Spanisch 🇪🇸 und Französisch 🇫🇷 gleichzeitig lernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum nicht? Beide Sprachen wurzeln im Lateinischen und haben , was Vokabular und Grammatik betrifft, vieles gemeinsam. :-)

Und wenn man beide kann, versteht man eigentlich auch Portugiesisch, Rumänisch und Italienisch ganz gut. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin halb Spanier und habe 2 Jahre in einem franz. sprechendem Land gelebt. Mir fällt es zum einem leichter, da manche Wörter ähnlich sind, zum einem aber auch viel schwerer da ich manche Wörter da verwechsle. Im Endeffekt gefällt mir Spanisch besser und ich denke es ist einfacher (ist aber auch meine Muttersprache).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Parallel würde ich dir nicht empfehlen, du wirst Viel durcheinander schmeißen.
Ich (deutscher Muttersprachler) habe erst französisch gelernt, hatte dann einen Auslandsaufenthalt in Peru ( spanisch sprachig) und später einen in Frankreich. Manchmal ist das eine für das andere eine gute Grundlage, aber die Verwechslungsgefahr ist hoch. Versuche wenn du unbedingt beides gleichzeitig machen willst klar getrennte Zeiten beim lernen zu haben. Die Umstellung ist nicht so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir die App Duolingo(eng.franz.spanisch). Ist gratis und hilft sehr und am besten noch bücher. Die von Pons haben mir persönlich sehr beim japanisch lernen geholfen ^^ is zwar nicht die gleiche sprache aber meine, dass die da alle gut sind xD und lern am besten nicht beide sprachen an eindm tag sonst kommst du durcheinander. Mach die eine sprache am ersten Tag, die andere am zweiten usw. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, parallel würde ich sie nicht unbedingt lernen, ich fände das verwirrend, vor allem bei der Aussprache. Es ist dann eben nur fast so wie in der anderen Sprache, aber nicht ganz.

Ich persönlich fand es immer einfacher, wenn Sprachen, die man gleichzeitig lernt, möglichst weit voneinander entfernt sind. Das lief bei z.B. Französisch und Neugriechisch sehr gut.

Im Moment beschäftige ich mich mit Dänisch und muß da ein bißchen kämpfen, da ich vor 15 Jahren mal einen Kurs Schwedisch belegt habe und ich nun die fürs Dänische falsche Aussprache aus dem Schwedischen unbewußt im Dänischen anwende.

Von daher, nein, ich würde es nicht empfehlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?