Produkttester seriös? Wie läuft das alles ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

'n Kollege hat sich mitte des Jahres als Produkt Tester für das LG G4 beworben. - Mit Erfolg! > Es war eine Art "Foto-Contest", wo man mit dem G4 beeindruckende Bilder machen soll. Weil das Handy ja so eine schöne Kamera hat. > Er hat sich beworben, hat paar beispiel Bilder mitgeschickt (Er ist Fotograf) und hat nach 3 Wochen eine Antwort erhalten. Er wurde angenommen, ihm wurde das Handy zugeschickt und durfte es 2 Wochen lang prüfen. Dann musste er eine ausführliche Bewertung abgeben und durfte das Handy behalten.

Aber im großen und ganzen würde ich eher davon abraten. - Es kommt 1. auf das Unternehmen an. 2. Kommt es auf deine "Mitwirkung" an. 3. Sollte man sich ganz sicher sein wo man das machen will! - Es gibt ja etliche "Review" Kanäle auf YouTube bspw. "Felixba" > Dieser bekommt die Artikel meistens von der Firma zugeschickt, das bereits schon andere Tester vor ihm hatten und dies muss er dann wieder zurück schicken! > Schließlich würde man sonst ja eine Menge Geld machen. 

So einfach geht das mit dem großen Geld dann doch nicht. ^^

Trotzdem viel Erfolg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sorry, aber das ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht seriös. Warum? Ganz einfach. Weil ein Produkttester eine gewisse Kompetenz haben muss, um etwas objektiv beurteilen und dann dies auch entsprechend begründen zu können.

Ein Beispiel: Jemand soll ein Lebensmittel testen, nehmen wir mal einen Fruchtaufstrich. Der Hersteller hat sich was dabei gedacht und eine entsprechende Rezeptur entwickelt, die sich von den Zutaten oder der Zusammensetzung von anderen (Konkurrenz-) Produkten abheben soll.

Mit einem "hat mir gut geschmeckt" oder "hat mir nicht so gut geschmeckt" als Kommentar ist es doch nicht getan? Genau so ein Schmarrn ist sogar in vielen Blogs selbsternannter "Produkttester" zu lesen.

Ich würde als Hersteller gar nicht auf die Idee kommen, meine Produkte von irgendwelchen Ahnungslosen "testen" zu lassen, denn der Schuß kann sehr schnell nach hinten losgehen und negative Bewertungen im Internet aufgrund irgendwelcher individuellen Geschmacksverirrungen (z.B. fastfood-junkie soll Naturkost testen...) tut sich - zumindest im Lebensmittelbereich, aus dem ich komme - garantiert niemand an. :-).

Wenn ein Fotograf eine neue Kamera testet, ist das eine völlig andere Nummer ...

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Freund von mir hat das mal gemacht. Du meldest dich an, bekommst ein Paket mit Produkten, testest diese dann und schickst eine Bewertung zurück. Pro getestetes Produkt bekommt man um die 10 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo kann man denn als "produkttester" arbeiten oder sich bewerben, hätte da Interesse :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?