Soll ich lieber Fachabi machen oder die 10. Klasse wiederholen (Gesamtschule) und dann in die oberstufe bis zur 13. Klasse (Abitur)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Fachhochschulreife ( = Fachabi) kannst Du weder Lehrer noch Arzt noch Jurist oder Geisteswissenschaftler werden !

Wenn Du diese Bereiche für Deine Zunkunft nicht ausschliessen willst, lässt Du mal schön die Finger vom Fachabi. Wenn Du nun meinst, Du könntest ja nach dem Fachabi noch mal so eben in einem Jahr das Abitur anhängen, täuscht Du Dich aber gewaltig.

Da sind schon sehr viele Realschüler und Gesamtschüler drauf reingefallen ! In der Regel brauchst Du nämlich für das Abitur (ohne Gymnasialberechtigung) eine abgeschlossene Berufsausbildung, da nutzt Dir ein Fachabi dann erstmal überhaupt nix.

Nur in Bayern und Berlin kannst Du, wenn Du gewisse Notenhürden beim Fachabi an der FOS überspringst, gleich im Anschluss Abitur machen.

In vielen Gegenden gibt es die FOS auch gar nicht mehr, so dass Du dann eine Höhere Berufsfachschule besuchen musst und hinterher noch auf ein Praktikum angewiesen bist. Findest Du aber keins, kannst Du dann noch eine dreijährige Lehre machen, um weiterzukommen !

Alternativ kannst Du aber auch gleich eine Berufsausbildung machen (z.B. 2jährig zum Sozialassistenten) oder 2 Jahre arbeiten gehen, denn damit darfst Du wieder das Abitur über Schulen des zweiten Bildungsweges machen (Berufsoberschule, Kolleg des 2. Bildungsweges, Abendgymnasium).

Ich an Deiner Stelle würde wiederholen ! Sieh zu, dass Du möglich 4 E-Kurse hast, denn hast Du nur 3 brauchst Du in dem Fach mit dem G-Kurs eine glatte 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nummer12345678
27.06.2016, 14:36

oder eine 3 und dann ausgleichen

0

geh auf die Fachoberschule und mach erstmal ein gutes Fachabi. Dieser Weg ist um einiges angenehmer und falls du dann noch lust hast kannst du ja immernoch das 13. Jahr anhängen und das Abi machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joshua18
27.06.2016, 14:11

FOR 13 geht aber nur in Bayern und Berlin mit Notenhürden bei der FHR. In den anderen Bundesländern braucht man für FOR 13, soweit vorhanden, eine abgeschlossene Berufsausbildung !

0

Das kommt ganz darauf an, was du in der Zukunft machen willst.

Mit einem Fachabi, kannst du keine Uni besuchen und hast auch nur die möglichkeit im gebiet deines Fachabiturs zu Studieren.

Wenn du bereits weißt, was du machen willst, kannst du ruig ein Fachabi machen. Sonnst das Abi...

Du musst aber auch bedenken, dass du, wenn du dein Abitur machst, noch 4 Jahre zur Schule gehen wirst. Bei einem Fachabi währen es nur 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung