Frage von mangagirl2003, 257

Möchte nicht auf Klassenfahrt?

Hey und zwar möchte ich nicht auf die Klassenfahrt. Ich habe keine Lust drauf und außerdem ist es aus religiöser Sicht verboten. Meine Eltern drüvcen noch ein Auge zu und meinen ich kann ruhig gehen aber ich möchte nicht. Ich habe das meine Lehrerin gesagt aber die versucht immernoch mich zu überzeugen. Was soll ich tun?

Dankeschön und liebe Grüße

mangagirl2003

PS:Ich wohne in Hessen.

Antwort
von ThomasJNewton, 54

Was ist denn verboten?

Wenn die Schule verboten ist, reise nach Afrika, dort gibt es boko haram, was übersetzt wohl "Schule Bäähh" heißt.

Wenn du nicht ohne eine Leibwache von männlichen Verwandten aus dem Haus möchtest, dann wäre eine Einmauerung keine schlechte Idee.

PS:Ich wohne in Hessen.

Das ist wohl der unwichtigste Hinweis, um zu erkennen, dass du in deiner ganz eigenen Welt lebst.
Oder angeblich.

Antwort
von furkansel, 24

Stur bleiben und deinen Eltern sagen, dass du eben nicht gehen willst. Die Teilnahme an Klassenfahrten ist nicht verpflichtend.

Antwort
von Klaraaha, 68

Dann wird es dir sicher auch verboten sein, aus religiösen Gründen  später an mehrtägigen beruflichen Fortbildungslehrgänge teilzunehmen Evtl.willst du auch noch den Betriebsfesten fernbleiben. Eigentlich bleibt da nur der Billiglohnsektor falls du überhaupt Lust zum arbeiten hast. 

Kommentar von Nunuhueper ,

Sie wird keine Lust zur Arbeit haben.

Antwort
von muhamedba, 18

Ich bin in der 12-ten nicht mit auf Klassenfahrt, bin dann selbst eine Woche ans Meer gegangen bzw. geflogen, anstelle im Bus nach Holland zu sitzen. War sogar günstiger. Die haben Druck ausgeübt und sogar gesagt "Ihr MÜSST mit", selbst der Rektor ist gekommen und hat dumme Anspielungen gemacht wie z.B. "wer das nicht bezahlen kann ..." usw.

Mein Klassenlehrer hatte ich in Mathe und er meinte auch "das könnte deine Note verschlechtern" aber du musst dann halt Hirn haben und sagen "3x eine 1, immer die HA, 90% schriftlich und viel Glück, das zieht nicht bei mir". Die wussten auch am Ende, wo ich hingehe und konnten nichts dagegen tun.

Antwort
von beangato, 104

Schade, dass Du Dir so etwas Schönes entgehen lassen wisst.

Und warum ist das aus religiöser Sicht verboten? Das erschließt sich mir nicht.

Du musst nicht mitfahren. Allerdings kannst Du auch nicht zu Hause bleiben (Schulpflicht) Also musst Du in Zeit in einer anderen Klasse unterrichtet werden.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 88

Klassenfahrten sind Schulveranstaltungen und somit verpflichtend. Welche Religion sollte sie verbieten? Wenn du gute Argumente vorträgst (nicht "keine Lust"), kannst du dich von der Klassenfahrt freistellen lassen und dafür den Unterricht einer anderen Klasse besuchen.

Antwort
von AaronMose3, 114

und außerdem ist es aus religiöser Sicht verboten

Ist auch irgendwas erlaubt ?...

Passe dich deiner Gesellschaft an und hör auf dich an irgendwelche Jahrtausendealte Dogmen zu richten, die nichts bewirken, als eine Einschränkung deiner Entwicklung.

PS: Zeig mir doch mal, wo steht, dass eine Klassenfahrt verboten ist

Achja und solch eine

 Ich habe keine Lust

Nullbock Einstellung mag im pubertären Alter normal sein, bringt dich aber auch nicht weiter. Also leg auch diese Haltung am besten einfach mal ab.

Antwort
von bikerin99, 124

"Alle meinen es nur gut mit dir", sie wollen dir die Möglichkeit der sozialen Gemeinschaft außerhalb des Unterrichts geben.
Es wird Gründe geben, weshalb du auf keinen Fall mitfahren möchtest.
Wenn du auf keinen Fall mitfahren willst, dann sage es klipp und klar, dass du nicht willst (das religiöse Argument allein ist offensichtlich nicht ausreichend).
Wenn du trotzdem dazu gezwungen werden, obwohl du nicht willst, dann hilft nur das übliche Mittel, dass dir am Morgen so schlecht und schwindlig ist, dass du Kopfschmerzen hast, so dass du nicht in der Lage bist, daran teilzunehmen.

Antwort
von TollpatschigV, 84

Aus Baden Wü. Egal wo, welchem Bundesland. Niemand darf dich zu etwas zwingen was du nicht möchtest. 

Kommentar von ThomasJNewton ,

Doch, dafür gibt es die Schulpflicht.

Die resultiert natürlich auf einem Recht, dem Menschrecht auf Bildung.

Antwort
von AgoodDay, 107

Wenn du das aus religiösen Gründen wirklich nicht willst, dann versuche nochmal ganz in Ruhe mit deinen Eltern zu reden und ihnen deinen Standpunkt zu erklären. Und dann können sie vielleicht auch mal mit deiner Lehrerin reden und dann versteht sie dich hoffentlich.

Kommentar von earnest ,

Gerade DAS will ich nicht hoffen. 

Kein Einknicken vor angeblichen religiösen Verboten!

Wir haben hier eine Schulpflicht und Schulgesetze. Hier herrscht nicht die Scharia.

Kommentar von AgoodDay ,

Ja wir haben aber auch Religionsfreiheit :)

Und ne Klassenfahrt ist zwar schön, und man kann auch vieles dabei lernen, aber so wichtig, dass man da unter allen Umständen mitmuss, ist das jetzt nicht.

Antwort
von atzef, 91

Dir bleibt keine Wahl. Du unterliegst der Schulpflicht und Klassenfahrten sind Schulveranstaltungen und als solche Pflichtveranstaltungen, an denen du teilnehmen musst.

Der demokratische Verfassungsstaat gewährt zwar Religionsfreiheit, führt aber auch die Schulpflicht ein, damit jeder/jede auch Alternativen zu einer bestimmten Welltsicht zwingend kennenlernt.

Verweigerst du die Teilnahme, droht deinen Eltern ein saftiges Bußgeld, weil das eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Da auch deine Eltern für die Teilnahme sind, droht dir auch von daher Ungemach.

Kommentar von UmmZakariyya ,

Was für ein Quatsch mit Bußgeld. Klassenfahrten sind Pflicht, okay, aber wenn sie nicht mit möchte hat die Schule doch kein Recht sie zu zwingen

Kommentar von atzef ,

Natürlich hat die Schule bzw. die Schulbehörde das Recht und bedarfsweise auch die Druckmittel in Form von Bußgeldverfügungen, die Teilnahme durchzusetzen, insbesondere, wenn es an einem wichtigen grund für die Nichtteilnahme mangelt.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Sie hat sogar die Pflicht, die Schulpflicht zu erzwingen.

Kommentar von Ente222 ,

Von wegen keine Wahl. Sie muß nicht mit auf Klassenfahrt, wenn sie nicht will, aus welchen Gründen auch immer.

Aatzel, auf welchem Stern lebt du? Was ist mit dem Recht auf Selbstbestimmung?

Kommentar von atzef ,

Der Stern, auf dem ich lebe, Fremder, heißt "Erde". Und hier herrscht Schulpflicht. :

Das Selbstbestimmungsrecht von Minderjährigen ist dabei stark eingeschränkt. :-)

Kommentar von atzef ,

https://www.wbs-law.de/rechtsfall-des-tages/befreiung-von-der-teilnahme-klassenf...

Hier mal ein Urteil, bei dem Eltern aus religiösen gründen die Klassenfahrtteilnahme verwehrten.

