Frage von Zorya85, 135

Nachsendeantrag und immer noch Post für die Ex, was tun?

Ich erhalten etwa ein Jahr nach dem Auszug der Ex aus der gemeinsamen Wohnung und trotz bestehendem Nachsendeantrag, ständig Post für sie. Am Anfang habe ich die noch an Sie weiter gegeben, aber langsam nervt es, da wir kein Kontakt haben. Hab teilweise auch schon dir Briefe mit der Aufschrift: Adresse fehlerhaft, wieder in die Post gegeben.

Hab auch schon bei einem Absender, von dem sich die Briefe häuften angerufen, allerdings darf ich für sie nicht mal die Adresse ändern. Kann die Post das regeln, wenn ich zu denen gehe?

Antwort
von Rambazamba4711, 115

Ich würde den Namen der Ex vom Briefkasten entfernen und den Briefträger bei Gelegenheit über deren Wegzug informieren. Sollte trotzdem weiterhin Post für die Ex ankommen würde ich mit der Post zur nächsten Filiale gehen und dies dort reklamieren.

Kommentar von Zorya85 ,

Waren, bzw. Sind noch verheiratet. Deshalb fällt das mit dem Namen weg ;) 

Antwort
von Allexandra0809, 109

Wart Ihr verheiratet? Dann ist wahrscheinlich inzwischen der Nachsendeantrag abgelaufen und die Post wird wieder zugestellt. Der Postbote kann ja nicht wissen, ob Deine Ex wieder bei Dir wohnt.

Die Post kann zwar Adressen berichtigen, aber ohne Nachsendeantrag läuft mal gar nichts und mit Nachsendeantrag kommt es darauf an, was der Absender für eine Verfügung hat.

Schreib einfach künftig auf alle Briefe "verzogen" und wirf sie in den nächsten Briefkasten der Post wieder ein.

Wenn Du Deinen Zusteller mal siehst, dann sag ihm, dass Deine Ex nicht mehr da wohnt, sondern nur Du.

Antwort
von kreuzkampus, 105

Ändern kann das nur Deine Ex; und ich bezweifele, dass der Nachsendeauftrag noch besteht. Der kostet Geld und gilt pro Zahlung m.W. nur 6 Monate.

Kommentar von Zorya85 ,

Also müsste sie ihn erneuern? Bezweifele das sie das macht. 

Kommentar von kreuzkampus ,

""Also müsste sie ihn erneuern?""" Stimmt!

""Bezweifele das sie das macht."" Ich auch.

Mein Tipp: Wenn es sich um "richtige" Briefe--nicht um Werbung!--handelt, draufschreiben "unbekannt verzogen" und in den nächsten Briefkasten werfen. Normale Briefe gehen an die Absender zurück; Werbedrucksachen u.ä. nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten