Reichen 200€? Brille?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist nicht zu empfehlen. 200 Euro reichen, wenn man ganz einfache Brillengläser nimmt. Der Preis für ein Brille errechnet sich aus drei Kostenfaktoren: Gestell, Gläser sowie Service (Sehtest, Anpassung etc.). Siehe http://www.brillen-sehhilfen.de/brille-kosten-preise.php

Die Qualität der Gläser wiederum hängt vom Herstellungsprozess ab. Je aufwändiger, um so teurer. Je besser die Korrektur sein soll, um so aufwändiger (sog. Glasdesign). 

Eine Entspiegelung ist heute fast bei jedem Optiker im Preis inbegriffen. Man sollte vor allem auf die Stärke des Glases achten, denn die bestimmt auch das Gewicht. Viele Menschen spüren den Unterschied auf Dauer schon: je leichter die Brille, um so angenehmer. Die Stärke des Glases hängt jedoch von Deinen Dioptriewerten ab: je höher, um so dicker muss das Glas sein (Bei Werten unterhalb von 3 Dioptrien kann man das eigentlich vernachlässigen)

Kurzum: ich würde eher auf gute Brillengläser zum guten Sehen achten als auf ein besonders modisches Markengestell. 200 Euro sind da schon eher die untere Grenze. Viel Erfolg und gutes Sehen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du bei den Gläsern sparst. Ich hab für mein Calvin gestell 145€ und die gläser nochmal 90€ zahlen müssen :/ Aber ich bin auch sehr stark kurzsichtig... Ich glaub Ray Ban gestell kostet ca. 95€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey , ich habe für meine Brille von Michael kors inklusive Gläser 200€ gezahlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, was Du Dir an Gläsern leisten willst.

Mit billigen Gläsern bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brille24 wäre vielleicht eine Alternative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an... wenn du Sachen wie Entspiegelung, schmalere Gläser usw. haben willst werden 100 Euro knapp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?