Kommentar von LaQuica ,

Atzef bei. Deinem Beispiel haben die beiden Erziehungsberechtigten das Entschieden.  Hier heißt es aber das die beiden es erlauben und da kann die kleine Tochter dann nicht plötzlich sagen das ist Religiös verboten . . Meinst du die eltern würden das dann nicht genauso sehen? 

Kommentar von atzef ,

Da die Eltern die Klassenfahrt befürworten, gibt es erst recht keinen Grund für die Fragestellerin, die teilnahme zu verweigern. Mein Link sollte nur illustrieren, dass Klassenfahrten als Schulveranstaltungen genauso dem Bereich der Schuulpflicht unterliegen wie normaler Unterricht.

Religiöse "Gründe" sind hier vermutlich nur vorgeschoben...

Kommentar von ThomasJNewton ,

Rechte sind immer gegen andere Recht abzuwägen.

Sie widersprechen sich zuweilen, und dann muss jemand entscheiden.

Wenn ich jemanden töten will, wird mir auch das Recht auf Selbstbestimmung verweigert.
Dieser Fall ist weniger krass, aber nicht anders.

Antwort
von saliksemi, 31

An alle die sie hier anmekern wo den im koran steht das Klassenfahrten haram sind

Das steht nirgend wo aber sie muss abstand zum anderen Geschlecht halten (was auch für jungs gilt) eine klassen fahrt wäre ja kein problem, aber da es IMMER irgendwelche jungs gibt die sich denken "hey lasma bei den Mädchen vorbei gucken" (um 2 uhr nachts ) wird es problematisch (ich war auf genug klassen fahrten um das ohne probleme behaupten zu können)

Und an die fragestellerin

Einfach durch halten und immer wieder ablehnen solange du nicht bezahlst wirst du im Endeffekt eh nicht mitgenommen also
Sabir.

Kommentar von Skinhead1 ,

WAS IST DARAN SCHLIMM WENN JUNGS VORBEIKOMMEN WIR LEBEN IM 22 JAHRHUNDERT!!!'nm

Antwort
von kostenlosertip, 91

Das ist schwer vorstellbar. Die Religion in der Erziehung ist ein Teil Elternerziehung.

Antwort
von Ente222, 79

Verweise auf die vielen negativen Erfahrungen, die Schüler und Lehrer mit Klassenfahrten gemacht haben. Erfahrungsgemäß nur Saufgelage und Knutschereien.

Frage sie, welchen Sinn und nutzen sogenannte "Klassenfahrten" haben, die für manche Eltern eine finanzielle Herausforderung darstellen.

Du hast einen guten Instinkt, wenn du keine Lust hast, auf so einer Fahrt mitzumachen.

Kommentar von Jogi57L ,

also haben die Lehrer "Saufgelage" und "Knutschereien" zugelassen ??

wie alt wart ihr ?...

Wann war das ?

Da ich mit Schuldienst zu tun habe, würde ich das gerne erfahren.... vor allem ! das Alter der Schüler.....

... bitte nenne mir per Nachricht, Ort, Schule und Alter.. sowie beteiligte Lehrer...

dem will ich gerne nach gehen... Danke !

Kommentar von UmmZakariyya ,

Das ist doch bei jeder Klassenfahrt mittlerweile so. Die Schüler nehmen Vodka anstatt Wasser mit usw

Kommentar von Ente222 ,

Jogi, das ist lange her,   die Lehrer leben meines Wissens alle nicht mehr. Ich bin sicher, inzwischen ist es noch viel schlimmer geworden. Aber danke für dein HIlsfangebot, ich wußte nicht, daß du im Schuldienst bist. Die Schüler warum ca. 16 Jahre alt.

Kommentar von LaQuica ,

Gehen wir mal davon aus das 2003 ihr Geburtsjahr ist, dann ist sie jetzt 13. Die werden als Klassenfahrt in der 7 Klasse nicht nach Berlin oder sonst wo hinfahren sondern in irgendein kinder ferien Camp .. Da geht das sicherlich nicht so ab wie bei den Klassenfahrten der 9ten und 10ten Klassen . . 

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 101

außerdem ist es aus religiöser Sicht verboten

Da du in Deutschland wohnst, wäre es wünschenswert, wenn du veraltete Vorstellungen einer anderen Kultur, die unter dem Deckmantel der Religion weitergegeben werden, fallen lassen könntest und dich der Lebensrealität des 21. Jahrhundert in einem westlichen Staat anpasst.

Ich habe keine Lust drauf

Nun, angesichts der praktischen Schwierigkeiten und Gewissenskonflikte, die solch eine konservative Auslegung der Religion mit sich bringt, hätte ich auch keine Lust.

Befreie dich von konservativen religiösen Interpretationen - dann macht dir nämlich auch das gemeinsame Reisen wieder mehr Spaß.

Kommentar von LaQuica ,

Ich bezweifel das es eine Religion gibt die explizit Klassenfahrten verbietet, oder kennst du zufällig eine? :) 

Kommentar von Enzylexikon ,

Oh, das mit dem Verbot kriegt man sicher irgendwie hin.

Mit der ausreichend radikalen Interpretation ließe sich wahrscheinlich sogar die biblische Aussage von Jesus "Steh auf, nimm dein Bett und wandle" (Johannes 5:8) in ein Gebot zum Stillsitzen auf einem Gummiball umdeuten. ;-)

Mich wundert im Bereich der Religion kaum noch etwas.

Kommentar von UmmZakariyya ,

Was soll das denn bitte für eine "Expertenantwort" sein??

Kommentar von Enzylexikon ,

Über den Hintergrund des Status als Experte und die Bedeutung der "Expertenantwort" steht eigentlich alles notwendige in der FAQ von gutefrage.net:

https://www.gutefrage.net/faq#experteDerCommunity

Ich kann also nichts dafür, wenn meine Antworten zum Themengebiet "Religion" automatisch als solche gekennzeichnet werden.

Kommentar von earnest ,

Aber UmmZakariyya kann etwas für solch dummdreiste Anmache.

Antwort
von BridgeWay, 87

Verstehe nicht aus welchem religiösen Quatsch man sowas absagt. Willst du wirklich zuhause sitzen während deine Freunde dort ihren Spaß haben? Wäre ich dein Lehrer würde ich es dir auch ausreden. Am sonsten setz dich mit deinen Eltern in verbindung wenn du trotzdem der Meinung bist nicht hingehen zu wollen.

Antwort
von earnest, 62

"Aus religiöser Sicht verboten"??

Völliger Quatsch.

Fahr mit und schlag deiner Klasse für nächstes Jahr mal eine Pilgerreise nach Mekka vor.

Wäre das nicht ein guter Kompromiss?

Antwort
von Dummie42, 72

Eine Klassenfahrt fördert das Sozialverhalten und die sozialen Bindungen.

Im besten Fall bildet sie auch noch und macht Spaß.

Verstecke dich davor nicht hinter religiösem Schmonzes.

Antwort
von Jogi57L, 43

Wenn es für Dich religiös verboten ist... solltest Du ( falls minderjährig) Deine Eltern bitten mit  Rektor/in darüber zu sprechen.

Natürlich gibt es Religionen, die eine Distanzierung und Ausgrenzung fordern, das ist mir bewusst....

Dann sollte man sich aber an anderer Stelle auch nicht darüber beklagen, wenn man Distanzierung und Ausgrenzung selbst erlebt...

btw.:

Es wird weder bei einer Klassenfahrt, noch sonstwo IRGENDETWAS geschehen.... was Du nicht willst und zu lässt. 

( mal von Gewaltanwendung abgesehen....was aber bei einer Klassenfahrt so gut wie ausgeschlossen ist.... )

Wenn du kein Vertrauen in Deine eigene innere Strärke hast... solltest Du wirklich die Klassenfahrt meiden... bzw... eine Lehrerin bitten, speziell auf Dich auf zu passen... sage einfach:

" ...ich traue mir selbst nicht... bitte haben SIE ein Auge auf mich....."

Antwort
von Viktor1, 41
Was soll ich tun?

Nichts. Wenn im Koran (oder berufst du dich auf Jesus) steht "Klassenfahrt verboten", dann bleib zu Hause, deine Eltern (und die Klassenlehrerin sowieso) kommen in die Hölle, du nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community