Frage von David123444321, 42

mx 250/300 2t als "Anfänger"?

Ich hab seit 1,5 Jahren ein Naked bike 125ccm 4t (15ps) und möchte mir jz eine mx zulegen. Ich wollte fragen ob ich (168cm und 68 kg mit Ausrüstung) auch eine 250/300er 2t oder 350 4t nehmen könnte. Denn 125er 2t find ich jz nicht so ansprechend. und ob mir 250 4t ned schnell langweilig wir is auch die Frage. Bin desöfteren auch Sumo gefahren aber halt eigentlich immer Straße. Vielen Dank für eure Ratschläge.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 16

Die Hubraumklassen auf der Strasse und im Gelände kann man echt nicht vergleichen.

125 Kubik auf einer Strasse, da fährt man nur Vollgas und ärgert sich das die Maschine nicht schneller fährt.

125 Kubik im Gelände ist da echt was total anderes und da wird auch mit anderne Geschwindigkeiten gefahren als auf der Strasse. Bei den Rundenzeiten sieht man auch kaum unterschiede bei den einzlenen Kubiklassen. Da zählt einfach Ausdauer und Fahrtkönnen und weniger der Motor.

Mit 1,68 meter wirst du wohl kaum auf einer grossen MX draufpassen. 125 Kubik wäre für dich geeignet und unter umständen vielleicht eine 85 Kubik. Keine Sorge die sind alels andere als Kinderspielzeug.

Antwort
von matrix791, 14

also erstmal ( habe deine anderen antworten gelesen) wenn du mit dem MX sport anfangen willst- sind eine 250 2 takt oder die 350er 4 takt der falsche einsteig.  Auch wenn du sagst- die 125er war leicht zu handhaben- sagt das noch garnichts aus. 

alle sagen " du wirst dich damit umbringen" das stimmt auch. denn , wenn du auf der strecke bist- und andere verfolgst und die geben am kurvenausgang gas und du machst das selbe, fehlt dir einfach die erfahrung. die maschinen haben einen ganz schmalen grad zwischen " geht noch- du schafst es   und das war ein mm zu viel am gasgriff- das krankenhaus wartet " 

im mx sport musst du dir über eins klar sein -  erst die fahrtechnik lernen und dann auf größeren maschinen steigen.  einen anderen weg gibt es nicht.  wenn du gleich mit einer großen maschine anfängst,  kannst du die technik nicht mehr lernen. du würdest also immer nur auf der strecke rumtuckern. 

du solltest mit einer 250er 4 takt anfangen und die erstmal 1 jahr fahren um die technik zu lernen. ( also eine gebrauchte- etwas älter so um baujahr 2009 )   wenn du 1 jahr gefahren bist, wirst du auch wissen- welcher hersteller deine nächste sein soll. ich schätze mal bei deinem gewicht , wird es eine KTM )  

Antwort
von David123444321, 20

@ApriliaRx also die gasgas ec 125 (42ps) war nicht schwer zu handeln und ich glaube nicht das ich mich dann sofort mit ner 250er umbringen würde. Bin bis jz 35.000 km auf Straße gefahren und um die 2.000 mit der gas gas. Aber ich glaube ich fahr einfach mal ne 250 und 350 4t probe und schau ma. Trz danke :)

Kommentar von all1gataZ ,

Oh doch das wird sie

Antwort
von ApriliaRx, 24

Bist du schon mal Zweitakt gefahren ?

Kommentar von David123444321 ,

ja ne gasgas ec 125 ging gut.

Kommentar von ApriliaRx ,

Also wenn du vorher 1.5 Jahre lang 125 4t gefahren bist hast du bei weitem nicht die Erfahrung um eine 125 ccm 2t MX zu kontrollieren (btw 45Ps). Dann kannst du also eine 250 bis 300 2 t auf gar keinen Fall kontrollieren, die bringen dich um. Auch eine 350 er Viertakt ist schon zu brutal... Die einzige Maschiene auf der du eventuell anfangen könntest ist die 250er, auch wenn das eigentlich auch schon zu brutal ist. Bist du überhaupt schon mal Motocross gefahren ? Mach erstmal deine ersten Erfahrungen...

Antwort
von all1gataZ, 11

Nein, auf keinen Fall!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community