Psychologie-Studium in Österreich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Also es ist so: 

Du hast die Möglichkeit auf einen öffentlichen Universität zu studieren. Da musst du einen Aufnahmetest machen. Diese hat einen gut einsehbaren Lernstoff - ist auf jeden Fall machbar das zu lernen. Außerdem gibt es (zumindest als ich den Test gemacht habe) außerdem noch einen Methodik Teil (Statistik, folgen und Reihen - war aber nicht so schwer damals) und einen englisch Teil. In Wien werden 500 oder 600 genommen - es werden die mit den besten Ergebnissen genommen. In Innsbruck weiß ich es nicht genau - allerdings musst du dich soweit ich weiß vorher entscheiden wo du den Test machst.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Privatunterricht. Da hast du aufnahmegespräche, motivationsschreiben etc und musst eben Geld zahlen. Eine Möglichkeit hier wäre die Sigmund Freud und in Wien (gibt es auch in Berlin!).

So oder so - der NC ist völlig egal - der existiert in Österreich einfach nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst dort einen Aufnahmetest. Und die besten, je nach Testergebnis werden aufgenommen. Vor dem Rest musst du allerdings n ziemlich dicken Wälzer (oder zumindest bestimmte Kapitel davon) lernen.

Mein Ex hat in Innsbruck studiert und hatte davor ein Abi von 3, 5 oder so, Schnitt ist also wirklich egal.
Er ist im Nachrückverfahren aufgenommen worden, also falls du eine Absage erhälst lohnt es sich Vlt noch n Monat abzuwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuyYDK
08.01.2016, 17:46

Weißt du wie viele genommen werden? ich hab mal die Zahl 200 gesehen, glaub ich. Danke für die Antwort

0
Kommentar von ichhasseminions
08.01.2016, 17:52

Es War damals 2009, also schon ne Weile her. Ich weiß dass über 1000 angemeldet waren, aber mein Freund meinte Soviele wären nicht gekommen, vlt 500-800 wieviele aufgenommen wurden weiß ich leider nicht. Aber ich glaube ein paar mehr als 200

0