Frage von Olli69,

Muss bei einer Vaillant Therme VC 182 E die Umwälzpumpe ständig laufen, oder schaltet sie nach dem H

Vaillant Heizungs Therme

Antwort von igormil,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Umwälzpumpe müßte sich eigentlich abschalten, wenn die mit dem Thermostat die eingestellte Temperatur erreicht ist. Wenn sie trotzdem weiter läuft, stimmt entweder etwas mit dem Thermostat nicht oder mit der Therme. Wir hatten mal einen Schlaumeier von Installateur, der davon keine Ahnung hatte und gemeint hatte, man könne die Kosten des Thermostats für die Raumthemperatur einsparen. weil an den Heizkörpern welche waren. Aber die reguleren nur die Wärme des Heizkör- pers und nicht die der Therme.

Gruß, Igor Myroshnichenko (MIL)

http://mil.blogg.de

Kommentar von Moltobene,

Der Thermostat schaltet lediglich den Brenner ein und aus,abhängig von der eingestellten Vorlauftemperatur.Die Pumpe muß auf jeden Fall noch Nachlaufen,sonst entsteht im Brennerraum ein Hitzestau der den Boiler/Wärmetauscher beschädigen kann.

Antwort von Nettetaler,

bei der Vaillant VC 182E gibt es noch die Pumpenbetriebsart "S". Kann über einen Stecker links am Anschlußklemmenblock bei abgeschaltetem Gerät umgesteckt werden. Wie Moltobene schon sagte, sollte dann die Pumpe ohne Wärmeanforderung etwa 5 Minuten nachlaufen. Beim VC 182 E kann die Werkseingestellung dieser "Brenn-Wiedereinschaltsperre" von 1-12 Minuten verändert werden. Ist aber Sache des Fachmanns.

Antwort von jackhowdy,

prinzipiell würde ich mal einen fachmann beiholen der soll dir mal sagen was da los ist. http://www.umwaelzpumpe.com/

Antwort von ChefCom,

Habe ebenfalls eine Vaillant VC 182E Etagenheizung.

um euch ein klareres Bild zu machen. Das Gerät hat nur einen Schalter (Ein/Aus) und ein Rad zum einstellen der Leistung (1-9) 2 Anzeigen: 1 Druck in bar ; 1 Temperatur in grad C Zudem hat das Gerät wohl einen Puffer von 0,5L im Wärmetauscher.

Ich befasse mich gerade mit dem Thema weil ich abwägen muss wie ich meine Wohnung (3 Zimmer) warm bekomme aber möglichst wenig Strom und Gas verbrauche. Womit ich wirklich ein Problem habe ist mit dem Druck. Es kann an einem Heizkörper Wasser aufgefüllt werden. Aber woran seh ich wann der Druck passt? Die Anzeige am Gerät steht auf ca. 0,1 bar und steigt sobald ich heize (höhere Temp mehr Druck) <- logisch ;) Aber welcher Druck ist nun der richtige betreffend Füllmenge???

Antwort von Heiko22,

Die Umwälzpumpe kann auf 3 Schaltarten gestellt werden. 1. Thermostat schaltet nur den Brenner, Pumpe läuft dauernd 2. Thermostat schaltet Brenner und Pumpe (Mit einer Nachlaufverzögerung) 3. Brenner und Pumpe werden über eine externe Regelung geschaltet. Die meisten Installateure stellen die Betriebsart 1 ein. Gibt die wenigsten Probleme und kostet ja nicht seinen Strom. Denn Betriebsart 2 kann je nach Heizkörperauslegung und Isolierzustand des Hauses zu stark schwankenden Innentemperaturen führen. Am Besten: Versuch macht kluch. :-))

Antwort von Moltobene,

Sie muß nicht dauernd laufen aber eine Mindestnachlaufzeit ist vorgegeben.Habe eine Vaillant VC196E.Nach dem Heizen läuft die Pumpe als Mindesteinstellung 5 Minuten nach.Eine kleinere Zeit ist nicht einstellbar.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten