Raspberry Pi wieso hauptsächlich python und nicht Java oder C++?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja, der Raspberry PI wurde ja entwickelt um damit schnell kleine hardwarenahe Projekte entwickeln zu können.

  • Gegen Java spricht, dass es genau das Gegenteil von hardwarenah ist. Es ist sinnlos Fett in Sachen Speicherverbrauch, insbesondere bei kleinen Programmen und ich kenne keine Bibliotheken für Java um einfach auf die Hardware zuzugreifen.
  • Gegen C++ spricht hauptsächlich, dass du längere Entwicklungzeiten hast bist, du zum Erfolg kommst. Ohne Frage, mit etwas Geduld kannst du aber damit Dinge verwirklichen, die du in Python nicht machen kannst, weil es zu langsam ist und nicht schnell genug auf Sensoren reagiert bzw. Dinge regelt.
  • Python ist einfach, dass kann man notfalls auch einem 12-jährigen beibringen. (Wenn man das bei C++ versucht, ist er wahrscheinlich 13, bis er es einigermaßen kann.)  Man kommt bei kleinen Projekten schnell zum Ziel. Ein passendes Interface zum Zugriff auf die Hardware gibt es für den PI dazu. Wenn man doch mal auf etwas zugreifen muss, was nicht über Python geht, dann ist es ein Klacks, einen entsprechenden C-Code in Python einzubinden. Wenn du das mal mit Java-JNI versucht hast, dann weißt du, wovon ich spreche.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerChacker
27.05.2016, 21:30

Du sagst Python könne ein 12 jähriger kurz lernen, ok. Hast du eine gute lernquelle?

0

Weil die Java Virtual Maschine (darauf wird in erster Linie mit Java entwickelt) eine fette RAM fressende Tonne ist die der kleine knuffelige Raspi mit seiner abgespeckten Hardware (schlecht) stemmen kann und C++ für die meisten Programmierer schlichtweg zu schwierig ist (trotzdem lassen sich diese Programmiersprache dort nutzen). Die Raspi Foundation macht deswegen so viel support für  Python, weil Python ein klassischer Mittelweg zwischen relativ einfacher Programmierung, vielen bestehenden Bilbiotheken und halbwegs ausreichender Performance ist. Also genau das richtige für Schüler die etwas frickeln wollen, denn dafür wurde der Raspi in erster Linie gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von androhecker
26.05.2016, 00:53

Das Java Problem gab es nur bei der ersten Pi, die 2b hat genug Ram um die JVM problemlos zu betreiben, und dann ist diese auch deutlich effizienter als der Python Interpreter.

0

Ganz einfach, die Pi wurde für Python entwickelt, deswegen benutzt man größtenteils auch Python.
Ändert aber nichts daran, dass man mit WiringPi und den entsprechenden Sprachbrücken auch mit den vielen anderen Sprachen die Pi programmieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der pi dafür entwickelt wurde. Du kannst aber mit jeder Sprache auf dem pi programmieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Raspberry wurde meines Wissens nach extra für Python entwickelt - PI heißt ja in dem Fall "Python Interface".

Du kannst natürlich auch andere Programmiersprachen damit lernen, Python ist nur am Gängigsten.

Du kannst z. B. bei Visual Studio ja auch verschiedene Sprachen verwenden, dort wird meines Wissens nach aber großteils in C++ programmiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung