Frage von SchieferundCoBusiness Profil - Light, 140

Schlechte Erfahrungen beim Verkauf von Altgold, Altsilber oder Zahngold gemacht?

"Goldankauf", "Silberankauf" sind die Schlagworte im Netz, aber eigentlich müsste es für Sie heißen... GoldVERKAUF und SilberVERKAUF, denn Sie haben die Werte und wenn Sie verkaufen möchten, dürfen Sie vergleichen. Besonders der Verkauf von entnommenem EIGENEN Zahngold ist Vertrauenssache und es gibt viele Anbieter in Deutschland (natürlich auch überall woanders), die mit hohen Ankaufspreisen locken oder einer angeblich unterliegenden professionellen Fachkunde. Einige dieser Anbieter scheinen dann aber auf Einsendungen eher verschleppend oder auch zugeknöpft mit Minimalangeboten aufzuwarten und sich auch bei einer gewünschten Rückführung eine erhebliche technische Pufferzone oder sogar einen "Verlust beim Rücktransport" zu gönnen. Ganz von sich Eingenommene mit einem Fuhrpark prächtiger Fahrzeuge sollen sogar Kunden schon mit den Einlegen von Rechtsmitteln gedroht haben, wenn auf eine dürftige, intransparente Abwicklung und eine unklare Abrechnung mit verbleibenden Variablen z.B. unter Google+ dem Gefühl des Kunden entsprechend schlechte Bewertungen geschrieben wurden. Dazu kommt, dass Bewertungen auf den Webseiten von Goldankäufern oder Goldankaufs-"Scheideanstalten" die angeblichen Kundenbewertungen so lächerlich ausführlich erscheinen, dass man sich nur schwer vorstellen kann, dass diese wirklich von Kunden geschrieben werden. 

FRAGE: Wir suchen, im Vorfeld des Starts einer "Initiative gegen unlauteren Goldankauf" und für die Entwicklung einer Fernseh-Berichterstattung nach skurrilen Erfahrungsberichten, die wir ggf. auch gern, selbstverständlich bi-direktional anonymisiert, auf unserer Website veröffentlichen würden.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen. Sie können etwas für diejenigen tun, die noch vor der Verkaufsentscheidung stehen. Wir sind gespannt, ob wir hier fündig werden.

Beste Grüße aus Hamburg.

Antwort
von johnnymcmuff, 95

Man sollte zu verschiedenen Goldaufkäufern gehen und Vergleichen.

Ich habe 2 Tage lang verglichen im Internet, war bei drei Aufkäufern und habe ein paar Telefonate geführt.

Bei einem Schmuckstück 585 er Gold mit einem Gewicht von 66 Gramm gab es eine Differenz von über 500 €.

Musste zwar 60 Km weit fahren aber bei diesem Unterschied war das keine Frage ich wäre auch 200 km gefahren.

Von Verschicken rate ich ab, da habe ich schon viel schlechtes gehört.

Antwort
von Jentsch, 91

ACHTUNG SCHMUCK verkaufen

oder doch lieber A U K T I O N

So werden Sie umworben:

Fairer und seriöser Goldankauf,

Sie erhalten Höchstpreise ?

Glauben Sie das ?

Warum gibt es so wenige öffentlich bestellte und vereidigte Versteigerer ?

Der Gesetzgeber hat die Institution der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen / Versteigerer geschaffen, um der Allgemeinheit schlechthin Spezialwissen zur Verfügung zu stellen.

Somit soll die Bestellung nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, Publikum, Behörden und Gerichten die Möglichkeit geben, sich solcher Personen zu bedienen, die aufgrund behördlicher Überprüfung die Gewähr für Zuverlässigkeit und besonderer Sachkunde bieten und daher für bestimmte Sachgebiete als unparteiische Gutachter geeignet sind.

Stellen Sie sich bitte vor: Sie haben Ihren Schmuck für 1.000.-- € verkauft und müssen später feststellen, dass dieser in einer Auktion des wo möglichen Aufkäufer mehr als 10.000.--EURO erbringt ??

Was denken Sie !!!

Also, das beste, Sie gehen gleich zu einem vereidigten Versteigerer der IHK.

Dieser möchte, dass Sie den Höchstpreis erzielen.Vor einem Verkauf fragen Sie stets bei Ihrer Industrie -und Handelskammer oder Handwerkskammer nach einem öffentlich bestellten und vereidigten Versteigerer oder Sachverständigen.

Dann müssen Sie die geschilderte Erfahrung erst gar nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community