Frage von hlnn99, 50

Roller kauf maximaler Kilometerstand?

Hallo mein Chinaroller hat ungefähr 7500 km runter und streicht jetzt die Segel. Ich will mir ein neuen Roller holen aber nur noch Markenroller z.B Peugeot, Suzuki usw Ich habe ein Speedfight 2 gesehen der hat aber schon 13400 auf der Uhr. Kann man diesen bedenkenlos kaufen es ist ja ein Markenroller wie viel Kilometer hält ein Markenroller?

Ich danke für eure Antworten!

Antwort
von Alpino6, 35

Also 13000km für einen Marken Roller,erst gut eingefahren.

Ein Marken Roller der normal gefahren wird sollte min,50 000halten.

Wen der noch gut gepflegt wird,zb,Inspektion,richtiges Öl usw,dann sind sogar 80 000km leicht möglich.

Für mich sind Peugeot,piaggio,minerelli,und Tomos die besten Motoren.

Zumindest im 50ccm Bereich

Gruß

Antwort
von grisu2101, 28

Das kommt ja auch immer auf den Preis und die Marke an.... Einen Markenroller ohne "China-Syndrom" (Hiermit meine ich die Qualität, die Herkunft ist mittlerweile nämlich fast immer China) kann man mit der Laufleistung kaufen. Baumarktroller nicht, das merkst Du ja gerade selber....
Ich habe einen Piaggio TPH 50 und der hat 19000 auf der Uhr, fährt sehr gut, aber natürlich muss man zwischendurch immer mal Inspektion machen, bisher bei mir angefallen: Antriebsriemen, Ölpumpenriemen, neue Reifen, neue Bremsen vorn, Vergaser reinigen, Benzin und Unterdruckschlauch spröde geworden, Einlassmembran ausgetauscht, neue Gewichte in der Variomatik, Tachowelle defekt, alles halt Verschleißteile, ist normal.

Also: Wenn viel Laufleistung, dann auch Rechnungen bzw. Inspektionszettel (im Handbuch) zeigen lassen und den Verkäufer getrost fragen was gemacht wurde, weil hinterher meckern zieht meistens nicht. Eine Karre ohne Inspektionen (hab ich immer selber gemacht usw.....) kannste nur tolerieren wenn derjenige selber Zweiradmechaniker ist.

Antwort
von Diddy57, 18

Hallo,da kann ich dir die TPH 50 wärmstens empfehlen. Fahr selbst eine Baujahr 1996.Die hat jetzt mehr als 51 tsd.auf der Uhr und schnurrt wie ne Katze. Außer den üblichen Verschleißteilen wie Reifen, Auspuff, Bremsen und Gewichte wurde da noch nie was ausgetauscht. Selbst die Riemen vom Antrieb und Ölpumpe sind immer noch die Ersten. Zylinder hab ich in den 17 Jahren wo ich die fahre noch nie runter gehabt, wo zu auch, dass Teil maschiert.

Was ich jetzt demnächst dringend machen muß sind die Kurbelwellenlager erneuern, die sind nämlich am klackern. Dabei werden auch gleich die Simmerringe mit erneuert, hab das alles schon länger hier liegen. Aber das ist halt Qualität was damals angeboten wurde. Hättest du dir vor 7500 km was vernünftiges gekauft, dann hättest du heute nicht die Wahl der Qual. Wie gesagt, kann ich dir nur empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community