Neue Winterreifen auf Vorder- oder Hinterachse (Frontantrieb)?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 12 Abstimmungen

Hinterachse 75%
Vorderachse 25%

14 Antworten

Hinterachse

Ganz klar die Hinterachse:

Begründung:

Je mehr Profil oder je bessere Reibungseigenschaften ein Reifen hat, um so mehr Seitenführunskräfte kann er aufnehmen, bis diese die Haftreibung des Reifens überschreiten und dieser anfängt zu rutschen und das Heck ausbricht.

Als Fahrer kannst Du fahrtechnisch auf die Hinterachse keinerlei Einfluss nehmen, lenken kannst Du nur vorne.

Das EINZIGE was Du als Fahrer machen kannst, ist, die Hinterachsenbereifung so zu wählen, dass deren Reibungskoeffizient möglichst hoch ist.

Demnach gehören die Reifen mit den besseren Reibwerten immer auf die HInterachse, das ist unabhängig davon ob das ein Satz Sommer oder Winterreifen ist.

Bei Allradfahrzeugen wechselt man regelmäßig zwischen vorne und hinten nur, damit das Mittendifferential bzw die Lamellenkupplung (je nach Bauart) nicht so hohem Verschleiß unterliegt und die Radumfänge annähernd gleich bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hinterachse

Trotz vieler richtiger Antworten scheint es immer noch Unstimmigkeiten zu geben... Die korrekte Antwort ist:

Die besseren Reifen müssen auf die Hinterachse.

Es nützt niemandem etwas wenn er gut anfahren kann oder oder gut vom Parkplatz weg kommt wenn die Fahrstabilität nicht bestmöglichst ist.

Das ist zu unterscheiden:
Das Eine ist das Problem vielleicht nicht vom Parkplatz zu kommen.
Ärgerlich und verständlich. Das kann man aber gefahrlos lösen, es ist nur zeitraubend und nervend.
Das Andere hat etwas mit Fahrsicherheit zu tun, wer anfängt zu rutschen für den wird es gefährlich - ein Unfall ist dann meist nicht mehr abzuwenden.
Das ist dann zeitraubend, nervend + teuer und vielleicht sogar tödlich.

Sobald man beim Fahren am Lenkrad dreht müssen die Hinterräder Seitenführungskräfte aufnehmen. Je weiter ich einschlage und/oder je höher die Geschwindigkeit ist um so größer werden diese Kräfte.
Kann die Hinterachse diese Kräfte nicht mehr aufnehmen war man zu schnell. Im Umkehrschluss heißt das: Je besser die Reifen hinten sind um so mehr Seitenführungskräfte haben sie - um so schneller kann man gefahrlos fahren - um so mehr Reservesicherheit habe ich.

Wer jetzt den Einwand bringt: Ein Auto kann auch vorn ausbrechen!
Richtig. Dann nützen aber auch vier neue Winterreifen mit Spikes nichts - dann war man einfach zu schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hinterachse

neue Winterreifen; bei 2 Reifen, auf die Hinterachse, das ist die spurhaltende Achse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vorderachse

Darüber kann man sich streiten. Allgemein ist es richtig die besseren Reifen hinten zu montieren, egal ob Front- oder Hinterradantrieb. Für die spurhaltung sind die hinteren Reifen wichtiger.

Allerdings würde auch ich die besseren Reifen lieber nach vorne montieren, besonders beim Fronttriebler.

Alle Spurhalteeigenschaft ist zwecklos wenn man man nichtmal anfahren kann, bzw das Fahrzeug gar nicht in Bewegung bekommt. Ist die Strasse glatt können sämtliche Fahrprobleme durch Geschwindigkeitsreduzierung verbessert werden, zur Geschwindigkeitsreduzierung (Bremsen) wirken die Vorderräder weitaus mehr bei.

Mittlerweile haben die meisten Fahrzeuge eine Art von Stabilitätssystem das auf ein ausbrechendes Heck mit geziehlten Bremsungen auf die Vorderräder reagiert, dazu müssen die aber auch ordentlich haften.

Grade beim Fronttriebler nutzen die hinteren Reifen kaum ab, um den Abnutzungsgrad der Reifen gleich zu halten würde ich ebenfalls die besseren Reifen stets vorne fahren bevor die Hinteren aus Altersgründen weg müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackhawk2014
19.01.2016, 10:37

Wenn es wirklich so glatt ist, dass das Auto so gut wie garnicht mehr sicher zum fahren gebracht werden kann, würde ich es sowieso stehen lassen.

Mir wurde bis jetzt immer gesagt, das die besseren Reifen nach hinten müssen. Mir bringt es ja nichts anfahren zu können, wenn ich dafür dann hintenrum schlinger' wie ein Kuhschwanz.

4
Kommentar von ListigerIvan
20.01.2016, 13:13

"Darüber kann man sich streiten. "

kann man nicht!

0
Hinterachse

Neue Reifen kommen auf die Hinterachse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkhouse
19.01.2016, 11:18

Alles gesagt. Aber - werden Zweifler jetzt sagen - das ist doch vom ADAC, das ist doch dieser betrügerische Verein, der...

Wichtig ist daraus: Es gibt durchaus auch Vorteile mit den besseren Reifen vorn. Aber in der Gesamtabwägung müssen sie nunmal nach hinten.

2
Hinterachse

Die besseren Reifen IMMER nach hinten. Egal ob FWD oder RWD.

Hinten hält die Spur. Mehr Traktion bringt dir nix, wenn du durch die Gegend eierst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hinterachse

Die besseren Reifen immer auf die Hinterachse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bekomme heute neue Winterreifen und stelle mir die leidige Frage auf welche Achse ich sie montieren sollte.

Na was denkst du wohl? 2 auf die Vorderachse und 2 auf die Hinterachse. Dein Auto wird wohl nicht noch mehr als diese Achsen haben oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Demnach bekommst du ein Paar und keine vier Stück, richtig? Das bessere Profil kommt immer auf die Antriebsräder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hinterachse

Dass sich das immer noch nicht rumgesprochen hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hinterachse

Hinterachse. Wenn du die nicht abgefahrenen vorn anbringst und die hinteren neu bestückst, ist das okay. Aber auch die vorderen sollten nicht so lange aufgeschoben werden.

Die Hinterräder stabilisieren die Fahrzeuglage maßgeblich. Aber die Fahrwerksabstimmung ist immer auf 4 gleiche Reifen ausgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von greenhorn7890
19.01.2016, 10:03

Ja ich habe nun 2 neue da einer ein Loch hat und sich eine Reparatur nicht wirklich lohnt, da ich die Reifen sowieso nur noch diesen Winter fahren kann. Ich werde mir nächsten Winter die anderen 2 kaufen.

0

Wenn bei meinem Auto die Sommerreifen durch die Winterreifen ausgetauscht wurden, dann wurden immer alle vier Reifen ausgetauscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ListigerIvan
19.01.2016, 10:00

thema verfehlt.

1
Kommentar von blackhawk2014
19.01.2016, 10:06

Du tauschst alle 4? Was für ne Geldverschwendung, wenn die Sommerreifen noch genug Profil haben

0
Hinterachse

Auf die Hinterachse, dadurch ist das Auto spurstabiler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?