Frage von Confrontation, 134

Sie anschreiben oder anschreiben lassen?

Ich (18) habe ein Mädchen getroffen (16) dass ich sehr mag. Ich habe mich überwiegend von mir aus gemeldet. Sie lediglich einmal gestern. Wir hatten schon 3 Treffen. Der erste Kuss kam schon beim ersten Treffen, was spontan war und wildes rummachen gabs auch schon. (kein Sex) So wie ich es schon weiß, meinte auch sie ich sei ein unglaublicher Küsser. Soweit so gut Attraktion ist auf jeden fall da. Ich habe viele Reize gesetzt und Cold Reading betrieben. (Nicht falsch verstehen... ich habe sie exzellent verführt, aber trenne mich von der PickUp Szene ab - Ich meine es ernst mit diesem Mädchen, weil ich sie mag !) Jetzt bin ich mir nur nicht so sicher im letzten Schritt. Einen Freeze Out möchte ich nicht machen (was aber grade der Fall ist), weil es Psychisch auf eine Frau einwirken kann. Negativ. Jetzt hab ich schon einen ganzen Tag nicht geschrieben, denn sie meinte, dass sie das nächste Date klar macht (ihre Mom will mich kennen lernen, Jackpot) Deshalb melde ich mich jetzt nicht bei ihr und möchte auch, dass sie jetzt nochmals (hat sich ja gestern schon gemeldet) investiert. Sie hat auch Prinzipien (zb war ich der erste der sie jemals beim ersten Treffen geküsst hat) die ich allesamt schon gebrochen habe. Sie hat noch etwas Angst und ziert sich, aber das war gestern kein Problem. Alle tests der Frau bestanden Bin nur überfragt, ob es richtig ist jetzt zu warten... Der Sex kommt dann beim nächsten Treffen. (Nochmal: Ich meine es hochernst)

Antwort
von freezyderfrosch, 25

Du benutzt Pick-Up-Begriffe , grenzt dich aber von der Pick-Up-Szene ab, das ist interessant, denn Pick-Up ist unter anderem auch nur eine Sprache, für Herangehensweisen beim Flirten/Verführen/Anbandeln die klappen, mit Begründungen warum. Natürlich finde ich viele Punkte im Pick-Up etwas pseudowissenschaftlich-begründet, moralisch bedenklich und überflüssig - aber das heißt nicht , dass Pick-Up dir nicht weiterhelfen kann. Du greifst dafür auffällig oft Begriffe auf wie Freeze Out, Tests, Attraktion und Cold Reading. Die sind eindeutig dieser Szene zuzuordnen - also hast du doch hier klar etwas mitnehmen können - außer dass du Freeze Outs ablehnst. 

Ich denke dass du zu verkopft bist. Betrachte das ganze mal etwas nüchternder. Du hast dich mit ihr getroffen und es gab beim ersten Treffen einen Kuss etc. Es läuft doch. Ich würde darauf achten, dass du jetzt keine Rolle rückwärts machst und einen Rückschritt machst, in dem du dich jetzt zurückziehst und glaubst sie sicher in der Tasche zu haben, um dann mit ihr noch auf lang und ewig "Waldspaziergänge" zu machen, ohne dass etwas läuft. Denn dann kann sie denken, es wäre irgendwie nur ein "Ausrutscher" gewesen von dir oder eben "damals passiert" - und somit kannst du trotzdem nachträglich, wenn du jetzt bedürftig, anhänglich und abhängig bist, in die Freundesschiene nachträglich geschoben werden. 

"Jetzt bin ich mir nur nicht so sicher im letzten Schritt. Einen Freeze Out möchte ich nicht machen (was aber grade der Fall ist), weil es Psychisch auf eine Frau einwirken kann. Negativ"

Ein "Freeze Out" kann auch bedeuten Druck aus der Situation zu nehmen - und der Frau Freiraum zu lassen, in dem man nicht klammert und diese ganze Kennenlernphase zu überernst nimmt, so dass keine Lockerheit mehr zu Stande kommen kann. Also genau das Gegenteil von "Psychisch negativ auf sie einwirken". Ein natürlicher Freeze Out ist es schon, wenn du nicht aufdringlich bist - das wiederum bedeutet, dass du eben "nicht zu verkrampft" bist. Du zählst praktisch krampfhaft auf, wie oft melden, bei wem in Ordnung ist. Das ist zu kompliziert. Du musst den Flow der Anfangsphase aufrechterhalten, ohne unbedingt krampfhaft zu glauben, sie irgendwie bekommen zu MÜSSEN... um dich innerlich glücklicher zu fühlen - du kannst dich auch mal von der Situation lösen und sagen "Selbst wenn es nicht klappt - es waren drei coole Treffen - und ich bin immer noch genauso wertvoll wie vorher, auch wenn ich die Frau nicht bekommen sollte"

"Alle tests der Frau bestanden Bin nur überfragt, ob es richtig ist jetzt zu warten... Der Sex kommt dann beim nächsten Treffen. (Nochmal: Ich meine es hochernst)"

Genau das ist doch das Problem. Du siehst das Ziel am anderen Ende des Tunnels und du bist nur in deinem Kopf wie du dieses Ziel erreichen kannst - anstatt gar nicht mal darüber nachzudenken und einfach nur zu sagen "Cool sie wiederzusehen". Wenn du dich mit ihr triffst, dann lebe im Hier und Jetzt - nicht in Planungen - setze ruhig mal aus zwischendurch - genieße das Gespräch mit ihr, höre ihr zu und versuche mal von diesem Ziel Sex loszukommen , sondern so zu tun, als hättest du schon Sex mit ihr - und das die Gesprächsführung und das körperliche Eskalieren, was sich daraus ergeben kann, bereits zur sexuellen Ebene dazugehört. 

Bei allen anderen die NOCH NIE Flirt-Anleitungen durchlesen mussten, kommt es doch auch zum Sex. Zu viel Theorie kann dein "Game" negativ beeinflussen. Hier kann man seinem Bauchgefühl und der Natur einfach auch mal trauen.

Antwort
von Rubin92, 51

Ja, ich würde warten. Du darfst nicht so viel Interesse zeigen, sondern musst dich leider auch Rare machen, vielleicht sagst du auch mal ein Treffen ab, auch wenn es dir selbst schwer fällt.

Denn wenn du das Mädchen wirklich magst und was ernstes willst, darfst du nicht zu lieb sein, weil dann verlieren Mädchen das interesse.

Habe ich oft genug schon selbst erlebt, hinterher lernt man daraus, aber du kannst jetzt schon lernen.

Kommentar von freezyderfrosch ,

Der zweite Tipp "nicht zu lieb sein" erscheint mir durchaus schlüssig. 

"Du darfst nicht so viel Interesse zeigen, sondern musst dich leider auch Rare machen"

Das würde ich ein wenig umformulieren. Wenn man nicht liebesbedürftig, anhänglich, aufdringlich, abhängig ist... dann ist das schon mal eine gute Grundlage, den Drang nach ständiger Verfügbarkeit und Anwesenheit abzustumpfen - man macht sich hier schon mal automatisch rar - in dem man das "zu viel melden" vermeidet. Ich würde wie du es sagst, jedenfalls kein Treffen absagen sondern eher sogar das Gegenteil machen - nämlich aktiver handeln und ein konkretes Treffen selbst vorschlagen - das zeigt der Frau auch, dass man ein Mann ist, der Dinge geschehen lassen kann - und das wiederum führt eben zu dem begehrten Mann "der weiß was er will" und klar dahinter steht. Und genau diese "klaren Ansagen" beobachtet man ja immer eher bei den "Bad Boys" - Nice Guys wiederum werden ja ständig bestraft, wenn sie zu wenig machen - also halte ich ein Abschlagen eines Treffens für eher kontraproduktiv, ja wenn nicht sogar tödlich. 

Antwort
von wazzp, 31

Ich könnte dich gerade echt hauen.. :D nicht böse gemeint aber ich war schon mal in einer sehr ähnlichen Situation so wie deine kleine Freundin und ich hasse es wenn jemand mich zappeln lässt ka wie sie drauf ist aber ich kann mir nicht vorstellen das sich das positiv zu deinen Gunsten entwickelt da es hier um ein treffen mit ihrer mom geht (was ihr bestimmt wichtig ist) also ich halte ja generell nichts von diesem sich nicht melden aber vielleicht ist das auch Ansichtssache. Was ist falsch daran Interesse zu zeigen? (Solange man nicht übertreibt natürlich)

Kommentar von freezyderfrosch ,

Es ist auch nicht sonderlich effektiv. Wie du schon sagst - besteht die Kunst eben nicht darin, sich nicht zu melden oder Dates abzuschlagen, sondern nicht permanent "zu viel" Interesse zu zeigen - und auch mal mit subtiler Interesse zu spielen - da steckt ja bereits ein Verzögerungselement wie "Rar-Machen" mit drin und diese Form von Reserviertheit ist natürlich dann auch wieder produktiv. Alles eine Frage der richtigen Balance.

Kommentar von wazzp ,

Seh ich auch so!:)

Antwort
von evina21082, 46

Weniger nachdenken und mehr passieren lassen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community