Frage von bufftuff, 68

Steinwolle oder Kalksandstein zum Schallschutz?

Hallo, ich lebe in einem alten Fachwerkhaus. Das Haus ist in zwei Hälften unterteilt, wobei früher aber beide Wohnräume durch eine breite Tür verbunden waren. In der Nachbarswohnung ist an dieser Stelle heute eine Rigipswand und auf unserer Seite wurde im noch vorhandenen Türrahmen ein Regal eingerichtet.

Wir haben also lediglich eine Rigipsplatte, ca. 5cm Luft und eine dünne Holzplatte vom Regal als Trennung und möchten hier den Schallschutz verbessern.

Nachdem ich das Regal und den Türrahmen entfernt habe, habe ich nun eine Nische von 200x190x21cm (bxhxt).

Ich schwanke nun zwischen der Entscheidung, die Nische mit Kalksandsteinen auszumauern oder den Raum mit Steinwollmatten und einer Rigipsplatte aufzufüllen.

Welche Lösung ist die Bessere?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chvoyage, 42

Der Feind des Schalls ist die Masse. Nimm Kalksandvollsteine (die ohne Löcher)

Antwort
von OnkelEte, 9

Kalksandstein ist sicher wirkungsvoller im Schallschutz. Prüfe jedoch, ob die Last dieser Ausmauerung auch statisch abgefangen wird. Beim KS-Vollstein (1,8 t/m³) ist das Gewicht (bei 2,0 x 1,9 x 0,21m ~ 0,8m³) von 1,44 t kein Pappenstiel.

Gruß OnkelEte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community