Frage von Leyla645, 81

Queen b werden?

Hallo,
Ich habe eine Frage an die gossip Girl Fans da draußen: in der Serie ist Blair die Königin von constance und hat ihre Clique die von alles respektiert wird. Wie kann ich die Königin meiner Schule werden. Ich will auf keinen Fall blairs Charakter kopieren sonder Königin der Schule werden( sowas exerziert noch nicht) mit meiner eigenen Clique. Ich bin nicht undbeliebt aber auch nicht sehr beliebt. Was muss meine Clique haben damit Menschen dazu gehören wollen ? Wie kann ich andere Mädchen sozusagen ,,ausbilden'' und Königin werden ohne dass mich alles für verrückt halten ? Bitte eine AUSFÜHRLICHE(!!!!) Antwort.  

Danke im Vorraus☺️

Antwort
von delahoya, 28

Hey du!

Kann es sein, dass du noch etwas jünger bist?
Solche Serienvorbilder hatte denke ich jeder mal...
Ich liebe Gossip Girl auch, aber wenn man mal realitisch denkt, würde eine Blair Waldorf in der Realität warscheinlich nicht Ernst genommen werden und vielleicht auch fertig gemacht, da sie ziemlich gemein ist...Damit macht man sich keine Freunde!
Der Lebensstandard von Blair & Serena ist natürlich der Traum jedes Mädchen. Aber selbst Mädchen die in solche Verhältnisse reingeboren wurden, haben so ein Leben meist nicht...Das ist halt der Content der Serie, ich denke sowas sollte man sich nicht als Ziel setzen...

Bleib so wie du bist!

Kommentar von delahoya ,

Ich habe gerade erst dein Kommentar zu der anderen Antwort gesehen. Vielleicht ist jung nicht der richtige Begriff...Eher 'unreif' oder 'unrealistische Traumvorstellungen', ohne dir etwas böses zu wollen! Du sagst, du stammst aus einer reichen Familie. Andererseits sagst du, dass du Blair nicht kopieren willst. Also ist dein Lebensstandard egal. Ich bleibe wie gesagt bei der Meinung, dass ihr niemanden zu euren 'Sklaven' macht könnt, wie die Mädchen die Blair hinterher hängen oder besser gesagt, jemanden mit eurer Clique Respekt einjagen könnt. Ich meine, wovor Respekt? Ich glaube das artet eher in Stress mit der Schule aus, wenn ihr versucht andere herablassend zu behandeln um Respekt zu bekommen. Und im Alter von 16 haben die meisten auch keinen Respekt mehr vor Mitschülern mit mehr Geld, dass war so im Alter von 12-14...

Antwort
von Liora123, 57

Okay, das ist gerade so witzig XD Meinst du das ernst? (wenn ja, bist du wahrscheinlich jung)

Na, jedenfalls solltest du damit anfangen, dich und deine Clique berühmt zu machen. Suche dir mehr Freunde, die nicht nur aus deinem Jahrgang sind, und unter denen auch Jungen sind. Also ich meine, richtig viele Freunde. Außerdem ist es vorteilhaft, wenn manche etwas reicher sind. Wenn du das gemacht hast, würde ich die berühmtesten Kinder (neben der Clique und dir) aus meiner Schule in die Clique reintun. Dann fangen die Kinder schon an, euch zu respektieren.


Kommentar von Leyla645 ,

Hey
Bin 16. danke für die Antwort. Aber was hat das mit jung sein zu tun. Blair versucht sogar in der UNI Königin zu werden, bei mir ist es nur die Schule. Und in den Schulen in meiner Gegend gibt es sowas halt nur in meiner nicht und da wollte ich die Gelegenheit nutzen.  

Kommentar von Liora123 ,

Naja, du hast dich ZIEMLICH jung angehört weil: (das sollte keine Beleidigung oder so sein :) )

-Du willst unbedingt so sein wie dein Vorbild

-Du schwärmst von Berühmtheit und Reichtum (oder was weiß ich)

-Du kommst nicht selber auf die Idee, wie man "Königin" werden kann, obwohl das doch offensichtlich ist :)

Außerdem willst du die Mädchen "ausbilden"...Das sagen nicht viele 16 Jährigen

Kommentar von Leyla645 ,

,,Ausbilden'': wir leben im Jahr 2016 es ist schwer Mädchen mit anstand zu finden. Daher müssen sie ausgebildet werden und eines Tages werden wir meine Nachfolgerin ausbilden.

Kommentar von Leyla645 ,

Von Reichtum oder so schwärmen brauche ich nicht, ich und meine Freundinnen stammen aus reichen Familien. Das ist nicht das was ich will. Außerdem ist es nicht von Vorteil deine Eltern erwarten andauernd perfekt zu sein. Und das ist nicht leicht.

Kommentar von Liora123 ,

Ich weiß ob das leicht ist oder nicht, denn ich stamme auch aus einer reichen Familie, und es ist ziemlich leicht.

Wie gesagt, ich wollte dich nicht verägern oder so, ich habe nur gesagt, wie sich der ganze Text angehört hat. Vielleicht hast du es gar nicht so gemeint.

Und ich bleibe noch immer der Meinung, das man Leute nicht "ausbildet", als wären sie deine Hunde, die du nach Lust und Laune "ausbilden" kannst. Das sagt man nur für Berufe oder bei dem Militär, (dass man Leute ausbilden kann).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten