Frage von jelitto 03.02.2012

MPU ohne Abstinentz Nachweis

  • Antwort von paule05 03.02.2012

    Um die Notwendigkeit einer Abstinenz sind BAK nebst Alter von ausschlaggebender Bedeutung. Ein Alk-MPU bedeutet nicht zwangsläufig eine Abstinenz, KT ist je nach Fall ebenfalls möglich.

  • Antwort von ginatilan 03.02.2012

    Da du mit Abstinenz in die MPU gehen willst ist mind. 6 Monate Abstinenznachweise Pflicht!

    Der Schlüssel dazu, dass Du nicht wieder im Straßenverkehr auffällst ist Dein Konsum. Den musst Du in den Griff bekommen und davon den Gutachter überzeugen. Dazu stehen Dir kontrolliertes Trinken oder Abstinenz als Strategien offen. Bei kT solltest Du Leberwerte sammeln, eine Abstinenz muss mit Urinscreenings oder Haaranalysen dokumentiert werden. Das ist aber nur die Eintrittskarte. Die Schlüsselfrage ist, warum Du trinkst und wie Du diese Ursache künftig anders befriedigen kannst.

    • Abschluß eines Alkoholkontrollprogramms über einen festen Zeitraum

    • Entweder Durchführung eines Urinscreenings unter forensischen Bedingungen (Einbestellung innerhalb von 24 Stunden, Probenentnahme unter Sichtkontrolle)

    • Oder alternativ eine Haaranalyse. Sie kann auch für eine zurückliegende Zeit gemacht werden, allerdings nur noch höchstens für einen Zeitraum von 3 Monaten!

    http://www.fahrerlaubnisrecht.de/Begutachtungsleitlinien/BGLL%203.11.htm

  • Antwort von DonPaolo 03.02.2012
  • Antwort von Frediboy 03.02.2012

    Also ich bin beim 1.x ohne diese Nachweise durchgerauscht, da war ich allerdings schon fünfeinhalb Jahre alkohlfrei. Kein Joke. Habe fürs 2.x dann monatlich beim Hausarzt nen Bluttest in Auftrag gegeben, kostet pro Test und je nach Labor ca. 35€. Das ganze 6x, das ist das Minium was die sehn wolln. Sagt dir natürlich sonnst vorher keiner, die wolln ja Geld verdienen. Es sind 2bestimmte Werte auf die sie kucken, die heissen ASAT und ALAT. Aus den Werten können sie dann ihre Schlüsse ziehn. Mach das also lieber vorher, investiere die Tests und erspare dir möglicherweise eine 2.MPU. Die ist dann teurer. Und noch einen Tip nebenbei, bist du beim Psychologen drin arbeite nie mit Verniedlichungen wie "Bierchen" oder "Schnäpschen", sonnst sagen sie dir du nimmst das nicht ernst. Die fragen peinlich genau nach deinem Konsumverhalten zum Zeitpunkt der Auffälligkeit und auch Jahre zurück. Also mach die Tests, nutz die Zeit um clean zu bleiben und fahr vorbereitet da hin. Ich hab meinen "Lappen" zurück und bin mittlerweile siebeneinhalb Jahre clean.

  • Antwort von Furunkel123 03.02.2012

    Es ist ganz einfach. Entweder Saufen oder Autofahren, nicht beides. Es liegt an dir was dir wichtiger ist.

  • Antwort von Jorgfried 03.02.2012

    Falls du vor 3 Monaten noch gesoffen hast, warte lieber noch paar Jahre.

  • Antwort von wolfgang001 03.02.2012

    Du musst den Prüfer in der MPU davon überzeugen, dass Du für den Strassenverkehr keine Gefahr mehr darstellst. Diese Prüfer haben sich den Ruf "erarbeitet" extrem mißtrauisch zu sein und lieber dreimal "nein" als einmal "ja" zu sagen. Deshalb machst Du ja auch den Vorbereitungskurs mit. Und da hat der Vorbereiter schon ganz recht: Es ist nicht verbindlich vorgeschrieben, dass Du den Nachweis dem Prüfer vorlegen musst. Aber es hilft Dir, den Prüfer von der Richtigkeit Deiner Angaben zu überzeugen.

    Sonst hängt es komplett von Deiner Überzeugungsfähigkeit ab, ob Du die MPU erfolgreich bestehst oder nicht.

  • Antwort von ampersand 03.02.2012

    mach doch den nachweis.....und gut iss.....die anderen verkehrsteilnehmer werden es dir danken...(das kein akli auf den strassen rumfährt)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!