Frage von 7blueberry7, 287

Praktikum in einer Apotheke was wird mich erwarten und was muss ich beachten?

Das wird heute mein allererstes schülerpraktikum :))! Was wird mich dort erwarten?

Antwort
von Christianwarweg, 175

Das kommt sehr auf die Apotheke an und auch auf die Kunden, die so ein- und ausgehen.

Zunächst mal wirst du vermutlich die Apotheke kennenlernen; insbesondere, was die meisten nicht kennen, nämlich die Räume hinter dem Verkaufsraum, z.B. Labor, Lager, Wareneingang, Büro.

Dann ist es wirklich sehr unterschiedlich:

Wenn du Pech hast, darfst du all das machen, was sonst keiner gern macht, z.B. Papier in den Druckern auffüllen, Kaffee kochen, Staub wischen, Akten vernichten, Papier für den Rezeptkopierer zuschneiden, Sachen Stempeln.

Daneben wirst du vermutlich im Wareneingang bei den Lieferungen zugucken/ helfen dürfen. Apotheken bekommen mehrmals am Tag vom Großhandel Ware. Diese muss ausgepackt, verbucht und eingeräumt werden. Wenn du in einer Apotheke mit Kommissionierautomat bist, ist das Einräumen eigentlich nur ein Einfüllen, denn der Automat räumt das ordentlich ein.

Sachen, die im Verkaufsraum stehen, darfst du vielleicht auch selbst einräumen - ist nicht schwer, man muss nur genau auf die Packungsgrößen und Wirkstoffstärken achten... viele sehen sich da ziemlich ähnlich.

Ich denke, du wirst auch im Labor zugucken dürfen und auch unter Anleitung mal eine Salbe machen oder eine Abfüllung etc.; Kapseln füllen braucht Übung und macht auch nicht sonderlich viel Spaß; je nach Apotheke werden selten - nie oder ständig Kapseln angefertigt.

Daneben werden Ausgangsstoffe und Teedrogen geprüft; auch da kannst du sicherlich mitmachen.

Tees abfüllen wäre auch noch so eine Tätigkeit, die man als Schülerpraktikant machen kann.

Wenn es in Fußnähe ein Altenheim gibt, das von der Apotheke beliefert wird, kannst du das bestimmt auch übernehmen.

Inventur, also zählen, wie viele Schachteln noch da sind von Medikament XY könnte man auch noch machen.

Alles in Allem gibt es sehr interessante Tätigkeiten für Praktikanten und weniger interessante. Von allem wird was dabei sein, wenn du nicht sehr viel Pech hast. Wenn es eine Apotheke mit netten Kunden ist, wirst du auch mal bei einem Beratungsgespräch dabei sein können - du musst ja ohnehin eine Verschwiegenheitserklärung abgeben.

Ich wünsche dir viel Spaß in der Apotheke.

Antwort
von LiselotteHerz, 195

Ein Freund meines Sohnes hat mal ein Praktikum in der Apotheke gemacht. Am ersten Tag wird Dir gezeigt, wie die Medikamente sortiert sind und wenn der Apotheker sieht, dass Du das Alphabet problemlos beherrschst, darfst Du neu gelieferte Medikamente einordnen. Man wird Dich am Anfang kontrollieren, es wäre fatal, wenn da was falsch eingeordnet würde. lg Lilo

Antwort
von WildTemptation, 141

Ich studiere Pharmazie. In der Apotheke kann es sehr spannend und interessant zugehen, aber bei einem Schülerpraktikum wirst du davon wohl leider nicht so viel mitbekommen.

Du wirst helfen, die Medikamente einzusortieren. Das ist normalerweise Aufgabe der PKA. Dabei darf natürlich nichts falsch eingeräumt sein, also wirst du immer mehr oder weniger überwacht.

Dann wird dir vielleicht noch gezeigt, wie du Kapseln, Salben etc. herstellst. Das darfst du aber ganz sicher nicht selber machen. Meistens machen das nicht einmal PTA, sondern nur die Apotheker persönlich. Wenn du Glück hast, darfst du ein bisschen helfen.

Eine wesentliche Aufgabe der Mitarbeiter einer Apotheke besteht darin, Kunden zu beraten. Das kannst du natürlich noch nicht, aber du wirst sicher mal zuschauen, um zu lernen, wie das so abläuft.

Interessierst du dich dafür, später einmal in einer Apotheke zu arbeiten? Dann lass dich nicht davon abschrecken, wenn das Praktikum vielleicht stelleweise ein bisschen langweilig ist. Je mehr du selbst machen darfst, desto spannender wird es.

Kommentar von Christianwarweg ,

Ich kenne keine Apotheke, in der die Approbierten Salben, Kapseln etc. machen. Das ist DIE Aufgabe für PTAs, die das in ihrer Ausbildung stundenlang machen, im Gegensatz zu den Approbierten, die im Studium vielleicht 10 Salben rühren, 2-3 mal Kapseln füllen und so weiter.

Kommentar von WildTemptation ,

Ok, ich war bisher ehrlich gesagt erst in zwei verschiedenen Apotheken, aber in beiden haben die Apotheker gesagt, dass sie diese Aufgaben am liebsten selbst übernehmen.

Antwort
von Paguangare, 161

Du wirst sowohl den Bereich der Offizin (Verkaufsraum) als auch den Laborbereich kennenlernen, wo Medikamente (z.B. Salben) hergestellt werden.

Vermutlich wirst du vor allem mit dem Nachfüllen von Waren und Medikamenten in Regale und Schubladen beschäftigt werden.

Versuche, so viele Fragen wie möglich zu stellen und dir einen Überblick über das Berufsbild des Apothekers und des Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) zu machen.

Kommentar von 7blueberry7 ,

was könnte ich denn fragen? ist es ok wenn ich frage wen ich fragen soll wenn ich fragen habe? oder wenn ich frage wo das wc ist? das sind wichtige fragen für mich :D

Antwort
von liteOrange95, 141

Arbeit.
Du bekommst Einblicke hinter der Theke was einäumen oder Verwalten
aber glaube jetzt noch keine Kunden Betreuung.
Ich hatte noch nie ein Praktikum in einer Apotheke aber 10 woanders.

Antwort
von Gesuchter, 127

Ich hab ein Schulpraktikum vor drei Jahren in einer Apotheke gemacht.

Ich musste meist täglich Bestandslisten von den Medikamenten überprüfen, dass hat die meiste Zeit eingenommen (2 Wochen, immer am morgen ca. 3-4 Stunden). -> langweilig und anstrengend

Dann hatte ich auch mal die Aufgabe, Medikamente an Personen zu liefern (musste ich allerdings nur dreimal machen, obwohl das eigentlich Spaß gemacht hat. -> interessant + spannend

Eine weitere (interessante) Aufgabe war es, zusammen mit einem Apotheker, Salben und Kapseln für einige Kunden zuzubereiten. Das fand ich sehr spannend und interessant. -> sehr interessant

Es gab teilweise auch die Aufgabe, dass ich die Preisangaben von den Produkt überprüfen sollte...

Das war mein Praktikum, viel Glück bei deinem! :)

Antwort
von brennspiritus, 131

Dir wird sicher zuerst alles gezeigt und dann darfst du vielleicht schon Regale auffüllen.

Viel Spaß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community