Frage von merve96blacksee, 39

sind Selbstgespräche ein Anzeichen dafür das die Person psychisch etwas labil ist oder?

... ist es ein Schutzmechanismus von uns Menschen nicht komplett der Einsamkeit zu verfallen ?

Ab wann kann man als Verrückt gar geistes krank betitelt werden , wenn man diese Handlung verübt ?

Antwort
von rotesand, 13

Hallo!

Selbstgespräche deute ich eher als Zeichen von Einsamkeit. Jemand, der viel allein ist bzw. hauptsächlich alleine ist & niemanden hat, der mit ihm spricht/umgeht, pflegt Selbstgespräche damit man zumindest das Gefühl hat, einen Gesprächspartner zu haben.

Solange man sich durch Selbstgespräche keine imaginären Freunde aufbaut, von denen man eines Tages denkt dass die real existieren bzw. durch die man unter Realitätsverlust leidet, ist es absolut unbedenklich.

Ich habe kein Problem damit zuzugeben, bei langen Autofahrten die ich allein verbringe auch mal mit mir selbst zu reden.. 

Antwort
von BadANDHappy, 19

Keineahnung, ich rede immer mit mir selber. Ist besser ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten