Frage von Skunny, 59

Mittelalterliche Hochzeit Sprache?

Hallo, ein guter Freund heiratet mittelalterlich, nun möchte ich den beiden ein großes Windlicht gravieren, wo das Datum mit drauf steht. Das soll aber in Marktsprache sein. Was heist denn jetzt Heirat in Marktsprache und wie schreibt man das Datum?

Ist das vielleicht : Heirat = Gefreit und Datum= Anno

Bin mir nicht sicher und im Netz hab ich schon Stunden verbracht.

Danke schon mal im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von josef050153, 24

'Gefreit' bedeutet geworben, also das, was vor der Hochzeit kommt. Hochzeit heißt auf Mittelhochdeutsch 'hōchgezīt' oder 'hōchzīt'. Allerdings haben damals die meisten Menschen Dialekt gesprochen.

'Anno' bedetet das Jahr. Das genaue Datum wurde damals mit dem Tagesheiligen & 'Anno Domini' (meist abgekürzt AD) & Jahr bezeichnet.

Wichtig ist aber auch, die verschiedenen Schriftarten zu beachten. 'Anno' wurd als lateinisches Wort immer in Antiqua-Großbuchstaben geschreiben, genauso wie die Namen der Tagesheiligen (in lateinischer Form), deutsche Wörter in Textur. Du kannst aber auch das lateinische Wort 'nuptiæ' für Hochzeit verwenden. Das sieht wahrscheinlich besser aus. Achte aber auf die Ligatur.





Antwort
von DerOnkelJ, 32

Man muss dazu sagen, dass man kaum weiß wie im Mittelalter wirklich gesprochen wurde, da es hierzu nur wenig Überlieferungen und Schriftstücke gibt. Im Mittelalter waren die Menschen nicht sonderlich gebildet, sie konnten nur eben das Allerwichtigste rechnen, schreiben war kaum drin.

Was man heute auf Mittelaltermärkten spricht ist das sog. "Marktsprech", eine romantisierte Form dessen was man möglicherweise wirklich gesprochen hat.

Antwort
von Willwissen100, 42

Hier finde er einige Wörter:

http://www.mittelalter-gewandung.net/Wochenbote/Wochenbote\_Mittelalter\_Sprache...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten