Frage von Jonas24895, 27

Pysik Rollen?

Ich bin relativ mittelmäßig in Physik und heute hatten wir Vertretung und haben trotzdem ein neues Thema ( Rollen ) angefangen. Das Problem ist , dass wir jede Woche eine Schriftliche Überprüfung schreiben und wir somit das Thema bis nächsten Montag verstanden haben müssen. Ich verstehe nicht die folgenden zwei Aufgaben : 1. Mithilfe einer losen Rolle wird ein Mörteleimer ( Masse 25kg ) hochgezogen. Die lose Rolle hat eine Masse von 2,0kg. Berechne die mindestens notwendige Zugkraft. 2. Stelle die Gleichungen für einen Flaschenzug mit vier bzw. fünf Rollen auf.

Eigentlich habe ich sonst immer schon eine Idee wie ich anfangen kann.Dies ist leider hierbei nicht der Fall,deswegen wäre es nett wenn mir einer die Lösung sagen und ERKLÄREN könnte. evt. möglich einfach erklären :)

Danke schonmal :)

Antwort
von purpleqtx, 8

Lose Rollen halbieren jeweils das Gewicht, zu entnehmen dem Asdruck
mz=ml * 2^(-n)

Wobei mz die zu ziehende oder aufzubringende Masse ist, ml die Masse (oder das Gewicht) der Last.

Also bei 1. zB:

mz= (25kg+2kg)*2^(-1)=(25kg+2kg)/2=13.5kg.

Die Kraft ist dann mit der Erdbeschleunigung von a=9.81 m/s² zu berechnen.

F=m*a=13.5kg*9.81m/s²=132,435 kg*m/s²=132,435N.

Für weitere Rollen dann jeweils nicht durch 2, sondern durch 2^4 (16) und durch 2^5 (32) teilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten