Frage von Msletsplay1, 110

Namensänderung von erwachsenen Rückgängig machen?

Hallo,

Ich habe eine dringende frage und zwar habe ich den Namen ( Nachnamen ) von meiner mutter angenommen die neu geheiratet hat, vorher hatte ich einen komplett anderen Nachnamen und genau den hätte ich gerne wieder, was muss ich machen und was wird der Spaß kosten?

Danke im Voraus, sollten noch fragen sein werde ich diese sehr gerne beantworten.

Antwort
von Bitterkraut, 58

Ich glaub nicht, daß man den Namen beliebig oft wechseln kann. Frag beim Standesamt nach.

Kommentar von Msletsplay1 ,

Werde ich auf jeden fall mal tun!

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, dort wirst du eine fachgerechte Auskunft bekommen.

Kommentar von Msletsplay1 ,

Hoffentlich

Antwort
von jimpo, 38

Zum Standesamt gehen und fragen. Vielleicht hast Du Glück und Sie stimmen noch mal auf eine Änderung Deines Nachnamen zu.

Antwort
von AalFred2, 36

Namensänderung bedürfen eines gewichtigen Grundes. Ich will nicht mehr, ist keiner.

Antwort
von kuchenstylesGF, 72

Du kannst eigentlich ab dem 5. Geburtstag selber entscheiden ob du den Name annimmst oder nicht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Steht wo?

Außerdem war das nicht die Frage.

Kommentar von Msletsplay1 ,

Kennst du das gefühl wenn du voll getextet wirst bis zum anschlag und dir keine andere wahl bleibt ausser zuzusagen ? Genau so einen hatte ich leider :(

Kommentar von kuchenstylesGF ,

§1757 BGB



Kommentar von Msletsplay1 ,

Das stimmt schon, nur habe ich da noch nicht gemerkt was das heute für ausmaße hat genau deswegen will ich ja wissen ob man den kram auch wieder rückgängig machen, schließlich hat man auch meine Geburtsurkunde geändert was schon heftig ist.....

Kommentar von kuchenstylesGF ,

Dann geh zum zuständigen Amt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Du hast die Frage nicht verstanden. Und den Paragrafen auch nicht. In dem genannten Paragrafen geht es um die Annahme eines Kindes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community