bei 128 GB Kapazität.  Ist zwar teuer aber glaubt mir es lohnt sich

Antwort von Boerben,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

HDD bedeutet Hard disc drive und is ne klassische festplatte mit lesekopf und die daten befinden sich auf na scheibe...

SSD weiß i ned i tipp auf nen elektronische speicherung ähnlch wie bei ner Speicherkarte is dann schneller

Antwort von unregestriert,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hdd haben eine runde metallscheibe auf die mittels magnet die daten gespeichert werden
ssd ist im prinzip wie ein grosser usb stick... völlig geräuschlos und schneller im schreiben/lesen

allerdings weitaus teurer und wesentlich weniger speicherplatz.

Antwort von jotha84m,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

HDD: informationen werden elektro-magnetisch auf platten gespeichert

SSD: imformationen werden auf eine art RAM also chip gespeichert ->damit voll elektronisch, keine mechanik mehr, schnellere zugriffszeiten, unempfindlicher auf äußere Einflüsse......

Antwort von Lustgurke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ne ssd brauch man nicht defragmentieren

Antwort von Benni109,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine HDD (Hard Disk Drive) ist die Klassische Festplatte auf der Daten gespeichert werden! Eine SSD (Solid State Drive) ist eine Festplatte, die eine andere Technik verwendet. Was du wissen solltest ist, dass die SSD Viel schneller ist und eine Höhere Lebensdauer hat! Vor allem in Mobielen geräten wie MP3 Player, Handies usw sind diese sinnvoll weil eine HDD bei bewegung schneller kaputt geht (Zumindest wenn sie läuft und dabei bewegt wird) und die SSD ist leiser! Der nachteil an der SSD ist dass sie in der Herstellung SHER teuer ist und man daher für weit weniger Speicher weit mehr bezahlt!

Antwort von LordNikon,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

HDD Hard Drive Disk ist eine Scheibe die sich dreht und SSD Solid State Disk ist flash speicher. SSD hat keine Leseköpfe und ist somit schneller

Antwort von onomant,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

SSD ist wesentlich schneller da keine beweglichen Teile.

Antwort von EurasiaUSA,

****HDD = da kann auch der Lesekopf kaputt gehen, bei einem Virus ist auch alle weg.**

SSD = man darf nicht vergessen, Arbeitsspeicher, Grafikkarte, die haben auch SSD speicher Chips. warum denkt keiner daran, DDR spreicher hätl auch Ewig. **

wenn 1 Zelle 100.000 mal beschrieben und gelöscht. !!! meist installiert man was auf Festplatte. und danach wird es ja, überwiegend nur gelesen, ins RAM geladen, und in die Grafikkarte.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community