Um 40 Euro gescammt, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hättest dir bei Minecraft.net einen für 19.99€ Kaufen können und nicht auf online Betrüger reinfallen sollen. Die 40€ vergiss mal schnell.

In Zukunft bitte keinesfalls wieder Geschäfte über Skype (!) machen, wenn du dein Geld hergeben willst, dann nur in einem seriösen und vertrauenswürdigen Umfeld und nicht in irgendeinem Chat. Man tätigt keine Käufe über Skype, eben weil genau so etwas passieren kann.

Es wird (rechtsgültiger) Kaufvertrag zustande gekommen sein. Natürlich kannst du das vorgefallene als Betrug zur Anzeige bringen, das ist möglich und das wird dann auch strafrechtlich verfolgt. Jedoch treibt die Polizei nicht dein Geld wieder ein, da wird sich nur um den strafrechtlichen Aspekt gekümmert. Dein Geld kannst du über den zivilrechtlichen Weg einfordern, was mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden ist, wie z.B. sich einen Anwalt zu nehmen und/oder sich um entsprechende Rechtsmittel zu bemühen. Bei 40€ ist fragwürdig, ob sich das noch lohnen kann, zumal nicht garantiert ist, dass das Erfolg bringt. Weißt du sicher, mit wem du es da genau zu tun hattest? Wenn erst gegen Unbekannt ermittelt werden müsste, ist es noch schwerer, das umzusetzen

Das Geld wirst du wahrscheinlich als Lehrgeld abtun müssen, sofern du dir nicht derartige Umstände machen willst.

Ihr hattet zwar keinen schriftlichen Vertrag mit unterschrift und so. Aber das ihr über Skype geschrieben habt (Ich denke dort steht das er für 40€ sein ACC verkauft) Kannst du ihn Anzeigen. Ich denke aber das es eingestellt wird. Weil ich denke Mojang ist da wie alle Videospiele. Der verkauf von Accounts ist nicht gestattet.

Du kannst nichts weiter machen, als es als Lehrgeld zu verbuchen, so Leid es mir tut.

Was möchtest Du wissen?