Terminal in Kali Linux öffnet sich nicht. Wie kann ich es zum laufen bringen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Wenn ich das Terminal öffnen will beginnt es zwar zu laden, wird nachher aber nicht geöffnet.

  • Das was Du da starten willst ist kein Terminal sondern allenfalls ein Programm mit diesem Namen, es ist jedoch nur ein Terminalemulator. Möchtest Du wirklich in einem Terminal arbeiten dann drücke doch mal die Tastenkombination  Strg+Alt+Fx (x ist 1 bis 7) um in ein solches zu gelangen.
  • Wenn unter einer grafischen Benutzeroberfläche ein Programm nicht startet, dann startet man es aus einer Konsole heraus um eventuelle Fehlermeldungen zu erhalten die Aufschluss darüber geben weshalb es nicht klappt.

Ich empfehle Dir das Du Dir eine Distribution installierst die mehr Deinen Fähigkeiten und Deinem Wissen entspricht. Damit tust Du Dir selbst den größten Gefallen und verschonst die Netzgemeinde vor Deinen Fehlern.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guenterhalt
18.09.2016, 16:20

Wenn unter einer grafischen Benutzeroberfläche ein Programm nicht
startet, dann startet man es aus einer Konsole heraus um eventuelle
Fehlermeldungen zu erhalten die Aufschluss darüber geben weshalb es nicht klappt.

da muss ich doch widersprechen. Wenn /usr/bin/xterm nicht startet, warum sollte dann /usr/bin/konsole aufrufbar sein? Das Programm konsole erscheint mir umfangreichere Funktionen zu haben und dürfte auch dynamisch gelinkt sein.  /usr/bin/xterm hat trotzdem ca. 10 x mehr Bytes, was auf statisch gelinkt hindeutet.
Damit läuft xterm autonomer als konsole.

Wenn das eine Konsole mit <Alt><Strg><F?> aufgerufen wird, kann man keine grafischen Programme starten.

 

0

solche Fragen darfst du hier nicht stellen. Hier findest du kaum jemanden, der mit Kali-Linux, einer spezial-Distribution für Genies und Wunderkinder, umgehen kann. 

Du also willst mit Kali-Linux ein anderes Linux-System reparieren, Netzwerk-Konfigurationen testen .... . Um das zu machen, gehört etwas mehr Linux-Wissen hinzu.
Erwirb das erst einmal mit einer gängigen Desktop-Distribution und wage dich dann an Kali.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?