Frage von xkreativernamex, 622

Muskelzucken durchs kiffen?

Also mir ist schon klar, dass man meistens Zuckungen kriegt wenn man kifft. Aber kann es auch passieren dass man manchmal in bestimmten Körperteilen für kurze Zeit nichts mehr fühlt? Wenn ja ist das schlimm? Und habt ihr das auch manchmal dass sich..naja ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll sich das Hirn halt kurz so komisch kalt anfühlt? Außerdem wollte ich fragen ob ihr dieses Ding kennt was man auf den kopf tut und dann so runterdrückt mit sowas ähnlichen wie spinnenbeinen manche benutzen es zur Entspannung aber die meisten finden es unangenehm weil dann die ganze Kopfhaut kribbelt. Dieses Gefühl habe ich auch manchmal kurz wenn ich gekifft habe aber keiner meiner Freunde von daher wollte ich fragen ob ich die einzige bin die dieses kribbeln auf der Kopfhaut oder halt im Hirn spürt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jonakrell, 556

Es gibt 2 Cannabis Sorten, Cannabis Indica und Cannabis Sativa. Bei Cannabis Sativa, kommt man so zu sagen aus sich heraus, empfindet die Umwelt, Farben ... Stärker, hat ein unklaren High, und man fühlt keinerlei körperliche Veränderung. Bei Cannabis Indica, wird man müde, und spürt sehr seine Körperteile. Wenn ich es konsumiere, hab ich ständig zucken in verschiedensten Körperteilen. Zudem kann ich mich auf bestimmte stellen meines Körpers konzentrieren, und spüre diese dann besonders.

Also zur Antwort auf deine Frage, ja es kann bei manch wenigen Personen so stark auftreten dass man kontinuierlich leicht und kurz zuckt, aber sonderlich schlimm ist es meines Erachtens nach nicht.

Ich hoffe ich konnte helfen

Kommentar von Broccoli333 ,

Kenne ich sehr gut mit den Zuckungen. Mag eigentlich beides sehr, Indica Sorten wie auch Sativas. Auch wenn ich Sativas wohl viel öfters konsumiert habe. Wünsche einen schönen Abend, mfG Broccoli

Kommentar von derkiffer ,

Ich kann nur sagen das ich noch nie von sowas gehört hab

Kommentar von jonakrell ,

Von dem was ich geschrieben hab ? Dann ist dein Name "derkiffer" fehl am Platz 😉

Antwort
von smxlie, 458

Ich habe jetzt keine Zuckungen aber das mit dem Hirn kommt mir sehr bekannt vor... Es kommt mir irgendwie seltsam aber doch angenehm vor. Manchmal fühlt es sich auch so an als wäre mein kompletter Körper taub

Antwort
von Broccoli333, 389

Hatte auch oft solche Nebenwirkungen, mache im Moment (auch) deshalb eine Pause/höre ganz auf, darüber bin ich mir noch nicht ganz im Klaren. Hatte es zum Beispiel recht oft, dass meine Beine unkontrolliert zucken, wenn ich stillgesessen habe. Falls du dir Sorgen machst, es könnte etwas unerwünschtes passieren, lässt du es vielleicht besser. Die Risiken von Cannabis sind zwar eigentlich recht gering und (meines Wissens) ist eine psychose etwa das Schlimmste, was Cannabis auslösen kann. (Spreche natürlich über reines Cannabis.) Oder du informierst dich im Internet über Nebenwirkungen. Oder rede mit einem Arzt darüber, er steht ja unter Schweigepflicht. Würde mich auf jeden Fall zuerst professionell informieren.
(Verlässliche Internetquelle, Arzt, Apotekerin, etc.) Viel Spass, mfG Broccoli.

Antwort
von aXXLJ, 317

Also mir ist schon klar, dass man meistens Zuckungen kriegt wenn man kifft

Falsch.
Cannabis hilft gegen Tics (u.a. Zuckungen) bei Tourette-Syndrom oder gegen Spasmen (Krämpfe der Muskulatur) bei Multipler Sklerose.

Du bist nicht die einzige Cannabiskonsumentin, die Kopfkribbeln spürt; allerdings kann Kopfkribbeln auch durch andere Stoffe hervorgerufen werden, z.B. durch Codein. Von daher ist diese "Rausch-Nebenwirkung" nicht wirklich ungewöhnlich.
Das Kribbeln wird dennoch weniger werden, je besser Du lernst mit Cannabis vernünftig umzugehen. Vernunft kann man sich diesbezüglich auch anlesen. Google dafür "Rauschzeichen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community