Frage von MighyPotato, 86

Protektorenjacke oder Lederkombi?

Hi,
Es wird ja bald wieder Sommer und ich habe noch nicht die richtige Sommermotorradbekleidung(Meine Motorradsachen sind zu dick für den Sommer).
Nun weiß ich aber nicht ob ich mir auch statt einer teuren lederkombi mir Knieschoner und eine gute Protektorenjacke holen kann da diese schön luftig ist.
Das ein paar Schürfwunden im Gegensatz zur Kombi entstehen können ist mir klar allerdings geht es mir um den Rücken, Brust, Arm etc.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 61

Du hast mit nem Protektorenkombi halt nen tollen Schutz für den tiefen Sturz aus 70cm Höhe. So ein Mopped ist ja echt schwindelerregend hoch.

Abriebschutz haste dagegen überhaupt keinen. Wenn du also deine Arme nicht mehr brauchst nur zu. Schulterblätter? Überbewertet! Schultern? Brauxcht man auch ned wirklich.......;o)

Kommentar von MighyPotato ,

Nur mal so neben bei ... Es ist bei einer Protektorenjacke alles mit dabei ... Arme Ellenbogen Schulter rücken Brust etc.

Kommentar von Effigies ,

Es nutzt aber nix, das alles gegen Schläge zu schützen wenn man nur 70cm tief fällt. Und gegen den Abrieb helfen die Plastikschalen praktisch nix. Dümmsten falls schmelzen sie.

Antwort
von Skinman, 27

Worum es dir geht, wird beim Unfall leider nicht berücksichtigt. Grundsätzlich sind alle Bereiche "sturzgefährdet" und die Beine eher mehr als alles andere.

Lederkombis sind auch eigentlich überhaupt nicht teuer im Vergleich zu Texjacken, die eine echte Schutzfunktion bieten, denn das tun de facto nur solche aus mindestens Kevlar-Mischgewebe. Den ganzen Cordura-Krempel kannst du nach einem etwas schnelleren Sturz wegschmeißen - Leder kann man nicht selten noch flicken. Unterhalb Cordura ist sowieso alles nur Sondermüll.

Antwort
von Michi1010, 57

Ich würde in ein Fachgeschäft gehen und verschiedene Kombinationen Jacke/Hose oder Kombi jeweils aus Leder oder Textil anprobieren. Bei beiden gibt es "Sommermodelle", also mit Lüftung, speziellen Beschichtungen, das sich das Leder nicht so stark aufheizt usw. Auf keinen Fall würde ich ohne ausreichenden Schutz fahren.

Antwort
von Miete187, 43

Du solltest dir eine gute Lederkombi kaufen, es gibt kein späteres hätte ich mir mal was besseres gekauft.

Hat dein Auto ein Airbag und benutzt du den Gurt??? Warum wenn du kein Unfall hast brauchst du die nicht.

Kommentar von Lionrider66 ,

Wozu? Eine vernünftige abriebfrste Textiljacke mit eingearbeiteten Protektoren und die dazu passende Hose ist ausreichend. Wer einem Otto-Normal Fahrer für den Alltag eine einteilige Lederkombi empfiehlt,  hat son Ding noch nie angehabt. 

Kommentar von Miete187 ,

Er schreibt aber nicht, das er nur wenig in der Stadt unterwegs ist. Ich trage seit 25 Jahren bei jedem Wetter Lederkombi.

Kommentar von Lionrider66 ,

Selber schuld,  gibt heute echt bequemere Alternativen. Kombi auf der Rennstrecke oder Autobahn, aber nicht im Alltag. Da tut es Motorradjeans und Hoodies 

Kommentar von Effigies ,

Wo war denn von Einteiler dei Rede?

Ein gutes sicheres Leder ist immer billiger als ein gleich sicheres Tex. Und von Einteiler wollte hier hoffentlich keiner rumspinnen.

Es muß nedmal ne Sportkombi sein. Ne Tourenkombi is viel praktischer weil man da die Einzelteile auch mal für sich  tragen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community