Modeln mit Agentur in anderer Stadt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich model, bin zwar schon fast 19 (angefangen mit 15), bin auch (noch) Schülerin und muss dir zwei verschiedene Antworten geben:

1. Du bist Top für große Agentur (z. B. East West Frankfurt, Louisas München Hamburg, Todays Nürnberg Berin , Rothchild Stuttgart) dann musst du nicht da wohnen. Du musst auf eigenes Risiko nur ein Mal zum Vorstelln hin (wenn du dich beworben hast und eingeladen bist). Dann vllt noch 1, 2 Mal zum Coaching, aber da bist du ja schon sicher drin.

Die Jobs sind dann in ganz Deutschland, heute z. B. Hamburg morgen Berlin und du fährst oder fliegst direkt zum Kunden. Die Fahrkosten und wenn nötig Hotel zahlen immer die Kunden. Neben Schule ist das aber schwer. Ist eigentlich Beruf und frei bekommst du von der Schule nicht dafür.

2. Du gehst wie ich zu ner kleinen Agentur. Die muss auch nicht in deiner Stadt sein, aber gut wenn sie nicht zu weit weg ist (meine ist in Nachbarstadt). Weil kleine Agenturn haben meistens nur Jobs in ihrer Nähe und die Kunden zahlen kein Fahrgeld.

Sind dann auch nur ab und zu Jobs aber geht besser neben der Schule. Meine Agentur kennt meinen Kursplan und zu der Zeit wo ich nicht kann bekomm ich auch keine Anfragen. Ob das bei dir auch geht, musst du fragen.

In deiner Umgebung gibt es bestimmt solche kleinen Agenturn, richtige, nur sind die nicht so bekannt. Findest du aber auf Google wenn du weiter runter gehst und auf die nächsten Seiten. Deine Stadt eingeben oder nächste große Stadt und Modelagentur.

Gibt auch ünseriöse, das kannst du umgehen, wenn du darauf schaust: 

1. Die Agentur hat auf ihrer Seite unter Impressum oder Kontakt eine Adresse. Schau was da ist. Es muss ein Büro sein, nicht nur ein Briefkasten.

2. Man muss sich bewerben und sie suchen aus. Sie nehmen nicht "jede" an.

3. Wenn sie dich einladen zum Vorstellen dann muss das in dem Büro sein wo in der Adresse steht, auf keinen Fall in einem Hotel!!! Sonst sind sie gar keine Agentur geben sich nur dafür aus.

4. Es darf nichts kosten, keine Anmeldegebühr, keine Kaution, kein Jahresbeitrag. Auch nicht für Fotos die sie von dir machen oder machen lassen. Du bezahlst nichts!

5. Du musst Vermittlungsbedingungen in die Hand bekommen, bevor du was unterschreibst. Da muss z.B. drin stehn wie hoch die Vermittlungsprovision ist. Sie sollte nicht mehr als 20 % sein, also dass du bei jedem Job mindestens 80 % behalten kannst. Achtung: Bei den ersten paar Jobs kann die Provision höher sein, z. B. bekommst du nur 50% vom Job, das aber auch mindestens und das muss dann auch klar in den Bedingungen stehen.

Klar ist dir, dass du mit unter 18 Elternunterschrift brauchst?

LG. AnKa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie weit bist Du gekommen, Minimaus? Hast Du eine Agentur gefunden? Um Deine Frage sinnvoll beantworten zu können: Wie groß bist Du, wie sind Deine Maße, was sagen Deine Eltern dazu, wie steht es mit der Schule?

LG. Nadin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das perfekte Einstiegsalter für die Branche!

Schau mal auf www.modelversity.de vorbei dort kannst du schritt für schritt lernen wie man model wird. Ansonsten gibt es von der Frau die den Kurs erstellt hat auch ein Buch zu kaufen: www.amzn.to/2f38jdq





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sWeEtAnKa98
11.11.2016, 17:05

Perfektes Einstiegsalter: Ja!

Modelversity: Nein. Geld für nichts.

1
Kommentar von kleinefrechemau
16.11.2016, 14:46

Der Tipp ist nicht echt, sondern gewerblich, du Linkbuilder

1

Was möchtest Du wissen?